Suche...
OBEN
Lifestyle Personal

Liebe Worte zum Muttertag –
Kalligraphie üben mit dem LAMY Joy white + red

Wenn du dir jetzt denkst, „Madame – Muttertag ist doch erst nächsten Sonntag…“ – dann liegst du mit diesem Gedanken natürlich nicht so falsch. Doch möchte ich euch heute, eine Woche vor dem Tag zu Ehren der Mutter den Anstoß geben, euch jetzt schon hinzusetzen, ein paar nette Worte zu verfassen oder euch eine kleine Aufmerksamkeit zu überlegen. Vielleicht gefällt euch mein Vorschlag ja sogar genauso gut wie mir und ihr verschenkt nicht nur ein paar liebe Zeilen – sondern gleich das richtige Schreibgerät dazu.

Dass ich ein Fan des geschriebenen Wortes bin, zeigt sich nicht nur an meinem Blog und den tausenden und abertausenden Wörtern, die ich über die vergangenen zehn (!) Jahre bereits hier getippt habe. Ich lese von Kleinauf wahnsinnig gerne Bücher, sammle meine empfangenen, handgeschriebenen Glückwunschkarten seit jeher in einer Box, die mit mein größter Schatz ist und bewerte wahrscheinlich wenig höher, als einen selbstgeschriebenen Brief.

Einen solchen soll auch meine Mutter in diesem Jahr wieder zum Muttertag erhalten. Doch es geht noch ein bisschen persönlicher – oder sagen wir: kreativer. Denn ich mag nicht nur Schriftstücke wahnsinnig gern, sondern bin auch selbst gerne künstlerisch aktiv. Das habt ihr ganz sicher schon aus vielen, anderen Beiträgen hier herausgelesen. Was schon ewig auf meiner persönlichen, kreativen To-Do steht? Kalligraphie üben!

Ich habe mich schon an der ein oder anderen Kalligraphie-Übung versucht, so richtig in Angriff genommen habe ich die Zeichen- oder besser: Schriftkunst jedoch noch nicht. Eine meiner Lieblingsmarken LAMY hat da ein ganz tolles Schreibgerät im Repertoire, welches auch mir bis dato unbekannt war, das ich euch unbedingt heute zum passenden Anlass ans Herz legen möchte: den LAMY Joy.

Ich habe schon einige Male schöne Kampagnen mit LAMY umgesetzt – meist emotionaler Content zu bestimmten Festlichkeiten – und freue mich persönlich sehr darüber, einen so tollen, konstanten Partner an meiner Seite zu haben, der so zu meinen Interessen passt. Und welcher emotionale Feiertag würde besser passen, als der kommende Muttertag?

LAMY Joy white + red Special Edition

Ich habe den diesjährigen Muttertag also nicht nur zum Anlass genommen, mich wieder ein wenig an Schreibschrift und Kalligraphie zu üben, sondern auch, um den neuen LAMY Joy white + red auszuprobieren. Der weiße Füller mit roten Akzenten hat den Red Dot Design Award gewonnen und ist aktuell als Special Edition zu kaufen.

Die Besonderheit des Füllfederhalters ist nicht nur die andersartige Form, die sich in ihrer schmaleren und längeren Erscheinung deutlich von der des typischen LAMY Füllers unterscheidet, sondern auch die austauschbaren Federspitzen des Füllers, mit welcher ihr euch in verschiedenen Strichstärken versuchen könnt. Den Joy gibt es übrigens einzeln oder aber als tolles Geschenkset, welches ich euch wirklich empfehlen würde, wenn ihr richtig kreativ Schreiben üben wollt.

Enthalten sind der Füller sowie die drei Federspitzen, eine Broschüre mit Kalligraphie-Anleitung und drei Packungen mit je fünf LAMY Tintenpatronen in Schwarz, Türkies und Violett. Pssst: Drei Mal dürft ihr raten, was meine Mama zusätzlich zum Brief und einem Blumenstrauß am Muttertag vorfinden wird…

Die Federspitzen des Füllers entsprechen den Strichstärken 1.1 (fein), 1.5 (mittel) und 1.9 (breiter). Ich habe mich bei dem Brief für meine Mama für schwarze Tinte und die mittlere 1.5-Strichstärke entschieden, um es ganz klassisch zu halten.

