Suche...
OBEN
Lifestyle Personal Sumday

Monatsrückblick – März & April 2024

Mein Partner und ich haben wirklich ein besonderes Talent, von dem wir im März und April wieder einmal Gebrauch gemacht haben – das da lautet: packe dir deinen Alltag so voll wie es geht, habe ständig etwas vor und in den stressigsten Phasen aus Umzugsplanung und Realisierung, geplanten Festivals und Onboarding neuer Kunden, packe noch Kurztrips und spontane Wochenenden mit rein. Ja nee, ist klar.

Wir können das wirklich ein bisschen zu gut, und weil ich beim Job dann streng priorisieren muss, fallen oft optionale Dinge – wie etwa, euch einen Rückblick über meine vergangenen Monate zu geben, endlich bei den ganzen Reisereels und Reisebeiträgen, die ich schneiden und schreiben möchte aufzuholen usw., hinten über. Mea culpa, aber jetzt die good News: Ich sehe Licht am Ende des Tunnels und schaffe, trotz nach wie vor erst halb fertiger, neuer Wohnung, ganz langsam mit allem aufzuholen. Heute teile ich also endlich meinen turbulenten März & April mit euch! ♥️

» MEIN MÄRZ & APRIL «

Mein März und mein April waren – na klar, siehe Intro – recht vollgepackt. Allerdings mit ziemlich vielen schönen Dingen, denn der März war der erste, volle Monat, den ich seit gut einem Jahr wieder in Deutschland verbracht habe (zumindest in der Theorie, denn tatsächlich sind wir Ende des Monats spontan für 10 Tage weggefahren, aber dazu gleich mehr). Ich bzw. wir sind wieder so richtig hier in Deutschland angekommen, ohne ein nächstes Ziel der Weltreise zu planen und gefühlt den einen Koffer aus- und den nächsten wieder einzupacken. Mit dem Wissen im Hinterkopf: Wir sind wieder hier um zu bleiben.

Im Fokus stand also unter anderem: Liegengebliebenes aufräumen und aufarbeiten, und vor allen Dingen all die lieben Menschen wieder treffen, die man teilweise ein Jahr nicht gesehen hat. Denn in den wenigen Wochen zwischendurch in Deutschland war die Zeit um Freunde zu treffen leider mehr als begrenzt. Und wie schön ist es, sich dann endlich wieder richtig und in Ruhe, ohne Zeitdruck, gegenseitig updaten zu können?

Tatsächlich ging es Anfang März dann doch direkt auf die nächste ‘Reise’ – in unser ehemaliges, zweites Zuhause nach Hamburg, um dort ein paar Tage Quality Time mit Freund*innen zu verbringen. Irgendwie komisch, in einer Stadt, in der ich selbst fast drei Jahre komplett und danach jahrelang immerhin mit Zweitwohnung gelebt habe, als ‘Tourist’ zu sein und im Hotel zu leben – aber irgendwie auch schön, sie noch mal anders zu erkunden. Nur Freizeit dort zu verbringen, ohne alltägliche To-Dos und Erledigungen. Tatsächlich haben wir uns mehr oder weniger durch Hamburg gegessen, manche unserer liebsten Restaurants und Cafés abgeklappert und hier und dort ein paar Freund*innen getroffen. Schöne zwei Tage waren das – ein Reel dazu auf Instagram findet ihr hier.

Doch auch in Düsseldorf und Umgebung habe ich mein Wort von weiter oben gehalten und im März und April so gut wie alle meine Freundinnen wieder getroffen – zu Mädelsabenden mit puzzlen und Takeawayfood, zu Dinnerdates in Düsseldorf, zum Kaffee oder Brunch, auf Geburtstagen und anderen Feiern, zu ArtNights, einem Mini-JGA mit Keramikmalerei oder zu fancy Drinks. Es tat wirklich sehr gut, sich wieder auszutauschen nach den vielen Monaten und von dort an anzuknüpfen. ♥️

Ende März ging es zudem noch relativ kurzfristig für 10 Tage nach Tirol in Österreich sowie Südtirol in Norditalien. Ich habe euch ausführlich mitgenommen und verlinke euch die konkreten Beiträge weiter unten. ☺️

Ein großes Highlight im April war dann die standesamtliche Hochzeit meiner besten Freundin – wie emotional und aufregend sind bitte solche Tage? Und was für Core Memories werden an diesen Tagen geknüpft? Richtig, richtig schön – wir haben tagsüber und bis in die Morgenstunden zusammen gefeiert und ich denke so wahnsinnig gerne an diesen Tag zurück.

