Da ist er nun – mein Jahresrückblick 2017. Die schönsten, erinnerungswürdigsten Momente. Die tollsten Reisen, die wichtigsten Erkenntnisse, meine Lieblingsmenschen, mein persönliches Resümee des Jahres. Welche Bücher, Filme, Serien ich am besten fand, was ich gelernt, neu begonnen oder endlich gelassen habe. 

Ich habe länger überlegt, das Schema des Rückblicks zu ändern – bin aber all die Jahre ganz gut damit gefahren und überlege mir vielleicht für 2018 etwas Neues – ich habe da auch schon eine Idee zu…

Jetzt wünsche ich euch erst mal viel Spaß mit diesem ja, langen Beitrag über ein aufregendes, rasantes und ja, auch irgendwie anstrengendes Jahr 2017. Vielleicht erkennt ihr euch ja an der ein oder anderen Stelle wieder!

PS: Die Rückblicke der Jahre 2016, 2015, 2014 und 2013 findet ihr hier zum nachlesen – auch für mich immer wieder überraschend, wie unterschiedlich die Jahre so verlaufen sind, was ich in welchem Jahr gehighlightet habe und welche Gefühle und Empfindungen sie geprägt haben.

Mrs. Brightside Rosavivi Blogger Österreich Lienz Lavant Dolomitenhütte Bergwelt Mandeln Promotion Travel 5

Bester Song

Unter anderem “We’re In This Together Now” von Loving Caliber, “Don’t Let Me Get Me” als Cover von James Gillespie, “Liability” und “Green Light” von Lorde und das aktuelle Album von Ed Sheeran sowie der La La Land Soundtrack!

Bester Film

Besonders in Erinnerung geblieben sind mir “Die Verurteilten”, welcher schon lange auf meiner Liste stand und wirklich hart ist, sowie “Pearl Harbor” (ein Klassiker, ich weiß!) und “The Intern” (ein wirklich süßer Film!). Auch “Zodiac” war ein wirklich gut gemachter Film (über die wahre Begebenheit des Zodiac-Killers in San Francisco). Ach, und nicht zu vergessen: “La La Land”, dessen Soundtrack mich viele Wochen lang noch begleitet hat.

Beste Serie

Ich habe “Modern Family” endlich für mich entdeckt und freue mich seitdem, immer mal wieder ein paar Folgen der lustigen Familie anzusehen, die ich richtig ins Herz geschlossen habe. Für’s neue Jahr habe ich mir vorgenommen, wieder mehr Serien zu gucken – denn so blöd es klingt, man kann auch aus den verrücktesten Produktionen Learnings mitnehmen oder sich inspirieren lassen.

Bestes Buch

Ich habe – Achtung, der kommt flach – Buch darüber geführt, wie viele bzw. welche Bücher ich im Jahr 2017 gelesen habe. Es sind traurigerweise nur sieben gelesene Bücher, plus drei angefangene bzw. fast beendete sowie – immerhin – weitere fünf gehörte Bücher in Hörbuch-Form. Das ist gerade mal knapp ein Buch pro Monat – eine der Dinge, die ich unbedingt vorantreiben möchte in 2018.

Mein Lieblingsbuch ist “Die Geschichte der Bienen” von Maja Lunde – definitiv etwas, was jeder gelesen haben sollte und irgendwie schwer in ein Genre einzuordnen. Am meisten in Erinnerung geblieben sind mir “The Big 5 For Life” von John Strelecky, “Bist du Glücklich?” von Kai Hensel und “Die Wahrheit” von Melanie Raabe.

Gerne gehört habe ich die Biographie von Elon Musk von Ashlee Vance, sowie “Das Pubertier” auf der Hinfahrt in den Weihnachtsurlaub vor zwei Wochen – ich habe mich als Teenager oft wieder erkannt und Tränen gelacht.

