Suche...
OBEN
Travel

Travel: Bali – Nordtour {Reisterassen, GitGit-Wasserfälle, Bedugul-Tempel}

An meinem letzten Sonntag (20.09.) und gleichzeitig letzten Urlaubstag ging es noch einmal auf ein kleines Highlight meiner Indonesien-Reise: die Nordtour. Ursprünglich war es geplant, diese Tour gleich zu Beginn des Urlaubs zu machen, jedoch wurde es mehrmals verschoben, sodass es schließlich auf meinen allerletzten Tag hinauslief. Leider hatte ich ein wenig Pech und wurde gegen Ende des Urlaubs ziemlich krank, Schuld waren definitiv die ganzen extrem klimatisierten Busfahrten zum Tauchen und anderen Orten. So durfte ich zum einen am Sonntag mit Fieber auf die Tour mit, da ich sie mir auf keinen Fall entgehen lassen wollte, und zum anderen einen Tag später ebenfalls mit Fieber und Grippe heimfliegen, was meinem Immunsystem wohl den Rest gegeben hat und ich infolgedessen noch mindestens zehn Tage nach dem Urlaub flach lag.

batch_IMG_2334batch_IMG_2292

Zum Glück konnte ich den Ausflug noch größtenteils genießen und hätte es auch echt bereut, wäre ich nicht mitgefahren. Wir hatten das Glück, dass die Ansprechperson meiner Freundinnen auf Bali, ein deutscher Auswanderer, welcher für deutsche Urlauber u.a. Tickets zu anderen Inseln, vertrauensvolle Touren und mehr organisiert, mit uns die Nordtour gemacht hat. Da er seit einigen Jahren auf der Insel lebt und die Tour bereits sehr häufig gefahren ist, kennt er sich bestens aus, weiß, zu welchem Zeitpunkt man wo auflaufen sollte und hat eher Geheimtipps und Wege durch Dörfer als befahrene Touristenstraßen und -orte gewählt.

batch_IMG_2243batch_IMG_2227

Los ging es um sechs Uhr morgens Richtung der Reisterassen Jati Luwih, welche auch zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Der Anblick der von Hand angelegten Reisfelder ist wirklich gigantisch und ein Must-See auf Bali. Unser Guide hat uns glücklicherweise so früh am Morgen auf die Tour gescheucht, denn ab etwa zehn Uhr sind die meisten Spots an den Reisterassen völlig überlaufen und man kann kein Foto mehr schießen, ohne zig Asiaten mit Selfie-Sticks in seinem Bild zu haben.

batch_IMG_2331 batch_Nordtour-006

Nach zwei weiteren Stopps an verschiedenen Reisterassen ging es weiter zu den GitGit-Wasserfällen. Unser Guide wusste zum Glück, welcher der vielen Wasserfälle wenig überlaufen ist und so wanderten wir eine ganze Weile durch den Urwald, um schließlich zu einem zu kommen, welchen wir ganz für uns alleine hatten und in Ruhe schwimmen und Fotos machen konnten. Auf dem Rückweg kamen wir u.a. an Nelkenbäumen/-plantagen, vielen anderen Gewächsen und kleinen Tempeln, Einheimischen welche mitten am Berg Ware verkaufen und dort leben und kleineren Wasserfällen und Brücken vorbei.

batch_Nordtour-004 batch_IMG_2444 batch_Nordtour

Bevor es zum Mittagessen in ein traditionelles Warung mit toller Aussicht von oben auf die Landschaft ging, hielten wir noch an der Straße an einem Ort, wo wir erneut auf die typischen Makaken-Äffchen trafen. Diesmal lebten die Tiere wirklich 1:1 in dem Wald, ein wenig anders als im Affentempel in Ubud, wo sie zwar auch frei leben, es jedoch eine “Attraktion” ist wofür die Indonesier auch Eintritt nehmen. An der Straße trifft man einfach so auf die kleinen Gefährten und kann sie mit Erdnüssen füttern.

batch_IMG_2499batch_Nordtour-001

Nach dem Mittagessen fuhren wir zuerst zu einer recht interessanten Führung durch eine Plantage, auf welcher wir die meisten der auf Bali heimischen und angebauten Früchte (wie Ananas, Schlangenfrucht, Bananen, Orangen..) und Gewürze (wie Vanille, Pfeffer, Zimt, Ginseng, Nelken..) sowie Kaffee (Arabica & Robusta), Tee (z.B. Limonengras) und Kakao sehen, anfassen und sogar probieren konnten. Auch gab es dort das bekannte Tier namens “Luwak”, welches klassischerweise die Kaffeebohnen frisst und im Anschluss verdaut und dadurch den teuersten Kaffee der Welt herstellt. Ein Kilogramm des Katzenkaffees kostet mehrere hundert Euro!

