Suche...
OBEN
Outfits & Fashion

New in: November-Haul

Mir ist aufgefallen, dass ich noch gar keine Worte über mein Wochenende in Dresden verloren habe. Was soll ich sagen, die Stadt gefällt mir an sich wirklich gut, die Gebäude sind schön, an meiner Ausbeute erkenne ich, dass man durchaus gut shoppen kann, und ich bin mir sicher, dass die Sehenswürdigkeiten, die wir uns angeschaut haben im Sommer richtig gut zur Geltung kommen. Leider hatten wir genau Samstag und Sonntag, die Tage, an welchen wir wirklich etwas von Dresden hatten, regnerisches und bewölktes Wetter, welches weder die Besichtigungsbereitschaft hob, noch die Stadt in ihrem besten Licht erscheinen ließ.

Ich kann mir jedoch durchaus vorstellen, noch einmal für ein paar Tage dort hinzufahren, für einen ersten Eindruck der ostdeutschen Stadt hat das Wochenende jedoch gereicht.

Bevor ich euch in ein paar Tagen ein paar spärliche Eindrücke der Stadt zeige – ich hab zwar die Kamera stets mitgeschleppt, doch viele Fotos sind dank des Wetters und unserer Unternehmungen nicht entstanden – möchte ich euch meine Einkäufe der letzten Zeit zeigen. Teilweise hier bei mir gekauft, teilweise aus Dresden stammend.

Nicht auf den Bildern abgebildet sind zwei schlichte, kurzärmlige Bodys sowie zwei normale, langärmlige Shirts von H&M, je in schwarz und weiß. Zudem habe ich ein weiteres Drittel meiner benötigten drei Abikleider gefunden, welches ich hier vorerst ungern abbilden würde, ihr seht es aber sicherlich, wenn es soweit ist!

Meine neuen, roten Nietenboots kennt ihr ja bereits aus diesem Post.

Die cremefarbene Babycordhose wurde vor knapp drei Wochen mit den Nietenboots gekauft. Meine Mutter hatte sie mir vorgeschlagen und ich wehrte vorerst ab, da ich als kleines Kind – das weiß ich noch ganz genau! – eine dunkelblaue und weinrote Cordhose besessen habe, die ich gehasst habe zu tragen. Doch in der Umkleide wurde ich positiv überrascht und umgestimmt, und so durfte die 7/8-Hose von H&M mit.

Die schwarze Skinny aus Leggins-artigem Stoff und Nieten stammt aus einem No-Name-Laden aus Dresden und war Liebe auf den ersten Blick. Meine weihnachtlich karierte Bluse (die Knopfleiste geht nur bis zur Mitte) habe ich in einem Dresdner-Laden namens ‘Next’ gekauft.

Den engen H&M-Divided Rock habe ich gestern spontan nach der Schule gekauft, als ich eigentlich nur einen Abstecher zu dm machen und einen der Basic-Bodys besorgen wollte – ihr kennt das ja.

Die Nietenclutch stammt aus dem selben Laden wie die schwarze Nietenleggins, insgesamt drei Teile habe ich dort gekauft, und genau an dem Tag, an welchem ich einkaufte, hatte der Laden 25% auf alles, ich Glückskind.
Den königsblauen Pullover kennt ihr ja schon aus diesem Post, er ist, wie bereits erwähnt, von der Kette ‘The Sting’.

Der Hut – nun ja, ich glaube da teilen sich die Meinungen, ob Hüte nun cool sind oder nicht. Ich hatte euch wenige Minuten vor dem Kauf via Instagram  (@rosavivi) gefragt, ob er ‘Hot or Not’ ist, leider konnte ich nicht wirklich abwarten und habe ihn einfach mitgenommen. Ich mag ihn jedenfalls und hoffe, dass ich ihn auch das ein oder andere Mal ausführen werde, gerade um kritische Blicke zu provozieren.

Die Ukala-Boots (wer sie nicht kennt, sie sind eine australische Untermarke der ebenfalls australischen Marke EMU) sind teilweise eher eine Zweckgeschichte, wobei ich sie nicht, wie andere, abgrundtief hässlich finde. Ich besaß vorher lediglich günstige Modelle von Primark, die zwar optisch und auch wärmetechnisch meist ihren Dienst taten, jedoch bei Berührung mit Schnee sofort durchweichten – logischerweise. Keiner kann bestreiten dass diese Schuhe nicht die wärmsten sind bei abgrundtief kaltem Wetter und Schnee, deshalb mussten welche aus echtem Wildleder und am besten noch mit echter ‘Füllung’ her. Die Ukala-Boots haben ein Außenmaterial aus eben diesem Leder, innen sind sie mit flauschiger, australischer Merinowolle gefüttert. Da ich prinzipiell genug Herbst- und Winterschuhe besitze und diese Schuhe eher für extrem kalte – oder einfach gemütliche Tage – dienen sollen, war ich nicht gewillt 250€ für echte Uggboots zu opfern, die im Grunde aus dem selben Material bestehen wie meine Neuzugänge. Und einen sonderlichen, optischen Unterschied erkenne ich auch nicht.

