Suche...
OBEN
Books Travel

Die farbenfrohe Welt der Bücher – Buntes Lesevergnügen mit dem neuen tolino shine color

Freunde der Sonne – oder sollte ich besser sagen: Lesemäuse aufgepasst! Ich freue mich gerade so sehr darüber, euch dieses Update in der Welt der eReader tippen zu können, denn ich bin ehrlich: Die einzige Sache, die mich immer ein bisschen ‘gestört’ hat am digitalen Lesen, hat ein gehöriges Update verpasst bekommen und ist nun im wahrsten Sinne Geschichte. Schluss mit lesen in Schwarzweiß und tristen Buchcovern! Denn das neueste Gerät der tolino-Family darf sich von nun an über den Zusatz ‘color’ freuen und kommt als brandneuer tolino shine color tatsächlich mit einem Farbdisplay daher.

Wenn ihr mir schon etwas länger hier oder auf Instagram folgt oder schon mal den ein oder anderen Beitrag zum Thema ‘Reisen’ oder ‘Bücher’ gelesen habt, dann wisst ihr ganz sicher, dass eines meiner absoluten Travel Essentials, gerade auf kurzen Reisen mit leichtem Gepäck wie vor knapp zwei Wochen nach London, oder auf langen Roadtrips mit vielen Stopps, mein eReader von tolino ist. Bisher hatte mich immer das jeweils aktuelle Modell des tolino vision oder epos begleitet – doch ich bin ehrlich: Seit unserem Wochenende in London habe ich ein neues Lieblingsgerät, und das liegt nicht nur an dem farbigen Display…

Die neuen Features des tolino shine color

Das Farbdisplay für buntes Lesevergnügen

Okay, okay – das Farbdisplay macht schon den Löwenanteil aus, dass der neue tolino shine color schneller als ich ‘eReader’ sagen konnte in der Riege meiner digitalen Lesegeräte ganz nach oben gehüpft ist. Denn auch ich bin ein absolutes Verpackungsopfer und kaufe Bücher nicht selten nach dem Cover – oder zumindest springen sie mir so ins Auge und erlauben den Blick auf den Klappentext auf ihrer Rückseite. Auch ist mein Bücherregal an Papierbüchern nach Farben sortiert und wenn ich ein bestimmtes Buch zum Ausleihen oder Empfehlen suche – ob analog oder digital – dann suchen meine Augen immer nach der Farbe des Covers, weil mir als visuellem Menschen so etwas sofort im Gedächtnis bleibt.

Ihr könnt euch also denken, dass für mich das Farbdisplay des tolino shine color ein absoluter Gamechanger und Upgrade ist – denn wiiie schön sieht es bitte aus, alle eBooks mit ihrem originalen Cover auch digital zu haben?

Doch nicht nur das – bei klassischen Romanen geht es vielleicht in erster Linie ums Cover oder anderes Zusatzmaterial. Wenn ihr jedoch Fans von Mangas und Comics seid oder aber gerne Fachliteratur auf eurem eReader lest, wie zum Beispiel Kochbücher oder Reiseliteratur, wo es durchaus um farbige Abbildungen geht, dann machen diese auf dem tolino shine color wirklich 10x so viel Spaß. Solltet ihr Kinder haben, so ist der eReader jetzt ebenfalls deutlich attraktiver – denn auch Kinderbücher mit ihren bunten Illustrationen ergeben jetzt richtig Sinn.

Vielleicht neigt man automatisch dazu, dieses Update zu hinterfragen – denn Farbdisplays sind ja für uns als heavy Smartphone Generation eine absolute Selbstverständlichkeit. Doch tatsächlich gab es in den vergangenen 10 Jahren keine wirkliche Innovation in diesem Bereich und auch andere, große Player können noch nicht mit diesem Feature des neuen tolino shine color aufwarten.

Fixed Layout für Comics, Mangas und andere Illustrationen

Das Farbdisplay ist übrigens nicht das einzige, neue Feature, das der tolino shine color zu bieten hat. Auch gibt es von nun an das ‘Fixed Layout’, was dafür sorgt, dass illustrierte Bücher wie Comics, Mangas, Kinderbücher – aber eben auch alle anderen Bücher, die nicht nur aus Text, sondern auch aus Bilddarstellungen bestehen – in optimalem Layout dargestellt werden und nicht auf den eReader angepasst ggf. verzerrt aussehen.

Die Welt der Hörbücher auf eurem eReader

Die dritte, wichtige Neuerung auf eurem tolino shine color ist, dass ihr nun Hörbücher direkt vom tolino eReader aus kaufen und mit passenden Bluetooth-Kopfhörern abspielen könnt. Wusstet ihr, dass ich ab und zu Bücher parallel lese und höre, weil ich mir nicht immer Zeit zum lesen nehmen kann, aber trotzdem wissen möchte, wie es weitergeht? Es ist natürlich super praktisch, wenn man von nun an alles auf einem Gerät hat und per Fortschrittsanzeige bequem zwischen eBook und Audiobook switchen kann.

Alle weiteren, praktischen Features des tolino shine color

Ich sage es dazu, nur für den Fall, dass ihr euch fragt, ob der tolino shine color zum Ausgleich für das Farbdisplay und Co. andere, praktische Features einbüßen musste: natürlich nicht! Die Neuerungen sind absolute Upgrades und ihr könnt auch bei dem neuesten Gerät auf die bekannten Lieblingsfunktionen zurückgreifen, darunter:

  • Das leichte und kompakte Lesevergnügen, gerade unterwegs
  • Der Wasserschutz (liebe ich bekanntlich sehr) zum Lesen im Pool und in der Badewanne
  • Die unendliche Titelauswahl durch bequemen Download via Wifi direkt vom Onlineshop des Buchhändlers eurer Wahl auf euer Gerät
  • Die wochenlange Akkulaufzeit
  • Die Verknüpfung eurer Bibliothek auf all euren Geräten, denn ihr könnt auch per App auf dem Smartphone oder per WebReader weiterlesen, wenn ihr euer Gerät mal vergessen haben solltet
  • Die Möglichkeit, Bücher mit euren Familienmitgliedern per FamilySharing zu tauschen
  • Die SmartLight-Beleuchtung je nach Lichtverhältnissen im Dunkeln oder bei strahlendem Sonnenschein
  • Onleihe – Wusstet ihr, dass ihr in eurer Stadtbibliothek auch eBooks ausleihen könnt?

Alle Infos zum tolino shine color sowie den genannten sowie weiteren Features könnt ihr hier nachlesen.

Ich bin wirklich, wirklich happy mit meinem tolino shine color und dem (für mich) großen Update, das für mich persönlich auch ein richtiges Upgrade ausmacht. Ich bin ein solch visueller Mensch und für mich wäre, wenn ich ganz neu im eReader-Game wäre, der Aspekt des Farbdisplays jedenfalls eine klare Kaufentscheidung, wenn ich die Wahl hätte. Ihr könnt euch also gut vorstellen, welches Gerät mich auch auf alle weiteren, kommenden Reisen begleiten wird – nicht nur, wie ihr auf den Fotos seht, nach London… ☺️

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Düsseldorf
Vorheriger Post:

« Monatsrückblick – Januar & Februar 2024

Nächster Post:

Ein Farbtupfer im Umzugschaos – die ersten Bilder in der neuen Wohnung »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert