Suche...
OBEN
Interior

Mein petrolfarbenes TYME Samtsofa von MYCS
{+ Deko-Ideen!}

Endlich, endlich, endlich ist es Zeit, euch wieder einen kleinen Einblick in mein Wohnzimmer hier in Düsseldorf zu geben. Und ich bin sehr aufgeregt – denn heute präsentiere ich euch das Herzstück meines Wohnzimmers und ja, man kann sagen, den absoluten Blickmagnet und Hingucker: mein petrolfarbenes Samtsofa von MYCS.

Die Entscheidung, mir ein absolut auffälliges Sofa ins Zimmer zu stellen hat sich tatsächlich völlig automatisch ergeben, wie eine Eingebung. Als wir im Herbst/Winter die Entscheidung treffen mussten, ob wir temporär in zwei verschiedenen Städten wohnen wollen, und irgendwann klar war, dass es zunächst eine kleine Weile darauf hinauslaufen wird, durfte ich mir Gedanken darüber machen – ohne bis dato eine Wohnung fest zu haben – in welche Richtung ich zunächst vom Interieur her gehen möchte.

Der Vorteil daran, temporär zwei Wohnungen zu bewohnen? Man kann sich austoben und Dinge ausprobieren, die man vielleicht nicht die nächsten zehn Jahre durchzieht, aber mindestens mal eine Weile. Bei mir hatte sich wie automatisch und ohne eine Wohnung vor Augen zu haben die Idee ins Hirn gepflanzt, ein petrolfarbenes Samtsofa haben zu wollen – und tatsächlich habe ich bei jeder der tatsächlich wenigen, besichtigten Wohnungen vor meinem geistigen Auge sofort überlegt, ob das Sofa meiner Träume gut hineinpassen würde.

Die Idee war jedenfalls nicht mehr aus meinem Kopf zu kriegen und als ich dann im Januar den Showroom von MYCS hier in Düsseldorf besuchte und genau meine Sofaidee sogar ausgestellt war – war ich umso überzeugter. Die Farbe ist ein absoluter Traum, die Haptik fühlt sich großartig an – und ich weiß wovon ich spreche, es gibt definitiv hochwertigen und weniger hochwertigen Samtstoff! Ich war sofort hin und weg und konnte es kaum erwarten. In meinem Showroom-Blogpost hatte ich euch bereits von dem tollen, individuellen Konzept bei MYCS berichtet – natürlich konnte ich euch da noch nicht verraten, dass genau so ein Sofa in ähnlicher Maße bei mir stehen würde…

Ich war natürlich super gespannt, wie meine Freunde und Familie auf die doch sehr besondere Farbe reagieren würde – aber bisher waren wirklich alle begeistert und meinten, es würde extrem gut aussehen und einfach mal etwas anderes sein. Und wisst ihr was? Jeder hat die gleiche Angewohnheit, wenn er auf dem Sofa sitzt: Das Samt von links nach rechts schieben und Muster in den weichen Stoff malen – das zieht irgendwie magisch an.

Übrigens – sogar mein Freund, bei dem ich sowohl beim Samtstoff, als auch bei der Farbe eher skeptisch war, ist angetan von meiner neuen Sofalandschaft. Gute Chancen also, dass das gute Stück bleiben wird, wenn wir wieder zusammen wohnen! :)

Mein Sofa ist das Modell ‘TYME’ von MYCS, welches ihr hier im Konfigurator individuell zusammenstellen könnt. Der Vorteil ist, dass ihr euer Sofa fast auf den Zentimeter genau konfigurieren könnt, sodass es perfekt in euer Wohnzimmer passt. Zum Vergleich – meine lange Seite ist insgesamt 2.88m breit, die Liegefläche rechts misst 1.62m. Es passen wirklich ganz bequem 4-5 Leute darauf – meinen Mädelsabenden steht also nichts im Wege.

Beim Stoff habe ich Samt in der Farbe ‘Petrolblau’ genommen. Achtung: Online sehen die Farben wirklich ganz anders aus – das Petrol ist deutlich dunkler, grüner und nicht im entferntesten so schön, wie in echt. Ich kann euch wirklich nur wärmstens empfehlen, entweder persönlich in einem der Showrooms vorbeizuschauen, oder aber euch Stoffmuster und Holzmuster zuschicken zu lassen, bei denen ihr die genauen Farbtöne vergleichen und vor allem fühlen könnt. Außerdem gibt es allein 20 verschiedene Samttöne, die es wirklich wert sind, begutachtet zu werden – ich würde lügen wenn ich nicht einen kurzen Moment über ‘Bonbonrosa’ oder ‘Brombeerrot’ nachgedacht hätte…

Wenn Samt so gar nicht euer Ding ist, gibt’s das Sofa natürlich auch in allen möglichen, anderen Stoffarten – ob feiner Webstoff in Lichtgrau, senfgelbes Strukturgewebe oder melierte Wolle im Ton ‘Blutorange’. Sowohl bei den Farben, Stoffen und Holzarten, als auch bei der Länge und Form des Sofas, der Schlafmodul-Option oder der Form der Füße – eurer Fantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt, wenn es um euer Traumsofa geht.

Bei den Füßen habe ich mich für die NORDYC Füße in Eichenholz entschieden, welche perfekt zu meinem Sideboard und den Beistelltischbeinen sowie dem Holzfurnier meiner sonstigen Wohnzimmermöbel passen.

Bei der Dekoration habe ich mich noch nicht abschließend entschieden, möchte aber den Hingucker-Ton Senfgelb mit Naturtönen wie gebrochenem Weiß, Holztönen und Rosa kombinieren. Das schöne ist, dass zu Petrol wirklich mehr Farben passen, als man denkt und ich mir bspw. im Winter auch wunderbar Dunkelrot und reines Weiß als Weihnachtskombination dazu vorstellen kann…

Mein Tipp an euch ist also: einfach mal mutig sein. Natürlich ist solch ein Sofa eine Investition, die man für einige Jahre behält und nicht wechselt wie Zierkissen oder kleinere Dekoelemente. Es wertet euer Wohnzimmer jedoch um 100% auf, sich einfach mal etwas zu trauen, auf leuchtende Farben und aufregende Kombinationen zu setzen, statt zu Vertrautem zu greifen.

Wie ihr seht – herrscht über meinem Sofa noch gähnende Leere. Auch die füllt sich natürlich in den nächsten Wochen, das bleibt nicht so. Ich freue mich schon, euch auch hier bald einen Einblick zu geben! :)

So, nun bin ich sehr gespannt, wie euch mein petrolfarbenes Samtsofa gefällt, ob ihr den Trend Samt generell so toll findet wie ich oder er gar nicht euer Fall ist und freue mich schon, euch bald die perfekte Ergänzung zu meinem Sofa zu zeigen – meinen Couchtisch. Denn irgendwo müssen die Snacks für den perfekten Mädelsabend oder die Date Night ja stehen…

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

8 Kommentare

  • Lisa

    Sieht super schön aus bei dir!

  • Carla

    Du hast wirklich Geschmack – eine wunderschöne, moderne Einrichtung! :)

  • Leonie

    Mega, gefällt mir total gut, ist wirklich sehr mutig (weiß nicht, ob ich mich das getraut hätte) aber sieht top aus, Vivi! :)

    Liebe Grüße!
    Leonie

    • Vivien
      Autorin

      Haha, ja das habe ich schon öfter gehört – aber ich bereue meine Entscheidung wirklich gar nicht, im Gegenteil freue ich mich echt jeden Tag aufs Neue. Mal schauen, ob ich mich irgendwann satt sehe :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

@rosavivi