Mrs. Brightside Struggle Erfolgreicher Tag Personal Blogger Blog Hamburg Düsseldorf Balance

Mehr ausgegeben oder weniger?

Definitiv mehr! Am 03. Januar 2017 sind wir in unsere gemeinsame Wohnung in Hamburg gezogen, nachdem ich die vorherigen vier Monate provisorisch bei meinem Freund gelebt hatte. Eine neue, größere Wohnung bedeutet neue Möbel, neue Anschaffungen und Investitionen. Außerdem sind wir, auch wenn ein paar Dinge über den Blog gelaufen sind, viel gereist – was natürlich auch ein paar Euro kostet. Ich bezweifle jedoch, dass es jemals wieder Jahre geben wird, die deutlich weniger kosten als das vorangegangene – ein Aspekt des älter und erwachsen werdens…

Haare kürzer oder länger?

Kürzer wahrscheinlich – zumindest war ich immer recht freigiebig mit dem Kürzen meiner Spitzen und habe ohne Diskussion mehr eingefordert, als ggf. nötig gewesen wäre. Während ich als Teenie um jeden Millimeter gefeilscht habe, bin ich jetzt super entspannt, was meine effektive Haarlänge betrifft. Außerdem sollen sie nach dem Malheur Dezember 2016 endlich wieder gesund rauswachsen – mein Plan für 2018.

Mrs.Brightside Rosavivi Travel Diary Portugal Algarve Reisetipps Strände Städte Lagos Sagres Portimao Arrifana Aljezur Europa

Zugenommen oder abgenommen?

Ich halte mein Gewicht seit Jahren stetig mit +/- 2kg. Trotzdem habe ich zum Ende hin dieses Jahr eher abgenommen, was vielleicht auch an einer kleinen Ernährungsumstellung liegt.

Das vorherrschende Gefühl 2017

Ich suche vergeblich nach dem richtigen Adjektiv, welches meine Empfindungen über das Jahr 2017 korrekt wiedergibt. Ein Mix aus Rastlosigkeit, rasantem Leben, abarbeiten von Aufgaben und dazwischen unglaublich viele, schöne Events, Urlaube und Augenblicke, die das Jahr so lebenswert gemacht haben. Alles was mir in dem Kopf kommt, klingt so negativ, weil es nach Arbeit und Abhetzen klingt – und das würde dem Jahr nicht gerecht.

Die meiste Zeit verbracht mit?

Meinem Freund – unvermeidlich, wenn man zusammen lebt, aber auch definitiv meine erste Wahl und super schön, viel Zeit miteinander verbringen zu können.

Der schönste Moment

Können wir uns auf vier Momente einigen? In unsortierter Reihenfolge:

1. Der Urlaub in Portugal in seiner Gesamtheit – einfach nur glücklich über diesen wundervollen Urlaub, das Leben, das Miteinander und ein neues Lieblingsland.
2. Die Momente in meiner Heimat – in denen man erkennt, dass auch 400km Distanz nichts an Familienverbundenheit, Zuhause-Gefühl oder guten Freundschaften ändern.
3. Auf der Dachterrasse der Kaiserlodge an einem kühlen Herbst-/Wintertag stehen – im Bademantel, gerade aus dem wunderschönen Spa kommend – und auf das grandiose Hotel, das atemberaubende Bergpanorama blickend – und einfach nur dankbar sein, so etwas durch die ganze Arbeit und Zeit und Mühe um meinen Blog erleben zu dürfen.
4. Der zweite Abend des Hurricane Festivals in Scheeßel – als ich aus vollem Herzen gefühlt habe, dass das hier nämlich doch genau mein Ding ist. Trotz aller Bedenken.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Der schlimmste Moment

Ein Ereignis in Helsinki, was mich wahrscheinlich nie mehr loslassen wird. So richtig breittreten mag ich es hier nicht, aber es hat mit einem so übel zugerichteten bzw. vom Leben auf der Straße gezeichneten Obdachlosen zu tun – was mir wieder mal gezeigt hat, was für ein wahnsinniges Glück wir haben, in diesem Land zu leben, welches uns ein solch ausgeklügeltes Sozialsystem bietet, wie es kein anderes Land besitzt. Ja – auch hier gibt es viele, viele Menschen denen geholfen werden muss, aber zumindest bietet das Land die Chance, Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn wir es wollen und benötigen. Das ist ein riesiger Luxus, der in anderen Ländern nicht besteht.