Damit nicht genug: Ende April ging es dann noch auf ein kleines Mädelswochenende mit zwei meiner engsten Freundinnen nach Antwerpen in Belgien – mein Geburtstagsgeschenk zum 30. meiner besten Freundin oben. Ich habe euch auf Instagram einen Recap-Post und ein Reel dazu geteilt – irgendwann wird auch sicher ein kleines Traveldiary mit Tipps folgen.

» MÄRZ & APRIL – BIG 5 «

» 5 LIEBLINGSMOMENTE «

  • Die standesamtliche Hochzeit meiner besten Freundin und ihres Ehemanns. 👰🏻‍♀️
  • Die Alpakawanderung in Österreich Ende März. 🦙 🇦🇹
  • Die vielen Babynews in meinem Umfeld. 👶🏼 🥹
  • Das Pur-Musical im Capitoltheater hier in Düsseldorf. 🎶 🎭
  • Generell die drei Reisen nach Südtirol, Antwerpen und Hamburg – never not traveling. 🌍

» 5 LIEBLINGSSONGS «

Küss mich – Ivo Martin
Belong Together – Mark Ambor

Armor – Landon Austin
Beautiful Things – Benson Boone
Flip a Coin – Dylan Gossett

» 5 2 GELESENE & GEHÖRTE BÜCHER «

Obwohl ich das Gefühl habe, dass ich aktuell mehr im Alltag lese als sonst, habe ich auch im März & April nur zwei Bücher beendet. Ehrlicherweise versuche ich es, zwischen all dem Trubel, den Wochenendtrips und dem Umzug, regelmäßiges Lesen einzubauen – bis ich dann in meine Leseapp schaue und bemerke, dass wieder zwei, drei Wochen seit der letzten Session vergangen sind. Aber: Aktuell höre und lese ich 4 Bücher gleichzeitig (well…) und werde hoffentlich dann spätestens im Juli/August-Rückblick einen Haufen an neuen Büchern zur Vorstellung haben! 📖

1. ‘Fourth Wing – Flammengeküsst’ von Rebecca Yarros

Mini-Review

Little did I know, als ich im Januar auf Bali, nur wenige Minuten nach meinem zuletzt beendeten Roman (wir hatten einen entspannten Tag am Pool vor uns, somit wollte ich die Zeit auch gut zum Lesen nutzen – normalerweise brauche ich nach einem guten Buch einen Moment zum Verarbeiten) kurzerhand das so gehypte und oft auf Social Media gesehene ‘Fourth Wing’ auf meinen tolino downloadete. Nur wenige Minuten später war ich schon in seinen Bann gezogen, auch wenn ich mich in die ganze, brutale und gewaltgeprägte Welt von Violet Sorrengail, Drachen, dem Basgiath War College, Xaden Riorson 😮‍💨 und Co. erst einmal reinfinden musste.

Dass ich ausgeklügelte, detaillierte und spannende Fantasy-Stories mag, weiß ich spätestens seit Harry Potter, Twilight, Hunger Games und Co. – doch wie sehr ich mich wieder in dieses Genre verlieben konnte, hätte ich vorher nicht geglaubt. Der Schreibstil, die Handlung, die Enemies-to-Lovers-Story, … ich erzähle euch ganz sicher nichts Neues, denn der Roman ist in aller Munde. Teil zwei liegt auf meinem Nachttisch und ich hadere mit mir, bis Dezember damit zu warten, damit ich im Januar direkt mit Teil drei weitermachen kann. Aber ich sage mal so: ich habe mir die Nächte in Neuseeland um die Ohren geschlagen, um trotz der zeitintensiven Reise an meine tägliche Dosis Violet, Xaden und Co. zu kommen…

Hier via Amazon

2. ‘SMOKE – Du bist sein Besitz’ von J.S. Wonda

Mini-Review

Puh. Eine treffende und zugleich recht wässrige Beschreibung dieses… etwas anderen Romans. Mein erster Ausflug in die Dark Romance, die definitiv eine gehörige Triggerwarnung bedarf. Die gibt es zwar zu Beginn des Buches, jedoch m.M.n. nicht vehement genug.

Ich bin ehrlich, ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht und habe das Buch in wenigen Tagen durchgesuchtet, der super gute Schreibstil, die spannende Handlung haben es möglich gemacht. Wenn ihr Lust auf die endlose Prärie Montanas, Pferdehof-Atmosphäre, Cowboys, eine Entführungsstory und Spice habt, dann ist ‘Smoke’ bestimmt etwas für euch. Wenn ihr eine seichte Romanze sucht, eher nicht. Aktuell lese ich parallel Teil zwei (von drei), muss aber immer mal Pausen von der Handlung nehmen. Das sagt schon alles, oder?

