Suche...
OBEN
Travel

Eine Woche auf Kos, Griechenland –
Die 3 schönsten Ausflüge

Im Juli 2021 habe ich gemeinsam mit meiner Mutter einen unserer geliebten Mutter-Tochter-Urlaube gemacht – eine Woche lang haben wir es uns auf Kos im Mitsis Norida Beach Hotel gutgehen lassen. Wenn ihr einen ausführlichen Bericht über unsere Woche in dem schönen Hotel (selbst bezahlt! einfach eine von Herzen kommende Empfehlung für euch) lesen wollt, verlinke ich ihn euch hier. Heute soll es um die drei schönen Ausflüge auf Kos in Griechenland gehen, die wir in der Woche unternommen haben.

Denn trotz der Entschleunigung im Hotel bietet die Insel auch super viele, schöne Ecken, die man erkunden kann. Wenn ihr euch meinen Beitrag merken wollt, könnt ihr ihn hier auf Pinterest pinnen und zur Vorbereitung auf eure Reise nach Kos in Griechenland noch einmal lesen.

3 schöne Ausflüge auf Kos

Wir haben uns vorher online sowie über Empfehlungen von Freund:innen und Bekannten informiert, was man auf Kos gut bei entspannten Halbtagesausflügen sehen und unternehmen kann. Unsere Wahl fiel auf eine Erkundungstour der “Hauptstadt” der Insel, Kos Stadt, sowie ein Nachmittag im Bergdorf Zia und ein Winetasting auf dem Hatziemmanouil Weingut.

Tatsächlich – und erzählt es nicht weiter – haben wir alle drei Ziele an einem Tag abgeklappert und uns einen privaten Fahrer für den Tag gebucht. Das war tatsächlich günstiger, als für den einen Tag einen Mietwagen zu nehmen und Parklätze zu suchen/zahlen bzw. Zeit mit öffentlichen Bussen zu verbrauchen oder einzelne Taxis zu nutzen, zudem wollten wir allein wegen des Winetastings nicht selbst fahren. Der Fahrer hat via Getyourguide (hier geht’s zum Service, selbst bezahlt) knapp 100€ gekostet, was ich zu einhundert Prozent empfehlen kann. Ihr teilt den Preis durch die Personen die mitfahren, sprich je mehr ihr seid, desto weniger zahlt ihr pro Person. In unserem Auto hätten sieben Personen Platz gefunden, also tut euch vor Ort mit Gleichgesinnten zusammen, wenn ihr Leute findet, die Lust auf die Ausflüge haben.

Von der Abfolge her waren wir vormittags etwa vier bis fünf Stunden in Kos Stadt (was definitiv reicht), sind danach etwa zwei bis drei Stunden im Bergdorf Zia gewesen und haben zum Abschluss etwa anderthalb bis zwei Stunden auf dem Weingut verbracht. Generell würde ich es wieder genauso machen, allerdings könnt ihr den Tag natürlich auch entzerren – mehr Tipps dazu unten.

Ein Ausflug in die Hauptstadt der Insel: Kos Stadt

Wenn ihr ein paar Tage auf Kos verbringt, und nicht nur im Hotel auf der faulen Haut am Strand liegen wollt, dann kann ich euch einen halbtägigen Abstecher in die Hauptstadt Kos Stadt definitiv empfehlen. Wir wurden am Hafen herausgelassen, an dem wir erst einmal ein bisschen herumgeschlendert sind. Natürlich wird man direkt von Bootsausfluganbietern angequatscht – wer darauf Lust hat, findet hier eine Möglichkeit neben der nächsten, von Glasbodenboot bis Piratenschiff. Sicher auch eine schöne Erfahrung und mit mehr Zeit eine schöne Gelegenheit, die Insel zu umschiffen.

Ansonsten lasse ich hier, wie ihr seht, einfach die schönen Bilder sprechen. Wer eine Stadt voller Sehenswürdigkeiten erwartet, ist in Kos Stadt vielleicht nicht an der richtigen Adresse – ich denke aber auch nicht, dass hier die Erwartungshaltung auf einer solch kleinen Insel allzu groß ist, was das betrifft. Ein, zwei Museen werdet ihr bei (selten) schlechtem Wetter jedoch finden – wie beispielsweise das Archäologische Museum, über das ich euch persönlich jedoch nichts erzählen kann, da wir keine Museen besucht haben. Falls ihr Lust auf ein wenig Shopping habt, dann bietet Kos Stadt viele, süße Boutiquen, von Touri-Souvenirs über originale, griechische Handarbeit und Lederwaren bis hin zu schöner Kleidung oder Schuhen als Mitbringsel und Erinnerungsstück.

In Kos Stadt seht ihr viele der Sehenswürdigkeiten quasi im Vorbeigehen. Interessant ist beispielsweise das Asklepieion, das das allererste Krankenhaus der Welt war! Beim Mittagessen hat uns ein sehr netter Kellner mit Blick auf die Ruinen viel über die Geschichte des ersten Krankenhauses erzählt.