Die größte Enttäuschung

Das Problem an Enttäuschungen ist, dass man sie häufig in jenem Moment sehr hoch rated und sie als schlimmer empfindet, als sie es am Ende sind. Ich habe keine tief einschneidende Enttäuschung erlebt (again, ich kann mich glücklich schätzen!) und alles andere ist ‘Small Stuff’, über den ich seitdem keinen einzigen Gedanken mehr verloren habe. Think positive!

Mrs.Brightside Rosavivi Blogger Hamburg Blog Düsseldorf Modeblog Outfit weißer Mantel Adidas NMD weiß rosa Stirnband Sweater Pullover Schal Herbstoutift 11

Das größte Erfolgserlebnis

Zu merken, wie mein Blog in diesem Jahr mehr denn je zu meinem Beruf geworden ist – nicht nur, weil man erntet, was man sät, sondern auch, weil die Branche sich positiv dahingehend verändert hat, dass auch Marken, die man seit Jahren toll findet, auf den Zug aufspringen und Anfragen rausschicken. Wirklich schön zu erleben, Erfahrungen zu sammeln und nach eigenem Interesse und Belieben selektieren zu können!

Nochmal erleben

Natürlich nicht 1:1 – aber Lissabon und Stockholm haben uns als Städte so überzeugt, dass wir unbedingt zeitnah wieder hin wollen. Deshalb sind sie auch meine…

Stadt des Jahres

…Städte des Jahres! Lissabon und Stockholm – zwei wahnsinnig schöne, in Erinnerung bleibende Städte, die ich mir beide auch als temporären Wohnort vorstellen könnte!

Erkenntnis des Jahres

Es wird niemals wieder leichter, einfacher, unkomplizierter, weniger.

2017 gelernt

Ich hatte mit dem Ende von 2016 damit zu kämpfen, zu akzeptieren, dass Freundschaften räumlich getrennt werden, jeder seiner Wege geht und im Zweifel Beziehungen darunter leiden. Aber wisst ihr was? Das tut es nicht – denn wenn man Energie, Zeit und Liebe in Zwischenmenschliches steckt, bleibt alles so wie es ist. Meine Freundschaften zu den Mädels, dem Freundeskreis in der Heimat sind nicht schwächer geworden, im Gegenteil beweisen wir uns, dass auch über die Distanz von 400km alles funktioniert – auch, wenn es mehr an Planung, an Online-Updates bedarf. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – und ich weiß aus Erfahrung, dass es genug Freundschaften gibt, die auch nur 10km auseinander wohnen und sich trotzdem nur 3x im Jahr sehen. So what!

2017 vermisst

Das Gefühl, mich in Ruhe auf Dinge freuen zu können, ohne drölfundneunzig To-Do’s und Abgaben dazwischen zu wissen, die die Vorfreude nehmen bzw. gedanklich manchmal kaum zulassen.

Mrs. Brightside Blogger Hamburg Blog Lifestyle Fashion Reise Ferratum Bank Banking Girokonto Dispokredit

2017 aufgehört

An Plänen zu sehr festzuhalten. Teilweise haben sich Ideen monatlich geändert, und das ist auch okay so. Ich bin jung, ich habe viel vor. Grundsätzlich Pläne, Träume und Zukunftsvorstellungen zu haben ist gut und damit werde ich auch nicht aufhören – aber man muss sich nicht starr an irgendwelche Dinge klammern, die am Ende sowieso so passieren, wie das Leben eben beschließt zu spielen.

