Suche...
OBEN
Travel

Ein Wochenende in der Kaiserlodge – Scheffau am Wilden Kaiser

Ich sitze seit ein paar Minuten mit gezückten Fingern vor der Tastatur, suchend nach einem geeigneten Anfang für den Bericht über eines der schönsten Hotels, in dem ich je war. Wenn ich an unser verlängertes Wochenende in Österreich zurückdenke, kommen mir so viele, schöne Augenblicke, so atemberaubende Kulissen und ein neues, anderes und wahnsinnig durchdachtes Hotelkonzept in den Kopf – und ihr habt mir bereits auf Instagram ein extremes Feedback auf meine Fotos und meine Story gegeben.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Falls ihr Lust auf eine kleine Reise in die Kitzbüheler Alpen habt und von einem wirklich empfehlenswerten Hotelkonzept für eure nächste Reise lesen möchtet, dann schnappt euch eine heiße Tasse Tee, lehnt euch zurück und lasst Bilder und Texte auf euch wirken! Ach – und am Ende des Beitrags findet ihr auch noch meinen zugehörigen Reise-Vlog (erstmals mit ein bisschen Gequatsche, hihi) über dieses schöne Fleckchen Erde, also schaut unbedingt rein!

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Hotelkonzept –  Am Berg, am See

Vom 02. bis 05. November haben mein Freund und ich ein verlängertes Wochenende in der Kaiserlodge in Scheffau am Wilden Kaiser verbracht. Das wunderschöne Hotel inmitten der Kitzbüheler Alpen ist komplett neu und wurde erst im Oktober dieses Jahres eröffnet.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Die Kaiserlodge ist – wie es der Name schon sagt – eine Lodge, welche das Schwesternhotel und Pendant zum klassischen und etablierten Hotel Kaiser nebenan bildet. Anders als ein typisches Hotel mit Zimmern, Zimmerservice und All-Inklusive Vollverpflegung fährt die Kaiserlodge ein anderes Konzept.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Das Hotel besteht aus vielen Aufenthaltsmöglichkeiten, 17 klassischen Doppelzimmern und 44 Appartements. Die Appartements sind alle mit Schlafzimmer/n, Bädern, Wohnbereich und kleiner Küchenzeile, die zur Selbstverpflegung einladen soll. Man hat sozusagen die Freiheit und den Komfort einer super gemütlichen, modernen Ferienwohnung innerhalb eines super schicken Hotelkomplexes. Man kann auf kulinarische Angebote zurückgreifen – muss es aber nicht. Man kann im verschneiten Winter gut und gerne den ganzen Tag auf dem Zimmer oder im Spa-Bereich verbringen oder nach einer guten Wanderung im Sommer abends gemütlich kochen. Vielleicht ganz interessant für Hundebesitzer – für einen kleinen Aufpreis sind Hunde im Hotel erlaubt. Die Umgebung der Kaiserlodge lädt natürlich zu ausgiebigen Spaziergängen und Wanderungen in der Natur ein – perfekt für den flauschigen Vierbeiner.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-ÖsterreichMrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Durch das neue Konzept fällt der klassische Buffet-Hotel-Charakter weg, alles ist etwas entzerrter, entspannter, spontaner. Uns hat das Ganze wahnsinnig gut gefallen – vor allem, weil das Hotel einfach zum Weinen schön ist. Die ganzen Inklusivleistungen des Hotels laden zu einem entspannten Aufenthalt ein – lest euch unbedingt mal ein, wirklich schön zu lesen, wie die Gäste dort verwöhnt werden (und ich kann bezeugen, dass es genau so ist!).

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Das Motto der Kaiserlodge nennt sich “Am Berg, am See” – was sich übrigens auch im Logo widerspiegelt. Das Logo finde ich übrigens sehr durchdacht und clean, zudem ist es überall geschickt gebranded. Man merkt, dass das ganze Konzept von Beginn an durchgeplant und die Corporate Identity von A bis Z sehr ausgeklügelt festgelegt wurde.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-ÖsterreichMrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Seesuite