Hier via Amazon

» 5 FILME & SERIEN «

Wir sind aktuell im absoluten ‘Grey’s Anatomy’-Fieber und suchten seit etwa zwei Monaten die Staffeln von Beginn an durch – zumindest soweit es die Zeit zulässt, den TV schauen steht momentan echt ganz hinten auf der Agenda. Aaaaber im März und April haben wir auch ein paar Filme gesehen, die ich euch empfehlen möchte!

  • ‘Poor Things’ – Fangen wir direkt mit einem Oscar-Gewinner an – und einer eingeschränkten Empfehlung. Definitiv ein artsy Film, aber auch sehr verstörend um ehrlich zu sein. Ich mochte den feministischen Aspekt und Aufstieg der Protagonistin aus Poor Things und bin sowieso ein großer Emma Stone-Fan, aber puh, in den Film musste ich erst mal reinkommen und war nach seinem Ende auch irgendwie unschlüssig, wie ich fand. Trotzdem sehenswert, denn ja, ich mag es, wenn Filme, Bücher, Serien mich indifferent zurücklassen.
  • ‘Wochenendrebellen’ – Mein heimlicher Sieger in dieser Top 5 und mittlerweile wohl auch frei im Stream auf Netflix. Mirco ist berufstätig und viel unterwegs, sein Sohn Jason autistisch und auf seine Routinen im Alltag angewiesen – und bricht emotional aus, wenn seine Regeln verletzt werden. Eines führt zum anderen und Mirco ist als Vater mehr gefragt denn je. Fußball ist das, was die Familie verbindet, und bisher hat Jason noch keinen Lieblingsfußballverein wie seine Mitschüler – daher schließt Mirco mit seinem Sohn den Pakt, an den Wochenenden jeden Verein der ersten bis dritten Fußballbundesliga live zu erleben, damit sich Jason einen Lieblingsverein aussuchen kann. Dass diese Reise emotional und aufregend wird, könnt ihr euch denken. Eine riesige Empfehlung und ein sehr berührender Film – der auf einer wahren Geschichte beruht. Ich fand es natürlich besonders cool, dass er in Düsseldorf und teils in dem Vorort gedreht wurde, in dem ich zu großen Teilen aufgewachsen bin! ☺️
  • ‘Wish’ – Auch ein Disneyfilm darf in der Aufzählung nicht fehlen und so haben wir uns, sobald er bei Disney+ verfügbar war, den neuesten Film ‘Wish’ angeschaut. Der von großen Herzenswünschen, einem Bösewicht (na klar) der die Macht darüber an sich zu reißen versucht und einer Heldin samt vom Himmel gefallenen Stern (🥹), die alles wieder gerade zu rücken versucht. Mir geben Disneyfilme, wie wahrscheinlich vielen von euch, immer ein heimeliges Gefühl und deshalb möchte ich auch diesen – den ich im Vergleich mit anderen im Mittelfeld einordnen würde – unbedingt für einen regnerischen Sonntagnachmittag empfehlen (die es ja sogar im aktuellen Sommer zu Hauf gibt).
  • ‘Damsel’ – Eine Fantasy-Netflix-Produktion mit Millie Bobbie Brown (Eleven aus Stranger Things!) über eine junge Prinzessin, die zur Rettung ihres Heimatdorfes an ein anderes Königreich verheiratet werden soll – und dabei ein dunkles Geheimnis und Schicksal vieler, junger Frauen aufdeckt. Viel möchte ich nicht verraten, weil das im Grunde der Kern des ganzen Films ist. Unterhaltsam und sehenswert, man fiebert mit und MBB spielt ihre Rolle sehr gut – außerdem mag ich die Moral des Films.
  • ‘Ghostbusters: Frozen Empire’ – Im letzten Rückblick vom Januar/Februar habe ich euch erzählt, dass ich mit den Ghostbusters-Filmen nie viel zu tun hatte, jedoch den 2021er-Film ‘Ghostbusters: Legacy’ mit meinem Freund angeschaut hatte. Der hat uns so gut unterhalten, dass wir uns im Kino kurzerhand den Nachfolger ‘Frozen Empire’ angeschaut haben. Auch dieser ist absolut unterhaltsam, typisches Popcornkino und sehr kurzweilig. Die Story bringt alte Geister der ursprünglichen Reihe aufs Tapet und so einige Probleme und Herausforderungen müssen auch in diesem Film gelöst werden. Eine Empfehlung, wenn ihr euch mit einem Mix aus familienfreundlicher Action, Spannung und Comedy unterhalten lassen wollt.