batch_Nordtour-003 batch_Nordtour-005

Nach einer Verköstigung verschiedener Getränke und einem kleinen Einkauf auf der Plantage (Tee-, Kaffee- und Kakaosorten eignen sich sehr gut als nützliche Mitbringsel für die Familie) machten wir noch einen kleinen Abstecher zum Bedugul-Tempel, den man zwar auf so gut wie jeder Bali-Postkarte findet, welcher jedoch vergleichsweise eher unspektakulär ist. Nach etwa neun Stunden Besichtigen und Autofahren war unsere Nordtour vorüber – statt auf die letzte Poolparty mit meinen Mädels ging es für mich allerdings direkt ins Bett, mein Fieber auskurieren für die langen Flüge am folgenden Tag (was nicht unbedingt geklappt hat).

batch_IMG_2594 batch_Nordtour-002

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

14 Kommentare

  • missesfemme

    So schöne Bilder :)

  • Marie

    Tolle Bilder! Woher ist denn die coole Hose? :)

    • Vivien
      Autorin

      Danke dir! :) Die ist von Forever21, mein bisher einziges Teil!

  • Patty

    Die Bilder sind wirklich ein absoluter Traum. Ich wollte auch schon immer mal nach Bali, vielleicht kalbt das ja im nächsten Jahr. Wirklich wunderschöne Eindrücke und tolle Bilder !

    Patty
    http://www.measlychocolate.de

    • Vivien
      Autorin

      Ich drück dir die Daumen, preislich geht es auch total! :) Vielleicht findest du ja hier dann noch Inspiration!

  • Saskia

    Liebe Vivien,

    erinnerst du dich noch? Wir hatten mal auf Insta geschrieben, als du auf Bali warst.
    Wir tingeln gerade durch Java und nächste Woche geht es für uns weiter nach Bali. Die Nordtour, die ihr gemacht habt, klingt super! Wärst du so lieb, mir den Kontakt zu eurem Guide zu verraten?

    Liebe Grüße
    Saskia (sowohlalsauch)

    • Vivien
      Autorin

      Liebe Saskia,

      na klar erinnere ich mich! :) Wünsche euch weiterhin ganz viel Spaß :*!

      Gib mal bei Facebook “Jochen Bali” ein und schreib ihm da – das ist er! :) Sag ihm ruhig, dass du von mir kommst, dann weiß er Bescheid!

    • Saskia

      Oh, vielen lieben Dank! :-*

      Habe ihn gefunden und werde ihn kontaktieren sobald wir einen Plan haben. :)

    • Vivien
      Autorin

      Prima mach das aber nicht zu spät, er ist immer sehr ausgebucht :D!

  • Leonie

    Hi Vivien,

    sorry dass ich auf diesen Uraltpost antworte. Ich habe den Bericht zufällig gefunden, da mich die unbekannteren der Gitgit-Wasserfälle interessieren.

    Wir wollen einen Mädelstrip nach Bali unternehmen und dabei die überlaufenen Hotspots wie den “Standard-Gitgit” vermeiden. In einem englischen Bericht stand nun, dass die “verborgenen” Wasserfälle von Gitgit über enge, glitschige Pfade zu erreichen sind. Wie war der Urwaldwalk bei euch? Wenn der Weg einigermaßen breit ist wäre es ja kein Problem.

    Dann ist ja auch die Frage nach der Privatsphäre. Konnte man sich, als ihr da wart, irgendwo in Ruhe umziehen bzw. falls nötig nochmal schnell irgendwo hin gehen? Schließlich will frau ja nicht versehentlich beim Umziehen auf irgendeinem südostasiatischen Selfie landen wenn sich sonst noch ein Touri dorthin verirren sollte :-)

    Wär cool wenn du dich da noch erinnern könntest :-)

    LG
    Leonie

    • Vivien
      Autorin

      Hi Leonie,
      gar kein Problem, im Gegenteil freut es mich ja, dass nach wie vor auf alte Beiträge wie diesen hier zurückgegriffen und reagiert wird :).

      Also, wir waren damals mit einem privaten Guide zu viert unterwegs und ich kann gar nicht genau sagen, bei welchen der GitGit-Wasserfällen wir waren. Überlaufen war es nicht, im Gegenteil waren wir echt die einzigen dort (als wir gingen, kamen weitere zwei, drei Leute, aber wir waren echt gut 20-30 Min. alleine dort) – also das empfinde ich nicht als überlaufen. Der Weg dorthin war durch den Urwald, aber nicht besonders schwierig, jedenfalls nicht so, dass ich mich noch besonders daran erinnern könnte.

      Umziehen brauchst du dich da nicht – wir hatten einen Bikini drunter und haben einfach hinterher wieder unsere Sachen drüber gezogen, es ist ja super warm und alles trocknet schnell :)

      Liebe Grüße
      Vivien

    • Leonie

      Vielen lieben Dank für deine Antwort 🤗

    • Vivien
      Autorin

      Sehr gern :) Schönen Urlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.