Uns wurde eine der 14 Seesuiten zur Verfügung gestellt, welche wirklich purer Luxus sind. Zu zweit ist ein solches Zimmer theoretisch nicht nötig, jedoch war es eine wahnsinnig tolle Erfahrung, das – wahrscheinlich – schönste Zimmer der Lodge ausprobieren zu dürfen.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Die Seesuiten haben 90-105qm und sind für 4-8 Personen ausgelegt. In unserem Appartement gab es in der unteren Etage einen großzügigen Wohnbereich mit Sitzmöbeln und Flat-TV, moderner Küchenzeile und Essbereich sowie der großen, eigenen Terrasse mit Seezugang. Die obere Etage bestand aus gleich zwei großzügigen Schlafzimmern mit Kingsize-Bett, Flat-TV, zwei Bädern mit Toilette, Waschtisch und beleuchteter Dusche, Vorraum mit großem Schranksystem und einem zusätzlichen ‘Arbeits- und Schlafraum’ anknüpfend an unser Schlafzimmer.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Das ganze Appartement – und das zieht sich durch alle Zimmerkategorien – ist wahnsinnig geschmackvoll, gemütlich-urig und trotzdem sehr modern und durchdacht eingerichtet. Ich stehe extrem auf liebevolle Details, die ein Hotelzimmer heimelig machen. In der Kaiserlodge fühlt man sich wirklich überall Zuhause.

Alle Zimmerkategorien samt Inklusivleistungen, Beschreibungen und Bildern findet ihr hier.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Kulinarik

Eine der großen Besonderheiten der Kaiserlodge ist das kulinarische Angebot. Es unterscheidet sich stark vom klassischen All-Inklusive-Hotel mit Buffet-Charakter und gesetzten Essenszeiten. Genau darauf möchte die Kaiserlodge auch hinaus – das spontane Flair, die Flexibilität, die täglich neuen Entscheidungen, worauf man Lust und Zeit hat, ohne an irgendetwas gebunden zu sein. Was ich super finde, ist der regionale Aspekt. Die Geschäftsführung möchte konkret die umliegenden Restaurants unterstützen und anregen, auch mal auswärts essen zu gehen und somit die regionale Wirtschaft anzukurbeln.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Die verschiedenen Möglichkeiten innerhalb der Kaiserlodge stelle ich euch hier kurz vor:

Deli & Bar

Im Fokus der Lodge selbst steht, neben ausgiebigen Sitzmöglichkeiten, das Deli mit der Bar. Es ist zum Beispiel möglich, sein Frühstück am Morgen aus einer großzügigen Auswahl zusammen zu stellen – oder sich mit auf’s Zimmer zu nehmen und dort zu essen. Was ich toll finde ist, dass man sich genau die Dinge aussucht, die man auch gerne isst und auch in der Menge verzehren kann, und nicht wie häufig bei bestelltem Frühstück manches dabei ist, was man nicht isst oder ganz einfach schnell gesättigt ist. Das Hotel achtet sehr auf regionale Küche und Nachhaltigkeit, sodass möglichst wenig weggeschmissen wird – Daumen hoch dafür!

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-ÖsterreichMrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Auch am Mittag und Abend kann sich fröhlich durch die Tageskarte des Delis probiert werden. Es gibt stets zwei Suppen, etwa 5-10 Hauptgerichte (vegetarisch, mit Fleisch, Pasta, deftig, regional, …) sowie eine Theke voller, leckerer Desserts zur Auswahl. Alles wird super frisch, saisonal und nachhaltig gekocht. Ich finde es super, dass die Menükarte nicht völlig überladen ist, sondern stets das zur Auswahl steht, was gerade an saisonalen Speisen verfügbar ist und dadurch ebenso hervorgehoben wird, dass es eben noch andere Möglichkeiten als das Essen im Hauseigenen Restaurant gibt.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Wir haben zwei der drei Abendessen im Deli eingenommen und auch drei mal vorzüglich dort gefrühstückt. Zudem haben wir ganz leckere Craft Biere, leckere Cocktails und Long-Drinks und auch andere Getränkekompositionen an der Bar serviert bekommen und den ein oder anderen Abend etwas länger dort gesessen!

