Suche...
OBEN
Lifestyle Sumday

Monatsrückblick – Mai & Juni 2022

» MEIN MAI & JUNI – HIGHS & LOWS «

Ich will den Tag nicht vor dem Abend loben, aber ich bisher habe ich das Gefühl, dass das Jahr 2022 ein ganz großartiges wird. Ein ereignisreiches, etwas vollgestopftes und event- und reiselastiges (was ja nichts schlechtes ist!) und definitiv erinnerungswürdiges Jahr. Meine Monate Mai und Juni waren einfach ein großartiger Start in den Sommer 22, und wenn ich jetzt auf die vergangenen zwei Monate reflektiere, ist schon so viel tolles passiert, dass es fast für einen ganzen Sommer reichen könnte.
Ich habe viel, viel Zeit mit meinen Freundinnen und meiner Familie verbracht, besonders im Mai. Habe Geburtstage und Muttertag gefeiert, wirklich unfassbar schöne Wochenendtage bei bestem Wetter in Düsseldorf mit verschiedenen FreundInnenkreisen erlebt, habe mich auf Eis-Dates und Fahrradtouren, auf dem Fischmarkt, zum japanischen Feuerwerk, zum Essen oder auf Balkonabende verabredet und wirklich eine gute Zeit gehabt. Ende Mai ging es mal wieder in ein anderes und für mich neues Land – aber mehr dazu weiter unten.

Auch im Juni jagte ein Highlight das nächste; von lustigen Teamabenden über viele Freundinnendates, Wochenenden in Hamburg und Düsseldorf, Tanzveranstaltungen und Achterbahnfahren im Movie Park in Bottrop bis hin zu einem super wichtigen, großen Geburtstag mit allem drum und dran war alles mit dabei. Not to forget: coronabedingt ging es nach drei Jahren Pause endlich wieder aufs Hurricane-Festival in Scheeßel (meine Festivalberichte findet ihr hier) und es war mir ein großes Fest. Ende des Monats folgte dann noch das erste von zwei (oder drei?) Toten-Hosen-Konzerten mit Auftakt in Düsseldorf, was einfach nur unfassbar gut war. Livemusik >>> – wie man heute so schön sagt 😬. Es war viel hin- und her, viel Zeit in Bahnen und im Auto, viel Koffer ein- und auspacken, und das wird sich auch die kommenden Monate des Jahres nicht ändern, aber ich liebe und genieße es sehr. Mehr dazu ganz unten…

» 5 SONGS DES MONATS «

Ausmacht – Emilio
Running Up That Hill – Kate Bush
Touch Me – Harrison
All I Ever Wanted – Mike Gudmann, Felix Schorn
Demons (Massane Remix) – Jerro, Sophia Bel, Massane

» GEBLOGGT IM MAI & JUNI «

In den zwei Monaten haben sich ein paar Beiträge angesammelt hier auf meinem Blog! Wer Lust auf Reise-Inspiration für den Sommerurlaub hat, wird bestimmt in meinem ausführlichen Hotelbericht zum Mitsis Norida Beach auf Kos in Griechenland sowie meinen drei heißen Tipps für Ausflüge auf Kos fündig. Ich habe meinen Monatsrückblick vom April mit euch geteilt, euch zwei kleine Schönheitsgeheimnisse verraten, einmal in Form eines Beautydrinks verraten und einmal als Probiotikum für den Darm. Drei Lieblingsoutfits für den Übergang von Frühling zu Sommer findet ihr in diesem Beitrag.

» BÜCHER – FILME – SERIEN «

Auch im Mai und Juni habe ich wieder Zeit zum lesen gefunden, gerade die vergangenen zwei Wochen habe ich mir wieder bewusster Momente dafür eingeräumt. In diesem Monatsrückblick vom April habe ich bereits ein, zwei im Mai beendete Bücher vorgestellt. Ebenfalls (und das recht schnell) zu Ende gelesen habe ich das umstrittene Buch ‘Cat Person’ von Kristen Roupenian, welches mittels 12 Kurzgeschichten das Leben und die Leiden der heutigen Generation in super überspitzten, aber vermutlich trotzdem Wahren Szenarien und Charakteren aufzeigt. Lesenswert, aber auch ein bisschen abartig. Gerade lese ich drei Bücher gleichzeitig, die ich vermutlich bald beenden werde, also mehr Empfehlungen dann wieder im Juli-Rückblick! :)

