Suche...
OBEN
Outfits & Fashion Personal

5 neue Fakten über mich ✨
{+ 1 Frühlings-Look}

Freunde der Sonne – ich gebe zu, ich muss hier erst mal wieder so richtig reinkommen, nach der gefühlt ewig andauernden Winterpause. Komplett Sense war nicht, das stimmt – und doch habe ich meinen Rhythmus verloren, mich eher Offline-Dingen als dem Onlineleben gewidmet. Mittlerweile habe ich wieder mehr Ruhe, Muße und Inspiration. Mich juckt es mich total in den Fingern, wieder mehr zu publizieren, mehr zu schreiben, wieder mit meiner Kamera bewaffnet durch die Lande zu ziehen und auch außerhalb der iPhone-Linse kreativ zu werden.

Über die letzten Monate sind mir hier und da immer wieder mal Eigenheiten an mir selbst aufgefallen, die ich mir für euch notiert habe. Ich finde so Fakten-Posts bei anderen immer extrem interessant und suche nach Gemeinsamkeiten oder völligen Unterschieden – ich habe schon öfter solche Beiträge geschrieben, also wer noch nicht genug hat, kann gerne mal durch diese Posts hier stöbern! :)
(No. 1No. 2No. 3No. 4)

5 neue, persönliche Fakten 🌚✨

1.) Ohrwürmer – Mir ist gerade in den letzten Monaten aufgefallen, dass ich offensichtlich anfälliger für Ohrwürmer bin, als mein Umfeld – eigentlich habe ich immer irgendeinen Song im Kopf, den ich nicht loswerde. Ich bin super leicht mit Liedern zu triggern, schaffe es kaum, Melodien und Textfetzen aus meinen Gedanken zu verbannen und springe gerne direkt von einem in den anderen Ohrwurm hinein. Häufig sind meine Mitmenschen schon genervt davon, weil ich immer und immer wieder ein und dieselbe Textzeile ‚singe’ und oft schlafe ich sogar mit einem Ohrwurm ein und wache mit dem gleichen am nächsten Morgen wieder auf…

2.) Kopfrechnen – Ich kann insgesamt ganz gut mit Zahlen umgehen, habe unzählige Excel-Listen, die ich allesamt durchblicke und teilweise selbst programmiere und habe, das weiß ich sicher, ein großes, logisches Verständnis. Was ich trotzdem so gar nicht kann? Ein bisschen peinlich, aber Kopfrechnen. Natürlich komme auch ich recht schnell auf das richtige Ergebnis, aber während andere bei „23+144“ sofort binnen Sekunden das Ergebnis 167 herausposaunen, herrscht in meinem Kopf kurz eine gewisse Leere, bevor ich mich auf die vermeintliche Aufgabe konzentriere, haha. Das große Einmaleins stellt mich kurzzeitig vor eine Herausforderung und selbst einfachste Rechnungen tippe ich zur Sicherheit lieber in den Rechner in meinem Handy…

3.) Handynummer – Nichts Weltbewegendes, aber dennoch etwas, was nicht üblich zu sein scheint: Ich habe noch nie meine Handynummer gewechselt. Ich habe mit 9 oder 10 zum Start der weiterführenden Schule mein erstes Handy bekommen, um meine Eltern erreichen zu können. Seit dem, sprich seit 16-17 Jahren, habe ich meine Handynummer nie verändert. Ich habe zwischendurch den Anbieter gewechselt, um dann wieder zurück zu wechseln, und habe meine Nummer immer mitnehmen können. Wer also bereits mit 10, 14 oder 18 meine Nummer hatte, wird mich auch heute noch erreichen können…

4.) Badenixe – Wenn etwas für mich ganz klar Me-Time bedeutet, dann ist es stundenlanges Baden gehen. Und mit stundenlang meine ich auch genau dies. Während ich von anderen immer wieder höre, dass sie Baden entweder gar nicht mögen, oder nach spätestens 10 bis 25 Minuten Langeweile oder Hitzeschübe bekommen, kann ich wirklich wenn’s sein muss 2-3 Stunden in der Wanne liegen, mein Buch lesen, ein bisschen Obst nebenher snacken, eine neue Serienfolge auf dem Laptop neben der Wanne schauen und immer mal ein bisschen warmes Wasser nachlaufen lassen. Ich komme erst heraus, wenn meine Fingerspitzen schrumpelig sind – wie früher, als Kind. Auch damals war das übrigens schon so – generell ist Wasser absolut mein Element!

