Suche...
OBEN
Outfits & Fashion

Outfit: Big Ben Love

Meine Vorstellung, bevor ich nach London gezogen bin:

Du wirst zahlreich die wunderschönsten Outfitfotos machen, die tollsten Kulissen haben, endlich viele, urbane Hintergründe, aus denen du wählen kannst. Was gibt es schöneres, als das London-Eye, den Big Ben oder die Tower Bridge als Background zu haben? Schwarz-weiß geflieste Böden und schneeweiße Gebäude in Marylebone, Vintage-Style in Camden?

O-003

Die Realität: 

Ich habe es in meiner gesamten Londonzeit bisher (sprich in den knapp fünf Wochen vor Weihnachten) geschafft, sechs Outfits zu fotografieren. Das ist, wenn ich so darüber nachdenke, gar nicht so schlecht, da ich in Deutschland auch etwa ‘nur’ ein bis maximal zwei Outfits pro Woche schaffe. Vier von den sechs in London hat Rena aufgenommen, eines davon meine ehemalige Mitbewohnerin und Freundin in Notting Hill, das letzte wurde von einer anderen Freundin aus dem Wohnheim vor ebenjenem fotografiert, ihr kennt den Beitrag mit den Cat Footwear-Stiefeln bereits. Dennoch sind die drei der sechs Outfits hier vor der Tür bzw. in der Nähe auf der Straße fotografiert, teilweise zwischen Tür und Angel, wie das nun mal so ist. Dass Rena hier war, ist ein echtes Glück, da wir uns gegenseitig immer Zeit für ausgiebige Outfitshootings nehmen.

IMG_5565

O-002

Ein weiteres Minus – dem ich mir natürlich vorher bewusst war, was ich jedoch irgendwie nicht so auf dem Schirm hatte: ich bin unter der Woche jeden Tag arbeiten. Ich verlasse gerade so im hellen das Haus und komme nach Hause, wenn es schon seit drei Stunden dunkel ist. Die einzige Zeit für vernünftige Outfitfotos ist das Wochenende, und selbst da ist es manchmal schwierig. Wenn wir abends zuvor ausgehen und ich um sechs Uhr ins Bett falle, bin ich vor 13,14 Uhr am nächsten Morgen nicht fertig, und da ist es schon fast wieder zu spät, um in einen meiner so angepriesenen Stadtteile zu fahren, um Fotos zu machen.

O-001

Ich bin jedoch über jede, abgeschlossene der angestrebten Fotoreihen froh, und kann hiermit an meine geliebte Big Ben Kulisse einen Haken machen. Mir gefallen die Fotos sehr gut, ich mag das Licht und die Stimmung. Aber wisst ihr, was ich gerne mal machen würde (in meinen Träumen)? Eine ganze Stadt, z.B. London, leerräumen von Menschen und Autos (! – Ok, Blackcabs und London Busse dürfen der Authentizität wegen bleiben) und dann alle schönen Locations abklappern und mit mir und ohne mich auf dem Foto drauf festhalten. Kennt ihr noch den Button bei “Zoo Tycoon”, wo man wahlweise Bäume, Attraktionen und eben Menschen ausblenden konnte? Den brauche ich im Real Life..

Bei diesem Outfit wollte ich unbedingt mal den Look mit langem Schal locker um die Schultern und mit dem Gürtel fixiert ausprobieren. Ich mag das Outfit gerne, es ist irgendwie schick und trotzdem wahnsinnig bequem (Ugg’s und Sweater machen’s möglich). Was meint ihr zum Liebespaar of the Day, Big Ben und mir?

P.S.: Ich habe über den ganzen Weihnachtstrubel ganz vergessen, die Gewinner meines Caseable-Gewinnspiels auszulosen. Gewonnen haben Sofie & Alice, ihr bekommt gleich eine E-Mail von mir! :)

O

Big Ben Look:

Sweater (new!) – Review (similar here)

Jeans (new!) – Pepe Jeans (same here)

Bag – Michael Kors (same here)

Scarf – H&M (similar here)

Boots – UGG Australia Bailey Button (same here)

Loading…

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pingback: Sumday: 2016 - Week 02 am 6. Januar 2016

@rosavivi