Suche...
OBEN
Food

Food: New Products – Frooggies, Propercorn, Hejbar & Co

Als Berufs-Blogger bekommt man viele, viele Pressemitteilungen und Anfragen. Sind wir Blogger ehrlich, gehen wir auf 90% der Anfragen nicht einmal ein – weil das Angebot definitiv nicht stimmt, man sich unter Wert verkaufen würde oder die Produkte so ganz und gar nicht zum Erscheinungsbild des Blogs passen und man eher willkürlich in Mailinglisten oder Anfrage-Ideen gerutscht ist. Ich darf mich zum Glück trotzdem über viele, ernsthafte, liebe und sinnvolle Anfragen freuen, weshalb ihr auch regelmäßig von Kooperationen, für die ich mich entscheide, weil ich dahinter stehe, auf dieser Seite lesen könnt.

Für Produkttests bin ich grundsätzlich zu haben, wenn die Produkte mich interessieren und ich sie sowieso ausprobieren wollte, es aus Zeitgründen bisher jedoch nicht geschafft habe. Ich habe mich in den letzten Wochen zu einigen Food Tests bereiterklärt und möchte euch heute von ein paar Produkten, die ich den den letzten Wochen für euch ausgetestet habe, erzählen. Vielleicht ist das ein oder andere dabei, das ihr im TV oder Geschäft gesehen habt und etwas Unterstützung braucht, um euch eure eigene Meinung zu bilden! Eins kann ich euch jedenfalls sagen – Food Tests machen mit am meisten Spaß, da kann mein Freund übrigens auch ein Lied von singen…

frooggies-001 frooggies-2-001

Frooggies Fruchtpulver

Das erste Produkt sollte manchen von euch bereits aus “Die Höhle der Löwen” bekannt sein! Auch ich habe die Sendung zumeist Woche um Woche verfolgt und fand das Fruchtpulver von Frooggies auf den ersten Blick schon ziemlich ansprechend. Ich liebe Smoothies und frisch gepresste Säfte und wenn ich Zeit und Muße habe verarbeite ich regelmäßig mein Obst und Gemüse zu trinkbaren Vitaminbomben. Das Pulver gibt es in verschiedenen Obstsorten, jeweils zu 100% aus der jeweiligen Frucht gemacht. Dafür werden größere Mengen der Früchte gefriergetrocknet und pur gemahlen, ohne jegliche Zusätze. Das schmeckt man definitiv – ich habe zum Probieren das “Berry Bliss” Set zugeschickt bekommen, enthalten waren die Sorten Himbeere, Erdbeere, Heidelbeere sowie Banane. Für mich die perfekte Mischung, ich liebe Beeren (wobei ich auch gerne Pfirsich oder Mango probiert hätte!). Bei den beerigen Sorten schmeckt man noch die kleinen Körnchen, Banane wird – wie es Bananen an sich haben – schön matschig von der Konsistenz her. Mit dabei ist auch ein kleines Rezeptideen-Heftchen; ich habe mit Hilfe meiner Sorten zwei der Rezepte ausprobiert (Wasser plus die Beeren als Smoothie sowie Bananenpulver, Milch und Wasser als Shake) und war beide Male zufrieden mit dem Geschmack. Wenn es schnell gehen muss und man gerade kein frisches Obst Zuhause hat oder auch nur als Topping für die Smoothie-Bowl bzw. Add-on im Saft ist es eine super Sache.

hejbar-001

Hejbar – Cookies & Milk

Ihr kennt mich – trotz mehr oder weniger guter Ernährung und (normalerweise, ich muss mir langsam eine sportliche Aktivität hier in Hamburg suchen!) regelmäßigen Sports bin ich keine Insta-Fitnessmaus, die das Thema großartig auf ihren Kanälen behandelt. Trotzdem nehme auch ich nach dem Sport Proteinshakes zu mir oder versuche zwischendurch, Alternativen zu klassischen Süßigkeiten oder Snacks zu finden. Ich habe aus reinem Interesse schon sehr viele Riegel ausprobiert, diverse Fitness-Shops durch bestellt und viele Produkte verschiedener Anbieter probiert. Als mir Hej Nutrition den neuen Hejbar Cookies & Milk Proteinriegel im Großpack zukommen ließ, war ich natürlich gespannt auf den Geschmack. Ich mache es kurz: Mein Freund und ich sind begeistert. Wir haben beide beschlossen, dass die Riegel eine großartige Alternative zu normalen Schokoriegeln sind; man schmeckt die Nüsse, die Konsistenz ist toll (oft sind Proteinriegel klebrig-zäh und haben diesen typischen Eiweißgeschmack) und es sind echte, dunkle Schokostückchen enthalten. Auch die Werte sind gut, zudem ist der Riegel glutenfrei. Absolute Weiterempfehlung!

