Suche...
OBEN
Lifestyle Sumday

Monatsrückblick –
August 2021 {+ Hey Marly}

» MEIN AUGUST – HIGHS & LOWS «

Trotz des gefühlt fehlenden Sommers dieses Jahr hielt der August einige, schöne Momente für mich bereit, die mich dankbar und glücklich an die vergangenen Wochen zurückdenken lassen. Am Ende ist es immer das, was man daraus macht und wie man seine Zeit nutzt. Es war vielleicht nicht der Sommer meines Lebens, von vielen von uns vielleicht nicht, aber ich habe Energie getankt für die kommenden, dunklen Monate und freue mich fast schon ein bisschen auf den Herbst. Glücklich gemacht hat mich allen voran meine Woche in Portugal, aus der ich seit wenigen Tagen zurück bin und von welcher ich euch bereits einige Bilder auf Instagram inklusive Story-Highlight geteilt habe. Lustige Abende und Treffen mit Freund:innen in Düsseldorf und Köln, viel Familienzeit und -geburtstage und genutzte Sonnenstunden haben meinen Monat abgerundet und füllen mein privates Fotoalbum mit Erinnerungen.

Nichtsdestotrotz lassen auch mich die Geschehnisse in der Welt ganz und gar nicht kalt; die Krise in Afghanistan beschäftigt mich sehr und nimmt mich mit, ebenso und immer wieder das Klima-Thema, das sich gefühlt häufiger denn je in diversen Naturereignissen und Katastrophen zeigt, die anstehende Bundestagswahl, die einem Missbehagen bereitet… an dieser Stelle möchte ich nur an euch appellieren, nicht nur unbedingt selbst wählen zu gehen und mindestens einmal unsere nächsten vier Jahre mitzubestimmen, sondern auch euer Umfeld zu mobilisieren und gerade eure Eltern und Großeltern zu sensibilisieren, für eure und unsere Zukunft weise zu wählen.

» 5 SONGS DES MONATS «

Get You The Moon – Kina ft. Snow
Lightning – Mads Langer
Cold Light – KC Lights, Leo Stannard
Do It To It – ACRAZE, Cherish
forever&more – ROLE MODEL

» GEBLOGGT IM AUGUST«

Drei Beiträge im August! Ich erzählte euch von einem treuen und praktischen Lesebegleiter im Urlaub, teilte meinen Juli-Monatsrückblick mit euch und habe endlich, bevor es erneut nach Portugal ging, einen weiteren Reisebeitrag – diesmal für einen entspannten Städtetrip in Lissabon – für euch geschrieben und veröffentlicht. Wenn ich Reisebeiträge schreibe, merke ich immer, wie viel Spaß es mir macht, und doch schiebe ich diese sehr aufwändigen Blogposts doch immer ein wenig vor mir her. Aktuell stehen noch vier Beiträge an, die ich für euch vorbereiten möchte: Algarve 2020, Sylt 2020, Kos 2021 und Algarve 2021; trotz des Sommerendes ist also Reisecontent vorprogrammiert.

» MONATSTIPP AUGUST – HEY MARLY «

Diesen Monat möchte ich euch von einer Marke berichten, die mich schon sehr, sehr viele Jahre begleitet und mit der ich bereits 2018 zusammengearbeitet habe: Hey Marly. Seit dem Sommer 2018, als ich das erste Mal ihre Sandalen mit Wechsel-Toppings ausprobiert habe, begleitet mich das erste Paar Sommer um Sommer in jeden einzelnen Urlaub sowie im Alltag. Damals noch mit drei Toppings aus kleinem Sortiment versorgt, hat Hey Marly mittlerweile diverse Basismodelle in verschiedenen Farben sowie eine riesige Anzahl an Toppings, aus denen ihr wählen könnt. Ich habe mittlerweile eine ganz schöne Sammlung an Toppings (es sind sogar noch zwei weitere hinzu gekommen!) und ich werde nicht müde, davon zu schwärmen, wie praktisch ich das System finde.