2017 begonnen

Golf zu spielen! Im August haben wir unsere Platzreife in Österreich gemacht und riesigen Gefallen an dem Sport mit zwei Meinungen gefunden. Uns macht es großen Spaß und wir sehen zu Gunsten der Freude am Spiel über den elitären Aspekt des Sports hinweg…

2017 zum ersten Mal gemacht

Ein Festival besucht! Das Hurricane Festival in Scheeßel war definitiv eines meiner Highlights in diesem Jahr. Die vielen Eindrücke – hauptsächlich positiv – haben eine Flamme in mir gezündet, die nicht mehr erlöschen wird! Festivals <3

2017 nach langer Zeit wieder gemacht

Eine ganze Woche Familienurlaub! Das hatte ich bereits im letzten Jahresrückblick erwähnt – 2012 war unser letzter Familienurlaub nach Thailand, danach folgten noch ein paar Kurztrips, jedoch nie ein richtiger Urlaub gemeinsam als Familie. Diesmal war auch mein Freund dabei und wir somit komplett – sehr schöne Sache! Und wisst ihr was – 2018 wir das Ganze noch einmal wiederholt!

Blogger Mrs.Brightside Rosavivi Lissabon Portugal Travel Outfit Look Summer Sommer White Jeans Blue Blouse Zara 10

2017 gar nicht gemacht

Getaucht! Schon das zweite Jahr in Folge habe ich keine Gelegenheit gehabt, dieser Passion nachzugehen. 2018 bedeutet also: in einem Urlaub wird definitiv mal wieder die Unterwasserwelt erkundet. Da unbedingt eine Fernreise geplant ist, wird sich das auch hoffentlich realisieren lassen!

Davon möchte ich mehr

Bewusste Offline-Zeit…

mrsbrightside-blogger-travelblogger-traveldiary-reisebericht-mallorca-palma-de-mallorca-spanien-spain-insider-tipps-reiseziel-infos-restaurant-tipps-empfehlungen

Reisen 2017

Anfang des Jahres dachte ich noch, dass dieses Jahr reisetechnisch eher semi-erfolgreich ausfallen würde. Wir sind am 03. Januar (also gestern vor einem Jahr!) in eine neue, große Wohnung hier innerhalb Hamburgs umgezogen – was nicht nur unheimlich viel Zeit kostet, sondern natürlich auch teuer ist, wenn man viele, neue Anschaffungen plant. Rückblickend sind wir wahnsinnig viel rum gekommen, haben fünf neue Länder zählen dürfen und ziemlich erfolgreich Europa abgegrast. Ich bin so happy, wenn ich an die vielen, unterschiedlichen Urlaube zurückdenke. Reisen macht mich wirklich wahnsinnig glücklich!!

April: Kurztrip nach Palma de Mallorca (+ Video)
Mai: Mädelswochenende in Freiburg
Juni: Vier Tage Ostsee mit Freunden, Kiel & Laboe
Juli: Zwei Wochen Portugal <3
August: Eine Woche Golfurlaub in Österreich
September/Oktober: Minikreuzfahrt & Städtetrips in Skandinavien & im Baltikum – Stockholm, Helsinki, Riga und Tallinn!
November: Ein langes Wellnesswochenende in der Kaiserlodge in Österreich

Neue Länder in 2017

Portugal, Schweden, Finnland, Estland und Lettland. Gleich fünf neue!

Mrs. Brightside Rosavivi Blogger Hamburg Blog Düsseldorf Tallinn Estland Reiseblog Reise Erfahrungen Baltikum Kreuzfahrt

Konzerte und Festivals 2017

Eine neue Kategorie! Zwar bin ich auch zuvor auf einige Konzerte gegangen (ab 2012 durchschnittlich zwei im Jahr) – jedoch war 2017 mit sechs Konzerten und dem Hurricane definitiv so erfolgreich, dass ich nicht nur eine neue Fragestellung zum resümieren hier eingefügt habe, sondern es auch genau so 2018 weiterführen möchte. Das beste? Zwei Konzerte und ein Festival sind bereits im Sack!

