Suche...
OBEN
Lifestyle Personal

Schön, bequem und unauffällig -Periodenunterwäsche von Herloop

Wie ihr vielleicht wisst – insbesondere, wenn ihr mir schon eine Weile folgt – gehe ich sehr offen mit dem Thema Verhütung(smethoden), Menstruation und der Auseinandersetzung damit hier auf meinem Blog um. Es gibt zahlreiche Blog-Artikel in meiner Kategorie ‘Personal’, in denen ich euch meine persönlichen Stories erzähle – von verschiedensten Verhütungsmitteln, die ich probiert habe, über Apps, um meinen Zyklus zu tracken. Doch gerade wenn wir über den weiblichen, so komplexen Zyklus sprechen, dürfen wir einen Aspekt nicht außer Acht lassen: Die Menstruation selbst. Und wer hätte gedacht, dass Shopping von Periodenprodukten (Stichwort: Periodenunterwäsche) einmal richtig Spaß machen würde?

Zugegeben: Durch mein aktuelles Verhütungsmittel ist die Stärke meiner Periode momentan sehr gering. Dennoch kenne ich es nicht nur gaaanz anders, sondern ist mir auch durchaus bewusst, dass spätestens beim nächsten Wechsel dies auch wieder komplett anders aussehen kann. Ich kenne das Gefühl herkömmlicher Periodenprodukte durchaus und so 100% happy war ich nie – auch wenn ich zum damaligen Zeitpunkt meinen Weg gefunden hatte, mit dem ich okay war.

Periodenunterwäsche ist seit einiger Zeit in aller Munde und auch ich habe aufgehorcht, als erste Produkte auf den Markt kamen. Konnte das verlässlich funktionieren und vor allem bequem sein? Bequemer als beispielsweise das typische Windelgefühl, was Binden hinterlassen können (frühste, unangenehme Jugenderinnerung und zum Beispiel gar nicht meins!).

Periodenunterwäsche von Herloop – bequem, schön und unauffällig

Als die französische Marke Herloop auf mich zukam und einen Test ihrer großen Auswahl an Periodenunterwäsche anbot, kam ich nicht umhin, neugierig zu werden und zuzustimmen. Ich gebe zu: Ich war skeptisch, wie es sich anfühlen würde und ob Periodenslips die Lösung meiner Suche nach dem idealen Produkt sein würden. Ich habe euch schon vor einigen Wochen ein Reel zu Herloop auf Instagram geteilt und heute ist es an der Zeit, euch ausführlich über die Marke zu berichten.

Die Vorteile von Herloop Periodenunterwäsche

Das Versprechen von Herloop: Die bequemen und unauffälligen Periodenslips fangen dank einer innovativen Technologie aus 3 Lagen dein Menstruationsblut auf. Im Gegensatz zu herkömmlichen Periodenprodukten wie Tampons oder Binden sind sie nicht chemisch belastet (sprich, sie enthalten keine Biozide) und stellen durch ihre Wiederverwendbarkeit (etwa 2-5 Jahre lang) keine Umweltbelastung dar. Die Slips bieten bis zu 12 Stunden verlässlichen Schutz, ohne dabei auszulaufen, ihr könnt sie also morgens anziehen und bis abends durchgehend tragen, um dann für die Nacht noch mal zu wechseln. Sie sind geruchsneutral, vegan und umweltfreundlich – klingt fast zu gut, um wahr zu sein, oder?

Ist es aber – und ich bin wirklich froh, dass die französische Marke mit dem eleganten, schlichten bis femininen Design auf mich zugekommen ist. Denn letzterer Aspekt ist einer, der mir super wichtig ist – die Optik der Periodenunterwäsche. Dass man auslaufsichere Unterwäsche produzieren kann erschließt sich mir – aber sieht sie auch danach aus, oder einfach nach “ganz normaler Unterwäsche”?

Die Herloop Modelle – Essentials & Spitze

Letzteres ist der Fall und so freue ich mich, euch heute drei Modelle von Herloop vorstellen zu können, für die ich mich entschieden habe. Meine Modelle sind alle drei schwarz (es gibt jedoch auch andere Farben, bspw. grau und rosa) und aus der Spitzen– bzw. Essentials-Kollektion. Aufgrund meiner eher leichten Periode aktuell habe ich mich ausschließlich für Modelle entschieden, die auf der Skala mit einem bzw. zwei Tampons angegeben sind. Je mehr Tampons (1-4) eure Slips aufweisen, desto saugfähiger und somit für stärkere Periode geeignet sind sie. Die Angabe ist etwa vergleichbar mit der Anzahl der Tampons, sprich wenn ihr einen Tag habt, in dem ihr normalerweise drei Tampons in 12 Stunden brauchen würdet, ist ein Herloop-Slip mit 3 Tampons die richtige Wahl!

