Suche...
OBEN
Interior

Inspiration für deine Wohnzimmerwände –
Livingroom-Update mit Desenio

Stückchen für Stückchen wird meine Wohnung wirklich fertig. Anfangs sieht man gefühlt den Wald vor lauter Bäumen nicht, so viele, kleine ‚Baustellen‘ gibt es. Gerade, wenn man vieles neu anschafft und teilweise monatelang auf Lieferungen wartet und somit auch keine Lampen, Deko und Co. anbringen kann, kann das Beziehen einer neuen Wohnung ein ziemlich schleppender Prozess sein. Umso mehr freut man sich natürlich über jedes kleine Bisschen, welches das Gesamtbild weiter komplettiert.

Mittlerweile gibt es nur noch wenige Ecken in meiner Wohnung, die ein wenig Finetuning nötig haben. Und auch das liegt wahrscheinlich im Auge des Betrachters – denn Bilder, Garderobenhaken, ein Servierwagen, eine zusätzliche Stehlampe oder ein Spiegel über dem Fernseher ist wahrscheinlich wirklich Kleinkram, der nach und nach noch passieren darf, wenn mir etwas Schönes ins Auge fällt! :)

Was jedoch wirklich enorm etwas an meinem Gesamtbild im Wohnzimmer verändert, sind die Bilder, die seit wenigen Tagen an meinen Wänden hängen. Ich bin ein riesiger Fan von Wanddeko, wie ihr wisst. Bereits meine Bilderwand im Schlafzimmer hat mein Zimmer total aufgewertet und auch mein Eingangsbereich im Büro und die Bilder in den Badezimmern verändern wirklich viel.

Da nun vor wenigen Wochen endlich meine Couchgarnitur samt Tischen eingezogen ist und auch die Lampe über dem Couchtisch hängt, durften passende Bilder als Deko nicht fehlen. Ich habe mich wieder mit meinem Wandbilder-Partner des Vertrauens – Desenio – zusammengetan und abendelang in den tollen Neuzugängen im Shop gestöbert. Ganz so leicht fällt es mir nie, mich zu entscheiden – die Auswahl ist wirklich riesig und gefühlt könnte ich mich für fünf verschiedene Style- oder Farbkonzepte entscheiden.

Für die Bilder über der Couch habe ich mich letzten Endes an meinem Farbschema – Naturtöne, Schwarz/Weiß, Highlightfarben Petrol, Senfgelb und leichtes Rosa – orientiert und insgesamt auf eher ruhige Bildmotive gesetzt. Gerade weil mein Sofa so ein Hingucker ist, wollte ich nicht die ganze Aufmerksamkeit davon weglenken, sondern die Farben aufgreifen und damit das Gesamtbild ergänzen.

Den Mittelpunkt meiner Bilderwand bildet hier das 50x70cm-Bild ‚Nine Arch Bridge‘, in welches ich mich sofort verliebt hatte. Es passt farblich wirklich perfekt zu meiner Couch und dem Farbkonzept, ohne zu aggressiv oder plakativ zu wirken, wie ich finde. Auf mich strahlt es eine gewisse Ruhe aus, lässt mich von Reisen träumen und erinnert mich an einen Mix aus Harry Potter (Hogwarts-Express) und meine Reise nach Sri Lanka im Jahr 2016.

Drum herum habe ich mich für einige Drucke in verschiedenen Formaten entschieden, die das große Bild ergänzen und farblich weitere Akzente hinzufügen. Das Strandbild rechts (‚Rushing Sea Waves‘ in 30x40cm) lässt mich vom Sommer träumen; der senfgelbe Sonnenuntergang links (‚Winter Morning‘, 21x30cm) findet sich in den Sofakissen wieder und erinnert mich an Afrika. Ich liebe es, jeweils mehrere Bilder einer Serie zu wählen und diese für mehr Struktur hinzuzufügen – hier finden sich je zwei Bilder der Lilies-Serie (‚Lilies No1 & No2‘, je in 21x30cm) sowie zwei Drucke aus der ‚Dried Bouquet‘ Reihe (No1 in 30x40cm und No2 in 21x30cm).

Zwei abschließende Hingucker habe ich, wie ich finde, mit dem Plexiglasrahmen von Moebe in A3 (Eiche) und dem passenden Druck ‚Texture Line Hands‘ in 21x30cm sowie dem goldenen Augenspiegel geschaffen, die das Gesamtbild der Wand noch ein Stück weit strecken und auflockern.

Die zwei Bilder über meinem Wohnzimmer Sideboard habe ich bewusst großformatig, eher ruhig von der Farbgebung und vor allem aus einer sich ergänzenden Serie gewählt. Ich mag viele Bilder an den Wänden, doch wollte ich den Raum nicht damit tapezieren oder das Auge überfordern mit zu vielen Einzelbildern. Ich habe mich hier für die Bilder ‚Flower Trace No1‘ und ‚Flower Trace No2‘ im Format 50x70cm mit passenden, weißen Rahmen entschieden. Da kann ich euch übrigens wieder nur empfehlen, immer direkt hier den entsprechenden Rahmen mit zu bestellen, das erspart euch einiges an Nerven und Arbeit.

Ein letztes Highlight, das ich euch nicht vorenthalten möchte, sind die personalisierten Poster, die Desenio anbietet. Ihr habt die Wahl zwischen 31 verschiedenen Motiven, die von kreativen Gestaltungen bestimmter Jahrestage über Familien und Kinder-Motive, Sternzeichen oder auch Weltkarten reichen. Ich habe mich für ein Jahrestagsposter meines Freundes und mir entschieden – finde aber auch gerade die Sternzeichenposter super super cool, die es zum Zeitpunkt meiner Order noch nicht gab. Für mich sind die personalisierten Poster auch eine super coole Geschenkidee, für Freunde zum Geburtstag, eure bessere Hälfte zum Jahrestag oder auch als personalisiertes Hochzeitsgeschenk für liebe Menschen.

Ich hoffe, euch gefällt meine Bildauswahl fürs Wohnzimmer genauso gut wie mir. Seitdem die Bilder hängen, habe ich wirklich so richtig das Gefühl, im Wohnzimmer fertig zu werden und mich richtig wohlfühlen zu können. So kleine Details machen eben doch wahnsinnig viel aus und komplettieren das Gesamtbild der Einrichtung.

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

4 Kommentare

  • Nadine

    Wow, die Bilder sehen unfassbar gut aus und harmonisieren total gut zusammen.

    Wünsche dir einen guten Start in die Woche.

    Nadine
    http://nadliebt.blogspot.de

    • Vivien
      Autorin

      Herzlichen Dank Nadine, das freut mich sehr! :) Dir auch!

  • Johanna

    Wow da hast du echt ein paar tolle Bilder ausgesucht! Ich könnte auch unsere ganze Wohnung mit Bildern zukleistern :D

    Liebe Grüße,
    Johanna von http://www.missrapunzel.com

    • Vivien
      Autorin

      Oh vielen Dank, das freut mich :) Ja absolut, muss mich auch zusammenreißen, nicht jede Wand voll zu hängen, haha!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.