Konzerte: Kings of Leon, Joshua Radin, Sportfreunde Stiller, Howard Carpendale (haha, ein Geschenk an meine Omis!), Irie Révolté und Die Toten Hosen

Festival: Hurricane – aktiv gesehen, getanzt, mitgesungen habe ich (bei): Blink-182, Lorde, Irie Révolté, Green Day, A Day To Remember, Jimmy Eat World, Milky Chance, SDP, Flogging Mollys und Royal Blood

Auf einen Moment nicht verzichten

Wir beide, mit Champagner unseren Jahrestag im “Westin” Hotel in der Elbphilharmonie feiernd. Eine Nacht in der eigenen Stadt – mit dem riesigen Feuerwerk anlässlich der großen Schiffstaufe im Hafen mit Blick auf die Hamburger Nacht und bester Sicht aus dem 17. Stock – could be worse!

mrsbrightside-rosavivi-hamburg-blogger-elbphilharmonie-westin-the-hotel-hotelbett-personal-post-reise-urlaub-travel

Von euch meist geklickte Posts aus 2017 auf Mrs. Brightside 

Die Top fünf Beiträge dieses Jahr – man merkt, ihr mögt persönliche Beiträge, die ein bestimmtes Thema umfassen, die sowohl meine Meinung beinhalten, als auch ein “Problem” ansprechen und zur Diskussion anregen bzw. gegebenenfalls sogar euch selbst betreffen. Mehr davon in 2018?

Platz 1: Wieso ich die Pille abgesetzt habe {+ Alternative}
Platz 2: Instagram macht krank und unglücklich
Platz 3: Instagram Spam Problem – Likesagent
Platz 4: Mintdress & Inked – meine Tattoo-Story
Platz 5: Interior Update – Mintgrüne Wand

mrsbrightside-rosavivi-look-outfit-blogger-german-summerlook-sommeroutfit-ostsee-laboe-kiel-reise-travel-weiße-jeans-zara-shirt-aboutyou-bag-fringe-leder-rayban-michael-kors

Für 2018 nehme ich mir vor…

“Mehr Fokus auf gezielte Ernährung, ein weiterer Anlauf regelmäßigen Sports (Hamburg hat mir nach einem halben Jahr mehrmaliger wöchentlicher Betätigung einen Strich durch die Rechnung gemacht). Mehr ‘Me-Time’, mehr Kreativität, mehr “Erzeugnisse” über die ich mich hinterher freuen kann. Mehr gelesene Bücher, mehr Arbeit nach vorn und an eigenen Projekten, noch mehr Engagement und mehr Selbstreflexion.” 

… das habe ich Ende 2016 geschrieben, bevor 2017 begann. Was soll ich sagen – teilweise könnte ich dies 1:1 so übernehmen. Gezieltere Ernährung hat stellenweise gut geklappt, es gab Phasen, die waren wirklich gesund – das selbe gilt für Sport. Der größte Wandel geschah im November, was jetzt 2018 noch mehr durchgezogen wird. Ansonsten hat das grundsätzlich sportlichere Vorhaben nicht so gut geklappt, wie ich es mir ausgemalt hatte. Mehr Me-Time, mehr Bücher und Kreativität – das zählt weiterhin und war 2017 bei weitem nicht genug.

Es ist vieles richtig gelaufen in 2017, ich habe einiges voran treiben können und Dinge haben sehr positiv ihren Lauf genommen. Daran möchte ich anknüpfen, mein Studium so erfolgreich beenden, wie es bisher gelaufen ist. Ich bin gespannt was der Herbst bringt – zum Glück seid ihr sozusagen live dabei.

Was erwarte ich von 2018?