womansbest-001

Women’s Best Protein Candy

Wo wir schon beim Thema Protein-Candy sind: auch von Women’s Best habe ich ein paar Goodies getestet. Mitte des Jahres hatte ich bereits mal selbst bei Women’s Best bestellt; ich fand – als Girly-Girl, klar – die pinke Aufmachung der Seite super, neben all den nüchtern und kühl gehaltenen Supply-Shops online. Außerdem fand ich damals gut, dass auch kleine Probiergrößen der verschiedenen Pulver angeboten wurden, und hatte mir direkt zwei bestellt. Diesmal durfte ich zum einen die Protein Cookies in den Sorten “White Chocolate”, “Coconut” und “Chocolate” testen. Die Kekse sind natürlich von anderer Konsistenz als normale American Cookies, sie ähneln eher Proteinriegeln und sind etwas zäher und gummiartiger. Trotzdem ist der Geschmack in Ordnung und für Fitnessfans definitiv eine Alternative zu normalen Süßigkeiten. Besser gefallen haben uns (natürlich habe ich erneut meinen Freund probieren lassen) die Protein Pralinen in den Sorten “Chocolate” und “Coconut” – besonders letztere war wirklich lecker. Die Pralinchen sind wirklich etwas für zwischendurch, der Geschmack ist gut und die Werte stimmen absolut.

Propercorn

Zu guter Letzt möchte ich euch eines meiner Lieblingsprodukte dieses Food Tests vorstellen. Ich bin ein riesiger Popcorn-Fan und könnte z.B. niemals ins Kino gehen, ohne Popcorn dazu zu essen. Das ist für mich absolut untrennbar. Mikrowellenpopcorn schmeckt nur begrenzt und der Popcorn-Loop wohnt noch nicht bei uns. Umso besser, dass es mittlerweile verschiedene Anbieter gibt, die Popcorn nicht nur fertig “gepoppt” im Handel anbieten, sondern auch noch verschiedene Geschmacksrichtungen kreiert haben.

Einer davon ist Propercorn – und die englische Marke hat sich gewiss nicht auf die klassischen Sorten (süß, salzig, karamellig, käsig) spezialisiert, sondern ganz ausgefallene Geschmacksrichtungen kreiert, die mein Produkttest-Herz höher schlagen lassen. Ich kannte einige der Sorten schon aus dem Handel (von hier und aus London), habe mich aber umso mehr gefreut, als ein super leichtes, aber riesiges Paket mit 24 Popcorntüten bei mir eintrudelte.

Es gibt sechs verschiedene Sorten, von denen ich je vier Tüten erhielt.

  • Smooth Peanut & Almond (Peach, Favorit!)
  • Lightly Sea Salted (Hellblau, Klassiker)
  • Fiery Worcester Sauce & Sun-Dried Tomato (Rot, mediterran & exotisch)
  • Sour Cream & Black Pepper (Mint, Favorit!)
  • Sweet & Salty (Gelb, interessanter Mix)
  • Sweet Coconut & Vanilla (Pink, Favorit!)

Ich habe schon einige an Freunde zum Test verschenkt und werde noch ein paar an Weihnachten weitergeben – wer soll schon 24 Tüten Popcorn essen? Trotzdem bin ich froh, jede Sorte nicht nur einmal kosten zu dürfen. Das fröhliche Packaging in Pastellfarben finde ich übrigens super ansprechend – ich bin bei Produkten aber eh total aufs Aussehen fixiert – durchdachte, liebevolle Verpackungen und clevere Slogans ziehen bei mir sofort. Vier der sechs Sorten sind übrigens für Veganer geeignet, die anderen zwei für Vegetarier. Sie sind allesamt Gluten- und Weizenfrei, was ja heutzutage auch eine Rolle spielt. Außerdem haben alle kleinen Tüten nur zwischen 88 und 129 Kalorien und sind somit perfekt für einen kleinen Snack am Abend. Zur Erinnerung: Zwei bis drei Toffifee kommen auf die selbe Menge… (was nicht heißt, dass ich die nicht auch abgöttisch liebe!). So oder so kann ich euch Propercorn wärmstens empfehlen – ich denke aber, ihr habt die bunten Tütchen längst im Handel entdeckt.

// In Zusammenarbeit mit Frooggies, Hej Nutrition, Women’s Best & Propercorn

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pingback: Sumday: 2017 - Week #1 am 30. Dezember 2016