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Kochtisch, Kaiser’s Bote & Selber kochen

Das Hotelkonzept sieht vor, besonders in den Appartements mit eigener Küchenzeile selbst Hand anzulegen. Dazu gibt es im kleinen Lädchen in der Kaiserlodge alle möglichen Zutaten zu kaufen, wie regionale Biere, Fleisch- und Käsewaren, regionales Müsli, frischen Tee und Kaffee sowie andere Leckereien. Zudem ist 350m vom Hotel entfernt ein kleiner Supermarkt, der alles andere an Lebensmitteln zum Kochen bietet.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-ÖsterreichMrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Eine weitere, super coole Idee ist der Kochtisch – ebenfalls im Lädchen zu erwerben ist ein Schritt-für-Schritt-Rezept mit fertig portionierten Zutaten für die entsprechende Anzahl an Personen. Als wir vor Ort waren, gab es beispielsweise Steinpilzrisotto – das Angebot wechselt jedoch ständig.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Was wir am letzten Abend genutzt haben, ist der Lieferservice “Kaiser’s Bote”. Dort hat man die Auswahl an 5-7 verschiedenen Gerichten, welche zu Teilen schon vorgekocht sind und welche man nur noch fertig kochen muss. Wir haben uns für Kasspatzl mit Röstzwiebeln und Salat entschieden und haben wirklich lecker und entspannt gegessen – perfekt für Tage, wo man keine Lust auf Öffentlichkeit und für’s Abendessen richten hat und einfach gemütlich und stressfrei zu Abend essen mag.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Seelig Spa, Pool & Wellness

Das Seelig Spa mitsamt Pool und großzügigem, 700qm großem Wellness-Bereich ist eines der Highlights des Hotels. Laut der Website basiert das Konzept auf den fünf Sinnessäulen Fühlen, Hören, Sehen, Schmecken und Riechen – was ich so unterschreiben kann.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-ÖsterreichMrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Wir haben sehr viel Zeit in der obersten Etage des Hotels verbracht, von welcher man eine super schöne Sicht auf die umliegende Bergwelt bei Tag und bei Nacht hat. Ein großer, beheizter Innen- und Außenpool, Dachterrasse, viele, verschiedene Aufenthalts- und Ruheräume zum Entspannen, Lesen und Schlafen, diverse Saunen, Dampfbad, Infrarotkabine, Massageräumen, Teebar und Erlebnisduschen laden zu vielen, schönen Stunden ein. Wir haben das Angebot ausgiebig genutzt, stundenlang nur gefaulenzt, gelesen, gedöst und die verschiedenen Saunen, Dampfbad und den Pool ausprobiert. Hier könnt ihr den Spa-Bereich entdecken und euch auch den Aufbau dank detailliertem Grundriss anschauen.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Auch ein top moderner Fitnessraum sowie ein Yogakurs steht den Gästen der Kaiserlodge zur Verfügung – wir haben uns an jenem Wochenende jedoch nur für Entspannung entschieden. :)

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-ÖsterreichMrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Freizeit

Kaiserlodge – im Sommer & Winter

Wir waren in der klassischen Off-Season im Hotel, direkt nach der Eröffnung der Kaiserlodge. Anfang November ist natürlich weder Fisch, noch Fleisch – weshalb wir unsere Tage super im schönen Wellnessbereich und im Hotel verbringen konnten. Zu jeder Zeit im Jahr bietet die Kaiserlodge natürlich verschiedenartige Schwerpunkte und Freizeitaktivitäten an.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Im Winter steht natürlich der Wintersport im Fokus – bereits seit einigen Wochen liegt Schnee auf Höhe der Kaiserlodge, was natürlich auch ein super schönes Bild ergibt. Das Hotel kooperiert mit dem Skigebiet nebenan und bietet einen kostenlosen Shuttle morgens und abends an, zudem besteht sowohl im Hotel als auch vor Ort am Skigebiet ein ‘Skikeller’, sodass man sein Equipment nicht immer hin und her schleppen muss. Wir haben schon davon geschwärmt, im kommenden Winter hinzureisen, tagsüber Skifahren zu gehen, ein bisschen Aprés Ski zu feiern und es uns anschließend in der Kaiserlodge gut gehen zu lassen.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

In der Sommerzeit ist das Gebiet um den Wilden Kaiser herum natürlich genauso sehenswert wie im Winter – nur anders. Unzählige Wandergebiete, Mountainbike-Strecken, Paragliding, Urlaub mit Hund, Golfplätze, Bergseen und Co. locken gerade in den warmen Monaten in die Region. Zudem hätten wir mit unserer Seesuite natürlich super gerne den glasklaren See ausprobiert, jedoch war es dafür bei uns wahrlich schon zu kalt.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Kaisers Schmiede

Wer gerne kreativ arbeitet, wird bei der Kaisers Schmiede auf seine Kosten kommen. Täglich werden Workshops angeboten, von Brot backen und Kränze binden über Seifen sieden und Sirupe herstellen. Eine sehr schöne Idee, gerade wenn das Wetter mal nicht mitspielen sollte und man eine Alternative zum Spa-Tag braucht.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Fazit – Wiederkommen, ja oder nein?