» 5 LIEBLINGSLOOKS «

Ganz ehrlich – wie aktuell zur Gewohnheit geworden, sind die meisten Looks während der Reisen und Trips entstanden, wie hier 3/5 in Südtirol und einer in Hamburg, einer in Köln. Im Alltag verbringe ich super viel Zeit im Homeoffice und das in der Regel in Yogapants und irgendeinem Oberteil, und wenn ich unterwegs bin nehme ich nicht jedes Outfit auf, das ich trage. Mal davon ab, dass es ja auch super wetterabhängig ist, gerade im März und April. Ich hoffe, euch gefallen die recht ähnlichen Looks dennoch – immerhin können wir sie ja aktuell fast genauso anziehen, bei diesem durchwachsenen Sommer… 🥲

» 5 SHOPPINGFAVORITEN «

Apropos durchwachsener Sommer – natürlich hat mich das nicht davon abgehalten, in das ein oder andere, sommerliche Piece zu investieren. Ein paar der Teile habe ich euch hier verlinkt, ansonsten könnt ihr auch immer auf Instagram in mein Highlight schauen, das ich regelmäßig aktualisiere. Zwei der Kleider (2. von links und das ganz rechts) habe ich zur standesamtlichen Hochzeit im April getragen; das allererste Kleid wird bei einer anderen Hochzeit noch seinen Einsatz bekommen! ☺️

» BLOGPOSTS IM MÄRZ & APRIL «

Im März und April ist eine Menge für euch zum Lesen, Schauen, Stöbern online gegangen. Fangen wir mit den Reisebeiträgen des zehntätigen Trips nach Tirol und Südtirol an – denn hier sind ganze vier Beiträge zu entstanden. Einer ist streng genommen erst Anfang Mai online gegangen, aber der Vollständigkeit halber: Unsere Wellnessauszeit im Tratterhof, zwischen Alpakas und Schnee im Böglerhof und ein Hotel für Weinliebhaber – der Weinmesser in Schenna. Passend dazu: unsere Tagesausflüge nach Bozen und Meran in Südtirol. Wenn euch mehr nach einem Ausflug nach Frankreich ist – wie wäre es mit meinem Beitrag darüber, ob sich ein Besuch des Disneylands Paris als Erwachsene und im April lohnt? Außerdem habe ich euch mit auf unsere Weltreise durch Neuseeland, Bali und Australien mit dem tolino vision 6 eReader genommen.

Wenn ihr eher an Beauty, Fashion und Interior interessiert seid, dann sind vielleicht folgende Beiträge etwas für euch. Ich habe unter anderem zwei Outfits mit zwei verschiedenen Schuhtrends 2024 euch geteilt. Solltet ihr mit dem Gedanken spielen, das LongLashes Serum von Dr. Massing mal auszuprobieren, ist dieser Beitrag mit 5 Fakten über das Wimpernserum sicher spannend für euch. Drei kleine Beauty-Secrets teile ich in diesem Blogbeitrag mit euch. Wenn euch interessiert, wie wir nach der Winterzeit unser Wohnzimmer umgestaltet haben, schaut mal hier vorbei. Inspiration für das nächste Oster-DIY (man kann ja nie früh genug anfangen mit neuen Ideen!) findet ihr hier. Last, but not least habe ich im März auch endlich meinen letzten Monatsrückblick aus dem Jahr 2023 hochgeladen – lest gerne hier über unseren November und Dezember 2023 in Australien und auf Bali!

» REISEN & REISEPLÄNE «

Dass wir im März und April (teilweise ungeplant) dann doch etwas mehr unterwegs waren, als gedacht, wisst ihr bereits – wenn ihr den Monatsrückblick hier aufmerksam gelesen habt. Ein Wochenende in Hamburg, ein Wochenende in Antwerpen und 10 Tage in Südtirol und Tirol waren das Ergebnis der beiden Monate. Im Mai wurde es diesbezüglich tatsächlich mal etwas ruhiger, immerhin stand zum Monatswechsel zum Juni unser großer Umzug an. Was uns nicht davon abgehalten hat, im Juni jedes Wochenende unterwegs zu sein – ich sage nur: London, Hurricane Festival und Holland. Aber mehr dazu dann im nächsten Rückblick! ♥️

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Düsseldorf
Vorheriger Post:

« Festivalbericht: Meine Highlights des Hurricane Festival 2024 {+ Bonus: 1 Tag Hurricane Festival 2022}

Nächster Post:

Festivalguide Camping & Outfits – Meine Must-Haves, Gadgets und Tipps 🎡 ⛺️ 🎉 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert