Suche...
OBEN
Beauty Travel

Zuhause & auf Reisen –
Der vegane Rasierer von Estrid

Ich habe euch bereits in ein paar Beiträgen über unsere Reise nach Südafrika erzählt. Euch mitgenommen nach Kapstadt und unsere absoluten Lieblingsorte, euch vom magischen Kirstenbosch Garten, von Farmersmärkten und dem bunten Bo Kaap berichtet. Euch die schönste Aussicht auf dem Weg nach Gordons Bay gezeigt, von Stony Point und der Pinguin Kolonie berichtet und euch mitgenommen in die Kolkol Lodge und einen der ruhigsten, zurückgezogensten Orte, an dem ich je geschlafen habe. An letzterem Ort befinden wir uns auch im heutigen Beitrag – denn allen das Bad und die Aussicht waren so schön, dass ich die Location einfach nutzen musste. Um euch etwas zu zeigen, das mich den ganzen Urlaub lang, Tag für Tag begleitet hat.

Wenn ich woanders übernachte und meine Sachen packe – sei es für eine einzelne Nacht oder eine längere Reise – dann wandert neben Zahnbürste und -pasta, Haarbürste und Kontaktlinsenzubehör eines mit als erstes in meine Tasche: mein Rasierer. Mir ist es extrem wichtig, mich wohl und gepflegt zu fühlen, jederzeit. Was dazu beiträgt und zum Glück heute bei Männern und Frauen in unterschiedlicher Ausprägung ein absolutes Selbstverständnis ist, ist die (tägliche) Rasur.

Der vegane, preisgünstige und stylische Rasierer von Estrid

Wenn ich früher darüber nachgedacht habe, was ein Rasierer für mich im täglichen Gebrauch ‘können’ muss, dann ist das in erster Linie: zuverlässig rasieren. Ohne sich zu schneiden, ohne Rasierpickelchen zu produzieren, ohne nach dreimaliger Verwendung bereits stumpf zu sein oder kein Gelkissen mehr zu besitzen. Er sollte gut in der Hand liegen und bestenfalls nicht zu teuer sein – gerade letzteres war jedoch eher eine Wunschvorstellung, gehören Wechselklingen zu einer gefühlt per se teuren Anschaffung.

All diese Dinge vereinen die Rasierer von Estrid nicht nur – nein, sie übersteigen meine Vorraussetzungen auch noch, in dem sie sie um folgende Punkte ergänzen: Vegan, extrem stylisch, mit passendem Zubehör, preisgünstig in der Anschaffung und das schlagende Argument eines Abo-Modells. Braucht ihr mehr Details? ☺️

Was mich an den Rasierern von Estrid sofort angesprochen hat, ist ohne Zweifel das Design. Ich bin ein absolut visueller Mensch und stehe total auf klare, gradlinige und moderne Designs, gutes Packaging und benutzerfreundliche, schön gestaltete Onlineshops und Homepages. All das bietet Estrid schon beim Einkaufserlebnis auf der Website – was mich sofort begeistert hat.

Es gibt vier Farbtöne an Rasierern und passendem Zubehör: Blush, Peach, Cloud und Space. Ich habe mich für den mädchenhaften Rosaton ‘Blush’ (nicht abgebildet) und den schönen Hellgrünton ‘Cloud’ entschieden, den ich zur Farbwelt Afrikas passend mit in den Urlaub genommen habe. Doch auch die anderen Farben finde ich super – gerade Peach ist ein weiterer, heimlicher Favorit.

Euren Estrid-Rasierer bekommt ihr bei Bestellung immer im Starter Kit geliefert – inklusive praktischer Duschhalterung mit Saugnapf im passenden Farbton, was ein absoluter Gamechanger ist. Ich hatte mir mal bei Amazon eine Rasiererhalterung bestellt, die aber lange nicht so schön aussieht und auch von der Größe nicht gut passt – die Halterung von Estrid passt (natürlich) perfekt zum zugehörigen Rasierer.

Zwei Wechselklingen sind neben dem hochwertigen Systemgriff und der Duschhalterung mit Saugnapf ebenfalls im Kit für 9.95€ enthalten – was also ein wirklich unfassbar guter, fairer Preis ist. Richtig cool: Ihr könnt euch für 6.95€ in der passenden Farbe noch ein Reiseetui aus Silikon dazu bestellen – das ist bei jeder Reise einer meiner Struggle gewesen. Den nassen Rasierer morgens nach der Dusche in den Kulturbeutel schmeißen, wo er dann an sämtlichen Utensilien festklebt, gehört der Vergangenheit an!

Was natürlich ein wichtiger Punkt ist, ist das Rasiererlebnis an sich. Der Griff beispielsweise ist etwas schwerer als bei den herkömmlichen Rasieren aus der Drogerie, wodurch er sicherer in der Hand liegt. Auch ist die Form deutlich ergonomischer. Generell sind alle Formen von Estrid (auch das Reiseetui und die Duschhalterung) irgendwie organisch, mit weichen, fließenden Formen – achtet mal darauf!

Die Rasierklingen selbst haben fünf Klingen und ein weiches Kissen mit Aloe Vera, Sheabutter und Vitamin E für sehr fließende, sanfte Bewegungen. Ich habe das Gefühl, dass die Wechselköpfe trotz ihrer fünf Klingen ein wenig filigraner sind als herkömmliche Köpfe, weswegen man wirklich deutlich besser damit arbeiten kann. Auch habe ich mich kein einziges Mal geschnitten. Die Klingen halten wirklich ewig: ich teste den Rasierer nun gut einen Monat und verwende erst meinen 2. Wechselkopf.

Ein spannendes Feature und absolutes Alleinstellungsmerkmal der schwedischen Marke kommt jetzt: Der Abo-Service. Auch das war einer der Punkte, der mich sofort hat aufhorchen lassen, als ich auf Estrid gestoßen bin. Denn: Wie oft (!) schon stand ich morgens, auf dem Sprung in die Dusche, vor meinem Badezimmerschrank in der festen Überzeugung, irgendwo noch eine neue Rasierklinge zu haben, um sie gegen die stumpfe, alte auszutauschen – vergeblich. Und wer von euch kennt es nicht, bei einem neuen, frischen Pack fröhlich jede Woche zu wechseln und die letzte Klinge dann unnötig auszureizen, weil man es irgendwie nicht schafft, verpasst oder vergisst, neue zu kaufen.

Das gehört jetzt der Vergangenheit an! Estrid beinhaltet einen Abo-Service, der euch – je nachdem, wie oft/häufig ihr euch rasiert und entsprechend die Klingen wechseln wollt – im 30-, 60- oder 90-Tage-Rhythmus 4x Wechselklingen zum Preis von 9.95€ (also rund 2.50€ pro 5-Klingen-Wechselkopf) nach Hause schickt. Ihr könnt das Modell natürlich jederzeit pausieren, den Rhythmus ändern oder kündigen – richtig cool und praktisch.

Vielleicht ebenfalls für viele von euch interessant – so auch für mich, die das ehrlicherweise nie hinterfragt hat: Die Estrid-Rasierer sind komplett vegan. Ich habe das ehrlich gesagt nie hinterfragt, da ich mich zwar vorwiegend vegan/vegetarisch ernähre, aber erstens eben nicht komplett, sodass ich jedes Produkt auf seine Werte checke und zweitens auch ehrlich gesagt nie darüber nachdachte, dass Rasierprodukte nicht vegan sein könnten. Umso besser, dass Estrid nachweislich und bewusst ohne tierische Produkte auskommt.

Ein weiteres “Goodie” kommt noch zum Schluss – ihr könnt auch noch etwas Gutes tun, indem ihr ab jetzt Estrid für eure Rasur nutzt oder vielleicht sogar einen Rasierer verschenkt. Für jede Bestellung, bei der ihr den Code ‘Mrsbrightside’ verwendet, spendet Estrid 1€ an die Organisation ‘Terre des Femmes’. ♥️

Ich kann mit Recht behaupten, meinen neuen – spätestens ab jetzt – treuen Begleiter im Urlaub auf Herz und Nieren getestet zu haben. Durch verschiedene Hotels, teils jede Nacht woanders, in verschiedensten Duschen, zig mal nass im Kulturbeutel gelandet (natürlich in meinem Reiseetui) und für die täglich aufgefrischte Rasur im ersten (und hoffentlich nicht einzigen) Sommerurlaub dieses Jahres gebraucht, hat mein neuer Rasierer von Estrid wirklich jeden Test bestanden. Ich hoffe, ich konnte euch mit meiner Erfahrung mit Estrid und den wirklich schlagenden Argumenten – extrem guter Preis, vegan, tolles Design, richtig ansprechend gestaltete Website plus Bestellprozess, Abo-Modell und super Accessoires – für das Produkt genauso sehr begeistern, wie ich es bin. Für mich? Gibt’s keine Rasierermarken aus der Topmodel-Werbung mehr…

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

8 Kommentare

  • Svenja

    So ein cooles Konzept! Wirklich hilfreich, weil Rasur ist ja immer so ein Thema…
    Nur leider wird nicht in die Schweiz geliefert, jetzt bin ich ganz traurig :(

    Liebe Grüsse und stay safe!

    • Vivien
      Autorin

      Hey liebe Svenja,

      danke dir für dein Feedback, das gebe ich gerne weiter an meinen Partner! :) Guter Punkt! Vielleicht gibt es das Konzept auch bald bei euch! :)

      Liebe Grüße & du auch! Vivien

  • Sabine

    Danke für diesen tollen Blog. War sehr informativ für mich.

  • Vanessa Höffner

    l Rasur ist ja immer so ein Thema…
    Liefert ihr auch nach Österreich?

    LG Vanessa

    • Vivien
      Autorin

      Das kann ich gerne weitergeben und fragen! :)

  • Anna-Lena

    Ich habe immer mit Rasurbrand und unschönen und schmerzhaften Pickelchen nach der Rasur zu kämpfen. Egal welche Marke ich benutzt habe, es kam bis jetzt immer vor.
    Kannst du dazu noch etwas bei dem Rasierer von Estrid sagen? Leider finde ich zu diesem Thema bei einem Blogpost eine Aussage.

    LG Anna-Lena

    • Vivien
      Autorin

      Hey Anna-Lena,

      das tut mir leid, dass du damit so stark zu kämpfen hast. Ich selbst hatte damit nur ganz früher als Teenager zu tun, meine Haut hat sich dann aber an das tägliche Rasieren gewöhnt. Ich kann auf alle Fälle aber sagen, dass ich den Estrid Rasierer viel (!) sanfter zur Haut finde, und auch weniger Rasurverletzungen entstehen… habe den direkten Vergleich kürzlich gehabt, als ich noch mal meinen anderen verwenden musste. Den habe ich danach weggeschmissen :D

      Hast du mal begleitend beruhigende Pflegeprodukte ausprobiert? Oft liegt es nicht nur am Rasierer, sondern auch an der Pflege danach, gerade wenn du zu Pickelchen und Co. neigst. Die Pflegeprodukte von Estrid sind super sanft zur Haut und ich habe bei einer anderen Creatorin bei Instagram gesehen, dass sie gerade über das Problem und die Lösung durch die Pflege- und Rasiercreme von Estrid gesprochen hat. Hoffe, das hilft dir vielleicht?

      Liebe Grüße
      Vivi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.