Slip Nr. 1 (links) nennt sich ‘Dakota’ und sieht optisch nicht nur aus wie ein völlig normaler, schlichter schwarzer Tanga, sondern fühlt sich auch exakt so an. Der ‘Dakota’ ist aus der Essentials-Reihe, die durch die Mischung aus 50% Modal und 50% Baumwolle super komfortabel und weich ist. Man merkt wirklich gar nicht, dass man Periodenunterwäsche trägt. Neben dem Dakota gibt es hier noch vier andere Slips sowie einen passenden BH und ein Homewear-Top.

Slip Nr. 2 (‘Paris’ in Stärke 2 in der Mitte) sowie Slip Nr. 3 (mein Favorit, ‘London’ in Stärke 1 rechts) sind aus der Kollektion Spitze. Gerade der ‘London’ unterscheidet sich praktisch gar nicht von meiner alltäglichen Wäsche und fühlt sich auch trotz Periode nicht anders an.

Wenn ihr jetzt schon neugierig seid, bevor ihr überhaupt mein richtiges Fazit gelesen habt: Mit dem Code ‘DankeVivien’ spart ihr 20% auf eure Bestellung bei Herloop – sogar auf eigens nach euren Bedürfnissen zusammengestellte Vorteilspacks.

Mein Fazit: Die Periodenunterwäsche von Herloop hat einen neuen Fan!

Wie beschrieben war ich damals, als das Thema Periodenunterwäsche groß wurde anfänglich etwas skeptisch, ob das die richtige Lösung für mich ist und mir die Sicherheit bietet, die ich erwarte. Ich kann nur für die Periodenslips von Herloop sprechen, doch hier bin ich wirklich vollkommen überzeugt. Sowohl die Stärke 1 von London und Dakota, als auch die Stärke 2 wie beim Paris-Slip waren vollkommen auslaufsicher, komfortabel und auch optisch mein Ding. Ich habe gar nicht gemerkt, dass ich ‘andere’ Unterwäsche als sonst trage und auch das sonst gewohnte, ggf. etwas unkomfortable Gefühl anderer Produkte blieb natürlich aus.

Ich ‘freue’ mich schon fast darauf (wenn man es denn so nennen kann :D), wenn ich irgendwann auch die Slips mit stärkerer Saugkraft testen kann. Ich bin jedoch überzeugt davon, dass auch diese halten, was sie versprechen, denn immerhin hat Herloop für jedes Bedürfnis die passenden Slips in der passenden Kollektion parat. Neben der Spitzen- und Essentials-Reihe gibt es bspw. auch die Kollektion Mums für frische Mamas im Wochenbett und viele, andere tolle und bedürfnisorientierte Produkte. Zudem gibt es die Herloop-Slips natürlich in unterschiedlichsten Größen von XS-3XL.

Solltet ihr euch gefragt haben, wie viele Produkte ihr pro Menstruationszyklus/Periode braucht: Im Schnitt reichen 2-5 Slips aus, um eine Monatsblutung gut abzudecken. Herloop bietet dazu Bundles an, die ihr euch selbst im Shop zusammenstellen könnt – auch auf diese spart ihr übrigens 20% mit meinem Code ‘DankeVivien’. Die Slips wascht ihr ganz einfach direkt nach dem Tragen mit klarem, kalten Wasser aus und schmeißt sie danach im Waschbeutel bei 30° ohne Weichspüler in die Waschmaschine und lasst sie anschließend lufttrocknen. Natürlich könnt ihr am stärkeren Tag eurer Periode trotzdem einen Slip der Stärke 1-2 tragen und mit einem herkömmlichen Produkt wie einem Tampon unterstützen.

Ich bin super zufrieden und hoffe, ich konnte euch davon überzeugen, der Periodenunterwäsche von Herloop eine wirklich verdiente Chance zu geben. Gerade ich mit meiner aktuell leichten Blutung finde es super praktisch, mich morgens sozusagen normal anzuziehen und mir um nichts Gedanken machen zu müssen. Wenn ihr bei Herloop bestellt, dann denkt an meinen Code ‘DankeVivien’, mit dem ihr 20% auf alles, auch Vorteilspacks, spart. ☺️

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Düsseldorf
Vorheriger Post:

« Reisetagebuch Costa Rica & Panama – Journaling auf Reisen mit dem Pilot G2-7 Gelschreiber

Nächster Post:

Meine eBay Challenge – 3 Tipps zum Verkauf bei eBay »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.