Wie beschrieben – ein erfolgreichen Studiumsabschluss, mal wieder einer Fernreise, neue Länder und Orte (same procedure as every year!), Klarheit, wie mein Leben ab September weiter gehen wird und sich der richtige Weg für mich ergibt. Mehr bewusste Qualitytime – mit mir selbst und anderen. Das habe ich mir ganz fest vorgenommen. 

14 Kommentare

  1. Jana
    4. Januar 2018 / 20:59

    Sehr schön geschrieben!! 😊

    • Vivien
      Autor
      5. Januar 2018 / 18:29

      Vielen Dank Jana :)

  2. 5. Januar 2018 / 8:06

    Das ist ja ein toller und ausführlicher Rückblick. Eine Reise steht bei mir dieses Jahr auch ganz oben auf meiner Liste und natürlich Lippenstift, aber das weißt du ja schon! :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • Vivien
      Autor
      5. Januar 2018 / 18:29

      Weißt du schon, wohin es gehen soll? :) Oh ja, da bestehe ich auch drauf :D Lieben Dank <3

  3. 6. Januar 2018 / 20:41

    Hey meine Liebe,

    was für ein schöner Jahresrückblick! Und großartig zu lesen, dass das Bloggen mittlerweile auch bei Dir zum Beruf geworden ist. Bin super stolz auf Dich! Mach weiter so :-)

    Freue mich, hier immer mal wieder reinzulesen.

    Alles Gute,
    Deine Luise

    • Vivien
      Autor
      7. Januar 2018 / 19:45

      DANKEEE liebe Luise, das freut mich sehr <3 Du bist hier immer herzlich Willkommen!!

    • Vivien
      Autor
      7. Januar 2018 / 15:11

      Lieben Dank Carolin! :)) Freut mich sehr!

  4. Caroline
    8. Januar 2018 / 20:11

    Ein wunderbarer Jahresrückblick, liebe Vivien. Ich folge dir schon ewig und 3 Tage (sagt man ja so :D) und freue mich jedes Jahr auf dein kleines “Review” des Jahres :D Und ich glaube, auch für dich selbst ist das doch immer toll, die alten Jahre nachzulesen, oder?

    Ich wünsche dir nur das Beste, viel Gesundheit jetzt im neuen Jahr (auch wenn schon der 8.1. ist!) und auf viele, weitere lesenswerte Blogbeiträge von dir :)
    Caro

    • Vivien
      Autor
      9. Januar 2018 / 18:20

      Vielen Dank liebe Caro :) Schön, dass du all die Jahre immer wieder hier hin zurück kommst und auch bis zum 31.12. durchhältst :) Ja, ich lese sehr gerne immer den Vorjahresrückblick, während ich am neuen schreibe. Schaue mir an, was sich verändert und erfüllt hat. Ich muss mir mal alle gesammelt anschauen, sicher auch interessant :)

      Dir alles Liebe!! :)

  5. Janine
    9. Januar 2018 / 10:12

    Schöne Fotos und tolle Auswahl an “Fragen” – müsste man sich auch ohne Blog mal zum Vorbild nehmen und für sich auf Papier beantworten. Vielleicht nächstes Jahr! :)

    • Vivien
      Autor
      9. Januar 2018 / 18:16

      Danke dir, Janine :) Die haben sich über Jaaaahre bewährt, aber im nächsten Jahr gehe ich vielleicht einem anderen Prinzip nach! :) Mal schauen…

      Und ich finde, dass man das definitiv machen sollte, wenn man es nicht digital macht. Mach es doch noch jetzt – das Jahr ist ja noch nicht alt und die Erinnerungen an 2017 noch sehr frisch! :)

  6. Elisa
    10. Januar 2018 / 11:54

    Toller Rückblick, Liebes!!! Alles Gute für Dich! :)

    • Vivien
      Autor
      10. Januar 2018 / 17:34

      Oh Dankeschön! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.