Die Wechselsandalen mit Toppings von Hey Marly

Das System ist denkbar einfach und selbsterklärend. Ihr sucht euch eure Lieblings-Base aus verschiedenen Modellen aus, beispielsweise eine mit richtigem Fußbett, die Classic-Variante, die ich bereits seit 2018 in Beige habe oder die Comfort-Version, die ich auf den meisten Bildern hier in Taupe trage und die noch bequemer ist. Mittels eines einfachen, unsichtbaren Druckknopfsystems an drei Punkten könnt ihr in Sekundenschnelle eure Schuhe komplett verändern – durch die riesige Anzahl an Toppings, aus denen ihr wählen könnt. Ob mit Kristallen, Muscheln oder Perlen besetzt, ob schlicht aus Leder, mit Metallic-Beschichtung oder einer eleganten Schleife verziert – die Möglichkeiten sind schier unendlich und jede Variante findet ihr in verschiedenen Farben im Shop. Mittels eines Konfigurators könnt ihr euch eure Lieblingsschuhe auch direkt online zusammenstellen und schauen, wie es aussieht.

Die meisten Bilder hier sind auf Kos entstanden, wo ich viel für und mit Hey Marly geshootet habe, jedoch auch andere Schuhe und Sandalen dabei hatte. In Portugal jetzt habe ich ehrlicherweise kaum andere Sandalen getragen, als die von Hey Marly. Theoretisch benötigt ihr nur eine oder zwei Basis-Sandalen in zwei Farben sowie fünf oder sechs verschiedene, leichtgewichtige Toppings und habt eine riesige Anzahl an Sommerschuhen für jeden Look dabei. Leichteres Gepäck geht gar nicht. Bequem sind die Sandalen übrigens auch total, wie erwähnt trage ich mein Classic-Paar von 2018 immer noch, wobei ich zugeben muss, dass ich die neue Comfort-Basis noch besser finde. Bald möchte ich mir noch die Version mit Fußbett zulegen, dann bin ich bestens ausgestattet.

Hey Marly Handtaschen & Espadrilles

Hey Marly hatte sich ursprünglich auf die Wechselsandalen fokussiert, führt jedoch mittlerweile noch zahlreiche, andere Produkte im Sortiment. Unter anderem einen riesigen Narren gefressen habe ich an meiner Halfmoon-Bag ‘Soul Sister’ in Crema. Diese Tasche begleitet mich seit rund zwei Monaten wirklich täglich, und ich überzeichne hier nicht. Im Kos-Urlaub hat sie sich lediglich mal mit meiner Bali-Bag abgewechselt und in Portugal hatte ich ebenfalls nur die beiden Taschen mit dabei, da gerade die Halfmoon-Bag wirklich zu jedem einzelnen Outfit passt. Die Soul Sister-Bags werden mit zwei gleichfarbigen Lederstraps (lang und kurz) geliefert, sodass ihr die Tasche sogar als Gürteltasche tragen könnt. Zusätzlich gibt es bei Hey Marly eine große Auswahl an farbigen Signature Straps, die eure Tasche direkt sportlicher machen. Ich hatte auf Kos die Farbe Khaki (siehe oben) mit dabei und habe mir danach noch den neuen, passenden Strap in Crema dazu bestellt, der seit Wochen dauerhaft an meiner Tasche ist. Die Tasche gibt es natürlich noch in vielen anderen Farben, die schwarze steht als nächstes auf meiner Liste für den kommenden Herbst und Winter…

Last but not least findet ihr bei Hey Marly auch eine Auswahl an Schuhen, sollten die Wechselsandalen nichts für euch sein. Ich hatte auf Kos noch ein schlichtes Paar Espadrilles mit Schleife dabei, doch auch Espadrilles-Sneaker und andere Schuhe führt Hey Marly in verschiedensten Versionen und Farben. Insgesamt kann ich qualitativ wirklich ausschließlich Gutes über Hey Marly behaupten; sowohl alle Schuhe und Accessoires, als auch die Tasche sind 1A verpackt bei mir angekommen, fühlen sich gut und langlebig an und halten teilweise seit Jahren allen Belastungen stand. Hey Marly gehört definitiv zu meinen Lieblingsmarken und ich freue mich sehr, sie als Partner an meiner Seite zu haben.

