Suche...
OBEN
Books Travel

3 Wochen Backpacking mit dem tolino vision 6 eReader

Es ist schwer in Worte zu fassen, wie sehr ich die vergangenen drei Wochen Backpacking in Mittelamerika zum Reset gebraucht habe. Wie sehr ich nach dem langen Winter die Sonne auf meiner Haut genossen und diese Unbeschwertheit und all die neuen Eindrücke in mich aufgesogen habe wie ein Schwamm, auf dass sie mich durch die kommenden (nicht minder aufregenden) Monate tragen und zu vielen Geschichten und Anekdoten werden, die ich noch lange weitergeben werde. Ich denke es braucht noch eine Weile, um alles zu verarbeiten – nicht zuletzt hier auf dem Blog. Und Geschichten habe ich gesammelt – hauptsächlich positive, aber auch Momente, auf die ich hätte verzichten könnten, die nun aber zu einer erzählenswerten Story werden…

Leichtes Gepäck bevorzugt –
3 Wochen Backpacking durch Costa Rica & Panama

Wie ihr vielleicht bereits von Instagram wisst, haben eine gute Freundin und (durch meinen Jobwechsel bedingt) ehemalige Arbeitskollegin und ich einen Backpacking-Trip durch Costa Rica und Panama in Mittelamerika gemacht. Ein Abenteuer, nach dem alles in mir seit Jahren geschrien hat, denn abgesehen von Südafrika 2020 war mein letzter Langstreckenflug (natürlich auch durch das große C bedingt) nach Sri Lanka 2016. Ganz ungewohnt, denn vorher bin ich mindestens einmal im Jahr auf weite Reisen gegangen, habe neue Länder und Kulturen entdeckt und dadurch meinen Horizont erweitert. But don’t get me wrong: Ich bin auch wahnsinnig dankbar für all die Reisen und neuen Länder in Europa und bspw. nach Dubai, die in der Zwischenzeit geschehen sind. Beschweren kann und möchte ich mich keineswegs, nur ausdrücken, wie sehr ich dieses Abenteuer (wenn auch ein getrübt durch die Geschehnisse in Europa, keine Frage!) gleich zu Beginn dieses Jahres genossen habe…

Ganz typisch fürs Backpacking bzw. Rundreisen haben wir versucht, mit möglichst leichtem Gepäck zu reisen. Immerhin haben wir ganze neun verschiedene Orte bereist, wenn man nur von den Übernachtungslocations ausgeht – da möchte man so wenig wie möglich von A nach B schleppen und immer wieder ein- und auspacken, das versteht sich von selbst. Das ist jedoch gar nicht so einfach, wenn man so wie wir von Surfen, Tauchen und Strandurlaub über Expeditionen im Dschungel bis hin zu Städtetrips ungefähr alles auf der Reise mitnimmt und entsprechend verschiedenstes Equipment und Kleidungsstücke braucht.

Backpacking & unbegrenzt Bücher lesen – mit dem tolino vision 6 eReader

Ein Punkt, an dem ich ganz dringend Gewicht und Platz im Gepäck sparen wollte, ohne auf “die Sache” verzichten zu müssen, ist lesen bzw. Bücher. Für mich stand außer Frage, dass ich auf dieser Reise keine Papierbücher mit mir nehmen würde, so gerne ich Zuhause auch ein “richtiges” Buch in Händen halte. Ich konnte vor der Reise auch absolut nicht einschätzen, ob wir viel oder wenig Zeit zum Lesen haben würden, ob ich nur ein Buch in den drei Wochen oder gar mehrere schaffen würde. Ob ich auf den Flügen und längeren Bustransfers schlafen, Serien schauen oder eben Zeit fürs Lesen finden würde. Und ich bin ehrlich: Ich habe noch so, so viele Bücher auf meiner “To Read”-Liste, dass ich ungern pokern und mich nach eine ausgelesenen Buch auf die zurückgelassenen Werke in den Hostels der Länder verlassen wollte.

Fest stand für mich also: mein tolino vision 6 eReader würde zu 100% Platz in meinem Handgepäck finden. Hier von ‘Platz’ zu sprechen ist ehrlicherweise ein Affront, denn der eReader nimmt trotz seines 7-Zoll-Displays durch seine schmale Tiefe und die gerade einmal 215gramm Gewicht ungefähr so viel Raum ein wie mein Reisepass. Vermutlich ist jedes noch so dünne Buch in meinem Regal trotzdem dicker, größer und schwerer und wäre ziemlich schnell ausgelesen gewesen. Wie viel besser ist es da, eine ganze Bibliothek in seinem Handgepäcksrucksack mit sich herumzutragen?