Schön ist auch die mittelalterliche Ruine Neratzia am Hafen oder das Römische Odeon, eine alte Theaterruine. Generell ist Kos Stadt ein Mix aus süßen Gässchen, römisch-antiken Einflüssen und einem Touch orientalischer Details. Blühende Bäume, insbesondere die klassisch pink blühenden sind dort an jeder Ecke zu finden.

Wir haben es uns zum Lunch auf einen Homemade Eistee und ein leichtes Mittagessen in einem Restaurant in einem der Gässchen unter den Bäumen im Schatten gemütlich gemacht und uns danach auf den Weg ins Bergdorf Zia gemacht. Solltet ihr nur einen Halbtagesausflug machen, könnte jetzt euer Weg wieder zurück ins Hotel gehen. Wenn ich noch mal nach Kos Stadt fahren würde, würde ich vielleicht auch erst in der zweiten Tageshälfte hinfahren, ein wenig bummeln und dann dort den Abend in einem Restaurant bei Dinner und Drinks ausklingen lassen.

Das malerische Bergdörfchen Zia

Eine Empfehlung, die ich von einer Freundin bekommen habe, ist das malerische Bergdörfchen Zia mitten auf der Insel Kos. Das 200-Einwohnerdorf liegt etwa 15km entfernt von Kos-Stadt im Dikeos-Gebirge. Auf etwa 300 Höhenmetern hat man eine super schöne Sicht hinaus auf die Landschaft, das am Horizont liegende Meer sowie bis auf die Nachbarinseln und das türkische Festland.

Auch hier gilt: einfach treiben lassen. Wir wurden unten von unserem Fahrer herausgelassen und sind zunächst an kleinen Souvenirläden, Cafés, Restaurants und Boutiquen vorbeigeschlendert und haben uns den Berg hoch bis in eine kleine Taverne mit klassisch griechischem Essen hochtreiben lassen. Stufe um Stufe wird die Aussicht auf das tiefblaue Mittelmeer immer schöner und beeindruckender.

In dieser Taverne hier haben wir bei super lieben, griechischen Gastgebern, die auch über dem kleinen Restaurant am Hang wohnen, zu Mittag gegessen und die Aussicht genossen. Tipp: Zum Sonnenuntergang bietet sich wohl ein atemberaubender Ausblick, den auch meine Eltern einige Monate später genossen und mit mir per Foto geteilt haben. Sollte ich noch mal nach Kos kommen, möchte ich unbedingt von dort aus den Sunset beobachten, diesmal passte es leider nicht so gut in unseren Tagesplan. Ich möchte euch einen Ausflug ins Bergdorf Zia ganz unbedingt empfehlen, wenn ihr ein wahrhaft malerisches Dörfchen sucht und den griechischen Flair in euch aufsaugen wollt.

Das Weingut ‘Hatziemmanouil Vineyards’

Unser letzter Stopp auf dem Tagesausflug war das Weingut Hatziemmanouil. Das seit Bestehen ausschließlich familiengeführte Weingut hat seine endlosen Weinreben wirklich malerisch auf den Hängen des Bergs Dikaios gelegen. Die angrenzende Winery, in der man Winetastings und Häppchen genießen und eine Führung durch die Produktion machen kann, wurde erst 2004 renoviert.

Das Ambiente ist mediterran-gemütlich, der Service nett und zuvorkommend. Man kann ein kostenloses Winetasting machen, sofern man sich hinterher für ein Glas Wein (oder mehr) entscheidet. Dazu bekommt man kleine Häppchen gereicht, wenn man sich für eine ganze Flasche Wein entscheidet, erhält man sogar eine Antipastiplatte zur Verköstigung dazu. Alle Mitarbeitenden dort waren super freundlich und erzählen spannende Infos zur Weinproduktion und den verschiedenen Reb- und Weinsorten.

Keine Frage, dass wir die Location auch für ein paar Fotos nutzen mussten. Die Umgebung hat mich einfach extrem an Südafrika erinnert, als ich Fotos aus unserem Mädelsurlaub an meinen Freund schickte und fragte, an welche Landschaft ihn das Weingut erinnern würde, dachte er auch sofort an Südafrika und unseren Besuch auf dem Constantia Glen Weingut. Auch das Hatziemmanouil Weingut ist definitiv einen Abstecher wert, diesen Ausflugsort könnt ihr super gut mit einem der anderen beiden Orte verbinden, da ihr hier nur etwa 1-2 Stunden einplanen solltet. Und lasst euch unbedingt bringen bzw. nutzt die öffentlichen Verkehrsmittel, sonst wird es nichts mit dem Weintasting… ;)

Ich hoffe, meine drei Ausflugstipps auf Kos in Griechenland haben euch gefallen. Falls ihr noch mehr Inspiration braucht, es gibt noch sehr viel mehr zu entdecken. Hier findet ihr noch einmal den Link zum Fahrservice, den wir gebucht haben sowie ein paar andere Ideen für Ausflugsziele auf Kos.

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Düsseldorf
Vorheriger Post:

« Blossom Beauty von Dr. Massing –
Mein Beauty-Drink für schönere Haut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.