» BÜCHER – FILME – SERIEN «

Zwei beendete Bücher im August, beide in meiner Urlaubswoche in Portugal. Zum einen habe ich den neuen Roman von Sophie Kinsella – “Erobere mich im Sturm” gelesen. Kinsella geht immer, besonders im Urlaub. Auch diese „romantische Komödie“ enttäuscht nicht, mir hat die Story um Ava und Matt super gut gefallen. Im Mittelpunkt steht die Frage: ‚gleich & gleich gesellt sich gern‘ bzw. ‚Gegensätze ziehen sich an‘ – und gibt es die perfekte Beziehung überhaupt? Ava lernt auf Reisen einen Mann kennen, der ihr perfektes Match zu sein scheint. Zurück in London lernen sie das Leben und den Alltag des jeweils anderen kennen und müssen entscheiden, ob ihre Liebe eine Zukunft hat… Eine schöne Geschichte für den Strand oder kalte Herbsttage auf dem Sofa. (Link zum Buch)

Buch No. 2 ist die autobiographische “Fortsetzung” von Joachim Meyerhoffs Erzählung seiner Kindheit und Jugend, “Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war”. Fortsetzung in Anführungszeichen, denn diesmal berichtet er nicht über seine Teenagerjahre und Zeit in Amerika wie im ersten Buch. Stattdessen geht es hier um die Zeit zwischen etwa sieben und vierzehn Jahren in der Landespsychiatrie für Kinder und Jugendliche, die sein Vater als Direktor leitete, und einige lustige, traurige, tiefgründige und verrückte Anekdoten. Wie immer ein sprachlich sehr gutes Buch, ich mag Meyerhoff einfach, Part steht bereits im Regal. (Link zum Buch)

Filme und Serien meide ich gerade gefühlt und kann mich kaum motivieren, vor dem Fernseher zu sitzen (was an sich nichts Schlechtes ist, würde ich behaupten – der dunkle Herbst und Winter kommt schließlich schneller, als wir gucken können). Ich habe die 2. Staffel ‘Outer Banks’ angefangen und nach ein paar Anlaufschwierigkeiten (ich fand alles ein bisschen konstruiert und zu viel Chaos in jeder Folge) gefällt mir die Fortsetzung der Serie aktuell ganz gut; drei Folgen habe ich noch.

» REISEN  & TRIPS «

Eine Woche in meinem Herzensland Portugal, bei dem ich stets eine besondere Vorfreude bekomme, zurückzukehren. Ein Stückchen Heimat in Europa, ohne z.B. familiär bedingt eine direkte Verbindung zu dem Land zu haben. Eines sag ich euch hier und jetzt – sollte ich je ein Ferienhaus in einem Land kaufen, dann steht es an der Algarve. Ich freue mich, euch bald von meinen diesjährigen, neuen wie alten Eindrücken zu erzählen und hoffe, dass ich euch ein weiteres Mal von diesem Ort begeistern kann.

» LIEBLINGS-QUOTE IM AUGUST«

‘So, do it. Decide. Is this the life you want to live? Is this the person you want to love? Is this the best you can be? Can you be stronger? Kinder? More compassionate? Decide. Breath in. Breathe out and decide.’

» SEPTEMBER-PLÄNE «

Eine Woche ‘Urlaub’ daheim in Düsseldorf (anknüpfend an meine Woche in Portugal), die mir erst schrecklich unspannend vorkamen, aber letzten Endes super hilfreich war, um einfach Dinge ohne Druck zu erledigen sowie Leute zu treffen und sich dabei so richtig Zeit nehmen zu können. Es steht viel Arbeit an, ansonsten bin ich gespannt, welche Veränderungen der Herbst für mich mit sich bringt. Im Oktober möchte ich noch mal verreisen, wenn es klappt – momentan von konkreten Plänen zu sprechen ist ja nach wie vor nicht ganz einfach.

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.