Der tolino vision 6 eReader – Keyfacts & Informationen

Mein tolino vision 6 ist für treue Blogleser*innen unter euch kein unbekannter Tipp – immerhin habe ich ihn bereits mit nach Edinburg in Schottland im letzten Herbst mitgenommen, im Winter eine Version als kleines Weihnachtsgeschenk an euch verlost und im Sommer 2021 das Vorgängermodell, den tolino vision 5, mit nach Kos in Griechenland genommen und seine Vorzüge im Sommerurlaub genutzt. Es lag also mehr als Nahe, dass mich mein eReader der tolino-Familie auch mit nach Mittelamerika begleiten würde. Wenn ihr genauso in Sommerstimmung seid wie ich und nun ungern im Schottland-Beitrag nach den wichtigsten Informationen über den tolino vision 6 nachlesen möchtet, fasse ich euch hier noch mal die Keyfacts zusammen und gehe gern im Anschluss noch einmal auf die Punkte ein, die mir auf meiner Reise am meisten genützt haben.

  • Großes 7-Zoll-Display für gesteigertes Lesevergnügen
  • Geringes Gewicht mit nur 215gramm
  • Große Blättertasten oder alternativ Umblättern per Touchscreen
  • Lesen nach Präferenz im Hoch- und Querformat möglich
  • Sehr schneller Quad-Core-Prozessor für unterbrechungsfreies Lesen
  • Integriertes SmartLight für angenehme Beleuchtung des Displays – ob im direkten Sonnenlicht oder nachts im Dunkeln im Bett
  • WiFi-Zugang zu verschiedensten Buchhändlern und 3 Millionen eBooks zum direkten Download
  • Individuelle Anpassungsmöglichkeiten wie Schriftgrößen und -arten, Nachschlagfunktion und Textausrichtung
  • Wasserschutz zum Lesen im Pool oder in der Badewanne

tolino vision 6 – meine 3 Lieblingsfunktionen

Im Folgenden möchte ich euch meine drei Lieblingsfunktionen des tolino vision 6 eReaders vorstellen, die mir auf meiner Reise besonders nützlich waren.

  1. Per WiFi (funktioniert übrigens auch über einen Smartphone-Hotspot) habt ihr unbegrenzten Zugang zu verschiedensten Buchhändlern und somit über 3 Millionen eBooks, die ihr von unterwegs aus auf euren tolino vision 6 herunterladen könnt. Meine Freundin hatte ebenfalls ihren tolino mit dabei und hat während unserer Reise ein Buch heruntergeladen, welches eine Reisebekanntschaft unterwegs gelesen und sehr gemocht hat – wie praktisch ist das?
  2. Auch das SmartLight fand ich gerade am Strand, im dunklen Bus oder auch nachts im Hotelzimmer, ohne meine Freundin zu stören, super praktisch. Das Licht passt sich immer eurer Umgebungshelligkeit an und ihr könnt zudem die Farbtemperatur eurem Empfinden nach anpassen. Während ich am Strand auf meinem iPhone nahezu gar nichts sehen konnte, ohne mich unter einem Handtuchzelt zu verstecken, bietet der tolino vision 6 ein gestochen scharfes und angenehmes Lesegefühl wie bei einem regulären Buch.
  3. Last but not Least – der Wasserschutz des tolino vision 6 ist natürlich auch äußerst praktisch. Ich lese zum Beispiel super gerne im Pool – entweder am Rand des Pools oder aber in einem aufblasbaren Pooltier liegend. Natürlich passe ich dabei auf, dass der tolino nicht ins Wasser fällt, jedoch ist es sehr beruhigend, dass Spritzwasser dem eReader nichts anhaben kann und man den tolino entspannt in seiner Strandtasche herumtragen kann, ohne Angst vor zum Beispiel leicht feuchter Badekleidung zu haben.

Ihr merkt, ich bin und bleibe ein großer, großer tolino eReader-Fan und kann mir aktuell nicht vorstellen, außerhalb eines Kurztrips, zu welchem ich vielleicht mein aktuelles Buch mitnehmen würde, auf Reisen über eine Woche Länge “normale” Bücher mitzunehmen – dafür genieße ich das leichte Gewicht, die Flexibilität und die anderen Vorteile meines tolinos zu sehr.

PS: Falls es euch interessiert und auch bei euch bald eine längere Backpacking-Reise ansteht – tatsächlich war unser Trip nach Costa Rica und Panama so abwechslungs- und ereignisreich, dass ich tatsächlich weniger Zeit zum Lesen und ruhige Minuten hatte, als gedacht, weshalb ich umso mehr froh bin, nicht zwei oder drei schwere Papierbücher mitgenommen zu haben, für die ich am Ende keine Zeit gehabt hätte. Ich habe nur ein Buch beendet, welches schon länger auf meiner Liste stand und welches ich euch sehr gern empfehlen möchte: ‘Alles was ich weiß über die Liebe’ von Dolly Alderton. Mein zweites, im Voraus heruntergeladenes – ‘Playlist’ von Sebastian Fitzek – wartet also noch in meinem tolino Konto auf mich. Spätestens auf die nächste, längere Reise. ☺️

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Düsseldorf
Vorheriger Post:

« 15 Herbst- und Winter-Outfits {+ Schottland Looks}

Nächster Post:

Office-Looks: 2 Frühlings-Outfits fürs Büro »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.