Suche...
OBEN
Sumday

Sumday: 2017 – Week #1

Das wöchentliche Resümee der Woche – die Summe am Sonntag? Sumday! Erwähnenswertes der vergangenen Woche, Leckereien die ich aß, Songs die ich hörte, Bücher die ich las, Tipps, Tricks und Sehenswertes als wöchentliches Update, illustriert durch meinen Instagram-Feed (@rosavivi).

» Loved Songs: Schluss mit Weihnachtsmusik. Kaum waren die Weihnachtsfeiertage vorüber, aber spätestens jetzt im neuen Jahr ist es wirklich gut mit Weihnachtsmusik, Dekoration, Märkten, … ich bin ja der absolute Anti-Grinch, aber vielleicht liegt es an den ganzen Umschwüngen die jetzt in diesen Tagen passieren, dass ich dafür gar keinen Nerv mehr habe. Momentan höre ich super gern “Scars To Your Beautiful” von Alessia Cara und “Sexual” von NEIKED feat. Dyo.

» Food Tips / What & Where to eat: Mein Freund war über die Weihnachtstage in den USA und hat natürlich ein paar amerikanische Süßigkeiten mitgebracht. Wusstet ihr, dass es in den USA andere Produkte von Lindt gibt? Ich habe nie darauf geachtet, wenn ich dort war, aber finde das sowieso höchst befremdlich, Lindt-Schokoladen-Verpackungen mit englischer Sprache drauf zu lesen. Die Pretzel-Bites (Amerikaner lieben es ja, Bretzel mit irgendwas Süßem zu kombinieren…) sind jedenfalls top!

» Last Weeks Posts: Ein kleines, weihnachtliches Outfit zu Beginn der Woche, gefolgt von einem riesigen Food-Test mit diversen Produkten am Ende der Woche.

» Need to See / Do: Ich gucke mir solche Pronunciation-Videos immer richtig gerne an und habe mich absolut wiedererkannt bei vielen Aussprachen. Vor meinem London-Aufenthalt hatte ich entweder gar keinen “Akzent” bzw. habe gefühlt eher Worte amerikanisch statt britisch ausgesprochen. Nach London war das natürlich ganz anders und Worte wie “Water”, “Litter” oder “Can’t” hören sich für mich gefühlt nur britisch richtig an.

» Books, Movies, Series to enjoy: Ich habe es nach Ewigkeiten endlich geschafft, wieder ein Buch zu beenden. Ich hatte total viel zu tun die letzten Wochen (s.u.), aber die vereinzelten Bäder in der heimischen Badewanne bei meinen Eltern über Weihnachten haben mir ein wenig Raum für Entspannung gegeben. Ich habe “Totenschmaus” von Timo Leibig verschlungen und bin wirklich begeistert von dem Thriller. Ich lese ja grundsätzlich gerne spannende, greifbare Thriller und Totenschmaus gehört definitiv dazu. Die Geschichte dreht sich um drei Köchinnen, in deren Sterne-Restaurant ein Restaurantkritiker spurlos verschwindet. “Wie unterscheidet man zwischen Gut und Böse, wenn Gut nicht Weiß und Böse nicht Schwarz ist” beschreibt das Buch eigentlich ziemlich treffend. Mir persönlich fiel es schwer, nicht auf der Seite der Täter zu stehen, vielleicht geht es euch ja genauso. Es ist der dritte Fall eines sympathischen Ermittlerduos, wobei ich in meinem Fall erst in diesen eingestiegen bin und damit absolut gut zurecht kam. Ich könnte mir gut vorstellen, die ersten beiden Fälle noch nachträglich zu lesen!

» What happened: Happy New Year, meine Lieben! Ich hoffe sehr, ihr habt euren Jahreswechsel feuchtfröhlich vollzogen und seid nun bereit für ein aufregendes, erfolgreiches und allen voran gesundes und glückliches Jahr 2017! Silvester an sich hat für mich keine riesige Priorität, aber wie jeder andere finde auch ich ein neues, frisches Jahr sehr spannend. Im nächsten Punkt lest ihr, wieso gerade diese Tage so sehr nach Neuanfang schreien wie ein unbeschriebenes, neues Buch.

» On my Agenda: Für mich bzw. uns beginnt das neue Jahr direkt ganz aufregend. Eigentlich hat das alte schon genau so geendet. Ihr habt es in den letzten Wochen wahrscheinlich schon aus meinen anderen Sumday-Posts und Beiträgen herauslesen können, indem ich z.B. davon berichtet habe, mich weniger mit neuer Kleidung und mehr mit Interior zu beschäftigen oder ihr unter Instagram-Posts lesen konntet, dass ich fleißig Kisten packe – aber mein Freund und ich werden übermorgen, am 03. Januar, gemeinsam innerhalb Hamburgs umziehen.

Wir sind natürlich wahnsinnig aufgeregt ob dieses großen Schritts in eine erste gemeinsame, größere Wohnung (wie ihr wisst, bin ich im September erst mal provisorisch hier eingezogen) und haben durch den Jahreswechsel, Tage mit der Familie in der Heimat und in meinem Fall einer ganzen Menge Klausuren, die in zwei Wochen auf mich zukommen, jede Menge Stress. Größtenteils positiver Stress, ist so ein Umzug schließlich eine ziemlich aufregende Sache.

Wir freuen uns total, das neue Jahr gleich mit einer Art Neubeginn zu starten und ich freue mich, euch in Zukunft auch ein wenig mehr Interior-Inspiration zu bieten und somit ein neues Thema in diesen Blog aufnehmen zu können. Bis dahin hoffe ich auf euer Verständnis, dass die nächsten paar Tage und Wochen ein wenig ungeplanter und turbulenter sein werden und möglicherweise (wobei ich sehr viel vorgearbeitet habe) der Blog an mancher Stelle darunter leiden wird.

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.