5.) GNTM – Das spricht vielleicht nicht unbedingt für mich – aber ich glaube, ich habe seit der 1. Staffel, bei der ich etwa 12 Jahre alt war, keine einzige Folge GNTM verpasst. GNTM ist definitiv mein Guilty Pleasure, obwohl ich mittlerweile deutlich älter als die Durchschnittskandidatin bin und mich nicht mehr unbedingt mit den ‚Problemen’ der Mädels identifizieren kann, wie es noch mit 16 der Fall war. Ich habe die Folgen immer direkt bei Ausstrahlung, als Aufzeichnung oder eben hinterher online geschaut, jedoch nie eine verpasst. Und anders als viele andere finde ich GNTM-Mädelsabende eher nervig, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dann am Ende keinen Dialog mitbekommen zu haben. Ich sage ja, Guilty Pleasure…

Outfit-Details:

Für diejenigen unter euch, die nicht nur für das persönliche Geplauder hier sind, habe ich natürlich auch noch ein paar Infos zu meinem Outfit. :) Für mich ist der Look ein absolutes ‘Übergangs-Outfit’ – klingt sehr deutsch, gibt’s bestimmt aber auch anderswo… :D Immer, wenn die Jahreszeiten von Winter auf Frühling (oder Sommer auf Herbst) wechseln, bin ich manchmal ein bisschen ratlos, was ich anziehen soll – zu kalt oder zu warm ist nicht selten ein Thema. Mit dem Langarm-Body und der Lederjacke, langer Jeans aber offenen Loafern ist man bei 17-22 Grad glaube ich ganz gut bedient! :)

Die Lederjacke ist mein persönliches Herzstück des Outfits; ich habe sie letztes Jahr im Herbst bei Patrizia Pepe geschossen und liebe sie sehr, definitiv ein Stück, das mich sehr, sehr viele Jahre begleiten wird und sehr besonders in meiner Garderobe ist.

Lederjacke (new in!)Patrizia Pepe
Jeans – Topshop ‘Jamie’
Loafer – Office London
Crossbody-Bag – Coccinelle
Sonnenbrille – Ray-Ban ‘Hexagonal’
Body – Stradivarius

// Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

8 Kommentare

  • Carotellstheworld

    Ich habe mein erstes Handy auch zum Schulwechsel bekommen und meine Nummer seit dem auch kein einziges Mal gewechselt. Somit sinds bei mir auch schon 12 Jahre. Während ich bei anderen schon bestimmt 3 Mal die Nummer in meinem Telefonbuch ändern musste :D
    GNTM habe ich auch noch keine einzige Folge verpasst, allerdings erst seit Staffel 3 oder 4. Wobei ich sagen muss, dass ich die Probleme der Mädels da noch nie wirklich verstanden habe. Und dass obwohl ich mit 22 ganz gut da rein passen würde. Ich meine: Wer wo schläft ist doch nun wirklich schnuppe! Man muss sich ja nicht Stunden vorher schon im Zimmer aufhalten. :)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Caro

    • Vivien
      Autorin

      Ach witzig, ich kenne tatsächlich niemanden, der seine Handynummer schon so lange hat – jedenfalls nicht “bewusst” :)
      Und bzgl. GNTM – ich schaue es gerade nach von Donnerstag und denke mir das selbe, haha. Das Ding ist, alles hat seine Zeit und dass eine 17 Jährige im Zweifel andere Probleme hat, als jemand mit Mitte 20 ist natürlich verständlich. Trotzdem heulen manche wegen jedem Unsinn, diese Jasmin ist ja mal in höchstem Maße unerzogen und andersherum merkt man, wer echt etwas im Kopf hat und vor allem eine gewisse Reife… aber na ja, ich schaue die Sendung ja nicht zu Bildungszwecken :D Und nein, das was du ansprichst habe ich auch mit 16 nicht verstanden – aber vielleicht schon eher, dass da reihenweise beim Umstyling geheult wurde. Heute würde ich da nicht mehr so picky mit sein! :)

  • Selina

    Super schönes Outfit, hast du wahrscheinlich schon tausend mal gehört, aber: hammer klasse Figur und die Lederjacke ist echt bombastisch! :)
    Und so Faktenposts lese ich immer besonders gern! :)

  • Caro

    Du Hübsche! :) Bei GNTM kann ich mich anschließen, ich liebs auch immer noch, obwohl ich mittlerweile 23 bin :D
    LG, Caro

    • Vivien
      Autorin

      Haha, und ich gucke es gerade beim Kommentare (der letzten Wochen…) beantworten nach :D

  • Carolin

    Was die Ohrwürmer betrifft, bin ich ganz genauso! Oft verfolgen mich die Songs bis in den Schlaf, was zum Teil nervig sein kann, da die Ohrwürmer auch nicht vor Songs halt machen, die ich eigentlich richtig doof finde. :D Ich habe aber mal gehört, dass nur musikalische Menschen Ohrwürmer haben. Bei GNTM kann ich mich ebenfalls anschließen.
    Dein neues Logo ist übrigens richtig schön! <3

    • Vivien
      Autorin

      Vielen lieben Dank Caro, ich freue mich sehr über dein Feedback zum Design! :)
      Und was die Ohrwürmer betrifft – hey, dann bin ich ja musikalisch :D Also muss sagen, Singen geht auch total bei mir, Tanzen auch soweit – aber was Instrumente betrifft, kann ich wirklich keines spielen… ich würde aber sehr gern mal Klavier lernen, vielleicht klappts ja irgendwann und es bestätigt sich :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

@rosavivi