Sumday: 2017 – Week #15

Das wöchentliche Resümee der Woche – die Summe am Sonntag? Sumday! Erwähnenswertes der vergangenen Woche, Leckereien die ich aß, Songs die ich hörte, Bücher die ich las, Tipps, Tricks und Sehenswertes als wöchentliches Update, illustriert durch meinen Instagram-Feed (@rosavivi).

» What happened: Momentan ergeben sich soo viele, wunderbare Dinge, Gelegenheiten, Zusammenarbeiten – macht definitiv Lust auf mehr. Je mehr gut läuft, desto größer ist meine Motivation, Zeit und Muße in die Dinge zu stecken, die alles noch zügiger und wirkungsvoller voran treiben. Kennt ihr sicher, dieses Gefühl. Produktiv sein tut gut – und der Frühling spornt an. Obwohl mir die stundenlange Arbeit am Mac im Winter insofern leichter fällt, als dass die Sonne vor meinem Fenster mich nicht ständig zu Pausen draußen an der frischen Luft ermahnt, wie es jetzt in diesen Minuten der Fall ist.

» New In/Last Buy: Ich habe mir ein Hexagon-Regal und ein Foto-Gitter für die Wände über bzw. neben meinem Schreibtisch bestellt – auch sind neue Bilder angekommen und gestern waren wir drauf und dran, die Spiegellampen samt Spiegel über meinem Schminktisch anzubringen. Es geht voran an der Büro-Front, yay. Es ist ein schönes Gefühl, all die tollen Dinge, die an die Wände kommen sollen, vor sich aufgereiht zu haben und sie mit Dekoideen im Kopf „nur noch“ an die Wand bringen zu müssen. Man hätte uns ruhig mal davor warnen können, dass dies ein komplizierteres Unterfangen ist, als gedacht.

» Wishwishwish: Angesichts des schönen Wetters bin ich nicht nur motiviert, den inneren Teil unserer Wohnung schick zu machen, sondern auch den Balkon ‚wohnlich‘ und schön zu gestalten. Aktuell fehlt der Kern – Sitzmöbel und Tisch – das steht in diese Richtung bestimmt noch vor dem Sommer auf dem Plan. Was Kräutergärtchen, Laternen und Blumen betrifft, stellen wir uns nach und nach gut auf! Ein Beitrag dazu folgt…

» Loved Songs: Neben Ed Sheeran in der Dusch-Playlist (aktuell mit die einzige Zeit des Tages, in der ich zum Musik hören komme): „Miss You“ von James Hersey, „No Roots“ von Alice Merton und „Solo Dance“ von Martin Jensen.

» Last Weeks Posts: Ich habe mich endlich wieder an YouTube versucht und ein neues Reisevideo hochgeladen. Das kommt nicht von ungefähr – neben dem neuen Miami & Key West FMA (den passenden Blogpost dazu gibt’s hier) soll in Kürze mein Sri Lanka Video online gehen, denn in zwei Wochen geht es erstmalig dieses Jahr in die Sonne. Auch dort möchte ich für euch ein paar Impressionen festhalten und wenn es etwas gibt, was ich verabscheue, dann Dinge 100 Jahre lang aufzuschieben, während sich schon die nächsten ansammeln. Meine Fotobuch-Produktion kann davon ein Lied singen; ich muss immer noch Reisen von 2012 in Fotobücher verpacken…

Ansonsten habe ich euch meine neue Frisur in Kombination mit frischen Blumen (gefüllte Tulpen sind für mich absolute Frühlingsboten!) vorgestellt, nachdem ich euch kürzlich von meiner Haar-Odyssee samt mehrerer Unfälle und Niederschläge berichtet hatte.

» Need to See / Do: Artikel wie dieser hier aus der Zeit machen mich wütend, bestärken mich allerdings auch in meiner Entscheidung, die Pille abzusetzen. Meinen gesamten Erfahrungsbericht findet ihr übrigens hier – bisher einer der meist geklickten Beiträge in diesem Jahr!

» Editors Picks: Ich stoße auf Amazon immer wieder auf richtig schöne Kleidung – allerdings frage ich mich stets, ob das Preis/Leistungsverhältnis angemessen ist. Dass man keine Bombenqualität erwarten kann, wenn man lediglich 8€ für eine Sonnenbrille oder 15€ für einen Jumpsuit hinlegt, ist mir bewusst – und zum Glück gibt es ja noch die guten, alten Rezensionen, welche Aufschluss über die Meinung anderer geben. Allerdings hat jeder ein anderes Empfinden für Qualität. Ich habe euch mal ein paar meiner aktuellen Favoriten herausgesucht – habt ihr gute Erfahrungen mit dem Bestellen von Amazon Fashion?

Sonnenbrille schwarzSonnenbrille rosaSpitzenplaysuit – BlumenplaysuitMusterrock – HäkelbikiniCriss Cross-Bikini

» On my Agenda: To-Do für heute? Die Sonne genießen! Wahrscheinlich lest ihr diese Zeilen erst, wenn es bereits Abend ist – aber in den nächsten Tagen soll das Wetter lange nicht mehr so schön warm und sonnig werden, also raus mit euch. Ansonsten stehen ein paar Termine, Uni, Arbeit und Co. an, bevor es am Wochenende für den Ostersonntag in die Heimat geht. Habt eine schöne Woche!

2 Kommentare

  1. Svenja
    9. April 2017 / 16:38

    Hallo Vivi,

    Ich hab mit dem bestellen von Kleidung bei Amazon nicht so gute Erfahrungen gemacht. Die Teile sind fast alle China-Ware und meiner Meinung nach sieht man das dem Großteil der Sachen auch an. Klar gibt es bestimmt auch Ausnahmen, bei dem Preis ist es das eine oder andere Teil sicher wert, es mal auszuprobieren. Dann aber lieber größer bestellen, fällt alles sehr klein und teilweise komisch geschnitten aus. Ich persönlich habe mir oft gedacht, dass ich das Teil sicher nicht gekauft hätte, wenn es so vor mir im Laden gehangen wäre. Ich hoffe das hilft dir etwas :)
    Viele Grüße,
    Svenja

    • 9. April 2017 / 18:19

      Lieben Dank für dein Feedback, das hilft mir (und vielleicht auch anderen?) bei der Entscheidung sehr. Die Vermutung hatte ich tatsächlich auch, es ist einfach oft so bei diesen China-Shops, dass sie auch Fotos von anderen Websites kaufen und dann nur ein ähnliches, völlig verschnittenes Stück ankommt. Ich denke auch, dass ich mich eventuell eher fern halte. Schade nur, dass genau dort oft diese typischen „Insta-Sachen“ zu haben sind, haha.. Liebe Grüße! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.