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf
TAGS:

«

»

18 Kommentare

  • Lotte

    Hübsche Sachen hast du da. Mir würden vor allem die Clutch und die Leggins gefallen :)

  • Anonymous

    du willst doch nur deine abiballkleider nicht zeigen, weil du angst hast, dass jemand anderes das gleiche kleid kauft und dann besser aussieht wie du…..es ist doch immer das gleiche!!
    -Lisa-

    • Vivien

      Liebe Lisa, da frage ich mich nur, was genau daran verwerflich ist? :)
      Dass jemand besser als ich aussehen könnte spielt gar keine Rolle, aber wieso sollte ich es befürworten dass jemand das gleiche Kleid wie ich kauft?! An so einem besonderen Tag möchte jeder individuell aussehen, außerdem ist es doch auch schön, wenn man dann am Abiball überrascht wird wer was trägt! Ich publiziere hier sowieso den Großteil meiner Garderobe, da darf ein kleiner Teil ja wohl vorerst mein Geheimnis bleiben ;) Und meine besten Freundinnen kennen meine Kleider, das reicht ja schon.
      Ich weiß ja nicht ob du Abitur gemacht hast oder nicht, aber ich glaube kaum, dass du es gewollt hättest, dass jeder in deinem Kleid herumrennt.

    • Anonymous

      normal oder nicht? haha.

      Liebe Grüße,
      die Uggs sehen richtig gut aus.

    • Anonymous

      Also ich hatte dieses Jahr Abiball und wir haben extra unsere Kleider gezeigt, damit sich niemand das gleiche kauft. Ist doch viel sinnvoller. Ich glaube nämlich nicht, dass jemand extra und mit Vorsatz dann das gleiche kauft. Die anderen wollen sicher auch nicht, dass du ihres hast.

    • Vivien

      nun, genauso handhabe ich es doch auch?
      meine freundinnen bekommen meine kleider zu sehen und ich ihre, was doch ganz normal ist.
      aber wieso sollte ich mein kleid hier präsentieren, ich bekomme doch die kleider der mädels in meiner stufe, mit denen ich nix am hut habe, auch nicht zu sehen?

  • Anonymous

    was haben dann diese Ukala – Boots gekostet, wenn du nicht bereit dazu warst, 250 € auszugeben? :*****

    • Vivien

      90€! Habe sie aber dank eines bestimmten Rabattes für 55€ bekommen, also ein echtes Schnäppchen!

    • Anonymous

      hihi :*

  • Foxface

    Genau die Sachen würd ich mir auch holen! :) Gefällt mir auch alles :) Besonders die Nietenteile.

    Allerdings wär ich bei der Cordhose auch skeptisch gewesen. Bzw. bin ich es jetzt noch immer. Ich habe nämlich auch so ein “kindliches Cordtrauma” :B

    Love and Nonsense
    http://foxface-dreams.blogspot.de/

  • Rieke

    Oh, das sind schöne Sachen. Gefallen mir sehr!
    Warum brauchst du denn drei Abikleider? Ich freue mich schon, wenn ich mich auf die Suche nach einem Abikleid machen kann. :)
    Liebe Grüße!

    • Vivien

      freut mich! :)

      von brauchen sollte keine Rede sein, ich habe die beiden die ich habe auch nicht extra nur für den Abiball gekauft :)
      Bei uns ist es so, dass wir morgens unsere Zeugnisvergabe haben, dafür brauche ich ja etwas schickeres (ich habe im Frühjahr für eine Gala in Rom ein Kleid gekauft, welches ich, schon damals geplant, an diesem Morgen dann anziehen möchte, da es auch eine für die Schule angemessene Länge hat).
      Abends ist dann der Abiball, dafür brauche ich noch ein Kleid und habe auch schon genaue Vorstellungen. Dieses wird dann größtenteils nur für den Abiball gekauft.
      Nach dem offiziellen Ball mit Verwandschaft und Dinner usw. werden wir aus unserer Location eine Disco machen, es kommen viele Freunde und andere Stufen dazu und es wird gefeiert wie in einer Disco. Dazu werde ich dann nicht mein normales Abiballkleid anlassen, weil es wohl auch zum tanzen nicht tauglich wäre und zu schade sein wird. Für diesen Anlass habe ich ein Kleid in Dresden gekauft, welches ich natürlich trotzdem hinterher in die Disco usw. anziehen kann! :)

  • alessa

    Ich finde den Hut Klasse. Ich glaube ich habe sogar genau den selben. ;)
    Ich kann es übrigens total nachvollziehen, dass du keine 250 € für die UggBoots ausgeben möchtes, wenn die anderen aus dem selben Material sind. Hätte ich auch nicht gemacht. Ich besitze nur welche, weil ich sie zu einem super Schnäppchenpreis von 80$ in den USA ergattern konnte. THihi :)

    Glücksmomente

  • Veronica M.

    dein ist ech toll !! :)
    die schwarze nieten hose und die tasche sind umwerfend ! ;)
    Grüße aus Luxemburg :)
    http://www.byveronicam.blogspot.com

  • Vio

    die Sachen sind sehr schön :-)

    violetsideoflife.blogspot.com

  • Jenny

    Aus welchen No-Name Laden hast du die Hose und Clutch genau? :D Würde mir die Hose gerne auch kaufen *-*

  • Celina

    Ich mag dieses karierte Hemd :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pingback: Dresden | Mrs. Brightside am 10. November 2012