Muss ich auf diese Frage wirklich explizit antworten? Ja, ja und nochmals ja! Wir haben uns so sehr verliebt in das wunderschöne Hotel, die familiäre Atmosphäre, die liebevollen Details, die stylische Einrichtung, den tollen Spa-Bereich, die lieben Menschen dort, … wir denken wahnsinnig gerne an unseren Kurzurlaub in der Kaiserlodge zurück und haben schon vor Ort Pläne geschmiedet, definitiv wiederzukommen.

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

Wir sind uns noch nicht sicher, ob wir den Skiurlaub im Winter oder den Urlaub im Spätsommer präferieren – wobei, was spricht gegen beides?

Reise-Vlog

Soo meine Lieben – zum Abschluss habe ich noch einen Reise-Vlog für euch gedreht, vertont und geschnitten. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr einen Blick reinwerft – mich persönlich entspannt das Video total, weil das ganze, lange Wochenende einfach Entspannung pur war. Ich habe mir viel Mühe gegeben, also lasst mir auch gerne Abo, Daumen hoch oder sogar einen Kommentar da – mein YouTube-Kanal steckt ja noch in den Kinderschuhen! :)

Mrs.-Brightside-Blogger-Hamburg-Reiseblog-Kaiserlodge-Scheffau-Wilder-Kaiser-Österreich

// Dieser Beitrag ist im Rahmen einer wunderschönen Pressereise zur Kaiserlodge, in Zusammenarbeit mit dem Hotel selbst entstanden. Danke für den schönen Aufenthalt bei euch!

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

8 Kommentare

  • Flora

    Liebe Vivi,

    Es scheint wirkliche eine toller Trip gewesen zu sein – zumindest hast Du mich damit voll gepackt! Die Bilder, das Ambiente, deine euphorischen Worte… Oh und nun habe ich Fernweh -.- :D
    Ich mag Dein Blog total. Ich finde es schön, dass du SO persönliche Einblicke gibst!

    Lieben Gruß,
    Flora

    • Vivien
      Autorin

      Du liiiieber Mensch, vielen Dank Flora! :)) Freut mich, dass ich dich mit dem Beitrag begeistern und abholen konnte – es war wirklich ein Traum dort! :)
      Liebste Grüße an Dich!

  • Bianca

    Wow, die Bilder sprechen wirklich für sich, das sieht alles traumhaft schön aus!
    Da würde man am liebsten direkt losfahren – schade, dass Österreich von mir aus ein ziemliches Stück weg ist.
    Auf jeden Fall ein sehr schöner Bericht, der ganz viel Lust auf dieses Hotel macht <3

    • Vivien
      Autorin

      Finde ich auch – es war auch echt traumhaft dort! :) Also wir leben ja in Hamburg und sind auch geflogen, haben “den Fehler” gemacht, nach München zu fliegen und von dort mit dem Zug nach Kufstein zu fahren, das geht zwar auch, ist nur etwas umständlich, weil der Flughafen MUC ja so außerhalb liegt… wir würden das nächste Mal eher nach Kufstein oder Kitzbühel fliegen, muss mal nachschauen, wie da die Verbindungen sind…

  • Ronja

    Wow, die Bilder sind wirklich ein Traum – also das ganze Hotel scheint einer zu sein :D Würde da echt wahnsinnig gern auch mal hin…

    • Vivien
      Autorin

      Vielen Dank Ronja :) Ist echt so schööön dort!

  • Axel hasenbeck

    Hallo, klasse Bilder. Genial. Hast dir sehr viel Mühe gegeben. Weißt du, ob die Kaiserlodge einen eigenes Fitnessstudio hat? Oder muss dafür ins Hotel Kaiser gehen und darf das mitbenutzen?

    • Vivien
      Autorin

      Hey Alex, vielen Dank für deinen Kommentar! Ich habe damals kein Fitnessstudio gesehen und auch auf der Website finde ich nichts. Wenn das Hotel Kaiser eines hat, darfst du das sicher mitbenutzen, immerhin sind es Partnerhotels. Aber ich würde dich bitten, vor deiner Buchung einfach mal dort anzufragen, um sicher zu gehen! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.