Trotz vieler Pläne und ohnehin viel Zeit vor dem Bildschirm aufgrund meiner Jobs, habe ich die ein oder andere Serie geschaut. Im Mai und Juni natüüürlich die vierte Staffel von ‘Stranger Things’ – bitte spoilert nicht die neuesten und letzten zwei Folgen, die am Wochenende noch auf mich warten. Auch habe ich endlich die zweite Staffel von ‘Emily in Paris’ beendet und noch einmal (gemeinsam mit meinem Freund) die erste Staffel ‘The Wilds’ ein zweites Mal geschaut und direkt im Anschluss die neue, zweite Staffel durch gesuchtet. Ich persönlich finde die Serie nach wie vor großartig und freue mich auf die dritte Staffel nächstes Jahr!

Während ich mir für Serien Zeit genommen habe musste ich feststellen, dass ich nur einen einzigen Film Anfang Mai, noch während der Quarantänezeit, geschaut habe: ‘Licorice Pizza’, welcher auch in diesem Jahr mehrere Oscar-Nominierungen erhielt, jedoch keinen gewonnen hat. Wir waren ehrlicherweise etwas enttäuscht bis verwirrt von dem Film, irgendwie hat er kein gutes Gefühl hinterlassen – schwierig zu beschreiben, schaut ihn euch selbst an.

» REISEN  & TRIPS «

Mein Reisehighlight im Mai/Juni war definitiv ein verlängertes Wochenende auf der schönen, europäischen Insel Malta. Wir waren das erste Mal auf Malta unterwegs und haben uns ziemlich schnell in die kleine Insel verliebt. Definitiv ein Ort, zu dem wir irgendwann noch mal für eine Woche wiederkommen wollen – ich berichte auf jeden Fall irgendwann auch auf meinem Blog hier von der Reise, bis dahin schaut gerne mal auf Instagram vorbei (zum Beispiel hier, hier oder hier), dort teile ich nun vermehrt Fotos und auch einige Impressionen in meiner Story!

» LIEBLINGS-QUOTE «

‘You’re going to realize it one day – that happiness was never about your job, or your degree, or being in a relationship. Happiness was never about following in the footsteps of all of those who came before you, it was never about being like the others. One day, you’re going to see it that happiness was always about the discovery, the hope, the listening to your heart and following it wherever it chose to go. Happiness was always about being kinder to yourself, it was always about embracing the person you were becoming. One day, you will understand. That happiness was always
about learning how to live with yourself, that happiness was never in the hands of other people. It was always about you. It was always about you.’

» JULI-PLÄNE «

Auch der Juli hält eine Menge Highlights bereit – auch wenn ich zugeben muss, dass mir der Sommer dieses Jahr fast ein wenig zu voll ist. Ich habe mich die vergangenen Tage häufiger dazu ausgetauscht, und gefühlt geht es allen gleich: dadurch, dass die vergangenen zwei Jahre so viele Veranstaltungen abgesagt und auf dieses Jahr geschoben wurden, hat man an jedem Wochenende irgendeine andere feste Planung – ob Konzerte, Festivals, Geburtstage, Feiern, Kurztrips oder gar Reisen, alles ist vollgestopft mit tollen Events. Absolut Jammern auf hohem Niveau, gerade weil alles für sich wirklich super schöne Dinge sind und ich am Ende dieses Sommers (bzw. Jahres, denn tatsächlich zieht es sich durch den kompletten Herbst bis November rein bei mir) auf unfassbar viele Marmeladenglasmomente blicken werde, doch gefühlt artet gerade alles etwas in Freizeitstress aus und die Vorfreude baut sich derzeit von Event zu Event und Wochenende zu Wochenende auf, und nicht wie sonst teilweise über Monate hinweg.

Wichtig: Ich bin natürlich wahnsinnig glücklich und dankbar, dass all das wieder möglich ist und ich alles erleben darf, das steht definitiv über allem. Und ich freue mich sehr auf die Feierlichkeiten, Konzerte, Kurztrips und eine größere Reise, die diesen Monat ansteht.

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Düsseldorf
Vorheriger Post:

« Eine Woche auf Kos, Griechenland –
Die 3 schönsten Ausflüge

Nächster Post:

Ein Wochenende in Wien – Tipps für die lebenswerteste Stadt der Welt »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.