Highlights mit den Crystal Ink Tintenfässchen

Zusätzlich zu dem LAMY Joy habe ich noch drei weitere Crystal Ink Tintenfässchen zugeschickt bekommen – diesmal in drei Farben, die meinem kleinen Repertoire noch gefehlt haben: Ruby (warmes Pinkrot), Peridot (Dunkelgrün) und Agate (Grau). Bereits in diesem Beitrag hatte ich euch von den Crystal Inks erzählt – es gibt eine breite Farbpalette und mithilfe eines kleinen Converters könnt ihr die Tinte einfach aus dem Fässchen ziehen und wie eine Patrone in euren beliebigen LAMY-Füller einsetzen. Wirklich eine weitere, tolle und kreative Methode, euren Schriftstücken etwas mehr Persönlichkeit zu geben.

Kalligraphie – mit dem Lamy Joy

Mein Fazit? Ich bin ganz begeistert – die Worte auf dem Brief waren mit meine ersten Versuche und ja, natürlich handelt es sich bei einem Brief nicht um klassische Kalligraphie, sondern geht natürlich in erster Linie um den Inhalt. Doch während meine reguläre Alltagsschrift überhaupt keine Schreibschrift, sondern eher ein Mix aus Schreib- und Druckschrift ist und ganz andere Formen und Buchstaben-Ausgestaltungen besitzt, macht es einem der LAMY Joy super leicht, direkt wieder in die damals gelernte Schreibschrift zurück zu verfallen. Der Füller gleitet mühelos über das Papier – auch wie hier: gröberes Kraftpapier – und zaubert eine wirklich schöne Schrift, die ein wenig künstlerisch aussieht.

Ich habe natürlich gleich ein paar weitere Schriften ausprobiert und bin jetzt ganz angefixt, mit dem LAMY Joy zu üben und fleißig typische Kalligraphie-Schriften zu lernen, das auf und ab, dicker und dünner zu perfektionieren und weitere, schöne Karten und Briefe damit zu gestalten.

Liebe Worte zum Muttertag

Ich habe es schon erwähnt – aber der schönste Anlass, meinem neuen Füller einen guten Grund zu geben, Worte aufs Papier zu bringen, ist doch der kommende Muttertag am nächsten Sonntag. Meine Mama gibt so wahnsinnig viel für uns alle, hilft mir in jeder erdenklichen Situation aus und ist immer für mich da. Ich weiß, dass sie sich über liebe Worte und ein persönliches Geschenk wie dieses am meisten freuen wird – natürlich bleibt der richtige Brief an sie privat und wird in einer ruhigen Minute und nur für ihre Augen bestimmt verfasst… :)

Zudem hatte meine Mutter kürzlich geäußert, selbst mal wieder einen neuen Füller für Briefe haben zu wollen – diesen Muttertag bekommt sie also ihren eigenen 3-in-1 LAMY Joy Füller, mit dem sie sich nach Herzenslust austoben und in verschiedenen Farben und Strichstärken Briefe verfassen kann. Bestimmt auch mal an mich…

Vielleicht ist die Idee ja auch etwas für eure Mama oder ihr seid jetzt ebenfalls so angefixt von dem tollen Produkt und habt Lust, eurer Mama einen schönen Brief zum Muttertag zu schreiben oder einfach für die Zukunft Kalligraphie mit dem LAMY Joy zu üben, für zukünftige, liebe Worte an eure Lieblingsmenschen.

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

6 Kommentare

  • Laureen

    Was für eine schöne Idee, Vivi! :) Deine Mama hat sich ganz sicher über diese Aufmerksamkeit von dir gefreut – und gerade ein Brief ist ja das persönlichste aller Geschenke :)

    • Vivien
      Autorin

      Das freut mich sehr, Danke dir Laureen :) Ja, absolut – sie hat sich sehr gefreut! :)

  • Anais

    Liebe Vivi,

    Tolle Idee, gefällt mir sehr! :) Die Fotos sind wirklich wunderschön geworden, wie immer!

    Hoffe, du hattest heute einen schönen Muttertag!

    Liebste Grüße,
    Anais

    • Vivien
      Autorin

      Vielen, vielen Dank du Liebe! :) Einen tollen Vornamen hast du!

      Den hatte ich, ich hoffe, du auch! <3

  • Jennie

    Schöner Beitrag :D

    Ich schreibe auch immer noch mit meinem Lamy aus Schulzeiten, aber gegen deinen hier sieht er echt schon mitgenommen aus :D ein ganz verkratzter, blauer Plastikfüller. Vielleicht sollte ich mir auch mal wieder einen neuen zulegen, haha :D

    LG, Jennie

    • Vivien
      Autorin

      Ohh den kenne ich noch, ich hatte damals einen anderen, aber meine damals beste Freundin hat auch ausschließlich mit dem Safari in blau geschrieben! :) Witzig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

@rosavivi