Suche...
OBEN
Travel

Meine 3 Tipps für einen Städtetrip nach München im Frühling 💐🥨

Meine drei Lieblingsstädte in Deutschland? Ohne Zweifel: Düsseldorf und Hamburg – meine Heimatstadt und meine zweite Heimat und dazu noch beides wahnsinnig schöne Städte – und München!

München ist ohne Zweifel eine extrem schöne Stadt, der perfekte Mix aus gemütlicher Kleinstadt-Atmosphäre, hübschen Gassen und viel Natur und Großstadtbezug, vielen Möglichkeiten zum Shoppen, Essen gehen und vielen Must-Sees an einem Wochenende.

Meine Familie hat ein Ferienhaus im Skigebiet um Reit im Winkl im Chiemgau an der österreichischen Grenze und als Kind war ich jedes Jahr mehrfach dort zum Skilaufen oder auch über Ostern oder im Sommer eine zusätzliche Woche die Seele baumeln lassen. Natur pur und süße kleine Städtchen wie Rosenheim oder Marquartstein haben meine Urlaube dort bestimmt. Aber auch der ein oder andere Trip ins schöne München, das von Düsseldorf aus auf dem Weg liegt. Ein bisschen habe ich also schon damals ein Stück meines Herzens an die bayrischen Hauptstadt verloren.

Die letzten Jahre war ich dann teilweise mehrfach im Jahr dort – mein bester Freund lebte lange Zeit dort, unser Weg zu den Hotels in Österreich führte uns von Hamburg aus immer über einen Zwischenstopp in München und auch die About You Awards im letzten Jahr fanden dort statt, weswegen ich aktuell öfter in den Genuss kam, dort ein paar Tage zu verbringen.

Mein Freund hat ebenfalls großen Bezug zu der Stadt und kennt sie familiär bedingt teilweise wie seine Westentasche. Kurzerhand haben wir also gut zwei Wochen vor Ostern beschlossen, das Osterwochenende in München zu verbringen – mal etwas ganz anderes. Wir haben bisher immer Zeit mit der Familie verbracht, doch dieses Mal haben wir uns das bisher sonnigste Wochenende des Frühlings für unseren Trip zu zweit ausgesucht.

Ein Vorteil, wenn man schon mehrfach in einer Stadt war? Man kennt seine Lieblingsecken und -orte und weiß genau, wo man seine dann doch knappe Zeit von etwa zwei Tagen verbringen möchte. Wir hatten wie erwähnt extremes Glück mit dem Wetter und konnten besonders tagsüber entspannt im T-Shirt oder in meinem Fall einem luftigen Kleid herumlaufen und alles zu Fuß erkunden.

Generell bin ich Fan davon, in Städten – ob man nun schon einige Male dort war oder sie zum ersten Mal erkundet – so gut wie möglich alles zu Fuß zu machen. Es gibt sicher Städte, da ist die eine oder andere U-Bahn-Fahrt sinnvoll, bspw. in London würde ich immer zu einer Oystercard raten und lieber Viertel für Viertel zu Fuß erkunden. München mit seinem super hübschen Stadtkern und den weitestgehend nahe zusammen liegenden Hot Spots ist für mich jedoch ein Beispiel, welches sich perfekt für ausgedehnte Spaziergänge und Erkundungstouren durch die Stadt eignet.

Meine 3 Highlights des Wochenendes

Natürlich möchte ich euch auch an ein paar Momenten des Wochenendes teilhaben lassen und 3 Highlights mit euch teilen, die ihr euch für euren nächsten München-Besuch vormerken könnt! ☺️

Mein Freund und ich sind am Samstag aus unterschiedlichen Städten angereist und somit nicht zeitgleich angekommen, weswegen ich am Nachmittag zwei, drei Stunden alleine in der Innenstadt hatte. Ich habe die Zeit zum Bummeln durch die Stadt genutzt und in ein paar meiner Lieblingsläden in München vorbeigeschaut. Samstag + Osterwochenende war natürlich gerade um den Marienplatz herum extrem voll – umso überraschter waren wir, dass der Sonntag und Montag extrem entspannt in der Stadt waren.

Tipp 1: Das Schneider Bräuhaus

Am ersten Abend haben wir uns – wie es bei uns mittlerweile schon Tradition bei jedem Münchenbesuch ist – für einen Besuch im Weissen Bräuhaus entschieden. Und das ist auch schon mein erster Tipp – merkt euch das Schneider Bräuhaus am Tal 7, unweit des Marienplatzes und der Heiliggeistkirche. Das Essen ist wirklich großartig, super deftig und typisch bayrisch, es gibt gutes Bier – und gerade wenn ihr auf Biertasting steht, kann ich euch das Weißbiertasting empfehlen, bei welchem ihr euch drei von ca. 10-12 Sorten Weißbier im Fass zum Probieren aussuchen dürft.

Wir haben die beiden Nächte nahe der Theresienwiese in einem super süßen Hotel geschlafen, sogar bei gutem Wetter wie unserem mit Blick auf die Alpen. Den Ostersonntag haben wir ganz gemütlich gestartet, haben ausgeschlafen und uns dann zu Fuß auf den Weg in die Stadt gemacht.

Tipp 2: Das vegane Restaurant Max Pett

Ganz zufällig sind wir an dem veganen Café und Restaurant Max Pett in der Pettenkoferstraße 8 vorbeigekommen, ja beinahe darüber gestolpert, in welchem wir uns beide für das Amerikanische Frühstück mit veganen Pancakes, Ahornsirup, ‘Rührei’ mit Räuchertofu, Cornflakes, Salat und Latte Macchiato mit Hafermilch entschieden haben. Super lecker und definitiv ein Tipp – auch für alle, die sich nicht getan ernähren (wir sind ja auch keine Veganer, sondern ernähren uns vorwiegend vegetarisch). ☺️

Den Rest des Tages haben wir genauso entspannt angehen lassen wie den Morgen und sind weiter vom Frühstückscafé in die Stadtmitte, zum Marienplatz und drum herum, am an jenem Sonntag geschlossenen Viktualienmarkt entlang und bis zum Englischen Garten herüber geschlendert.

Tipp 3: Der Englische Garten

Kein Geheimtipp, aber definitiv mein Tipp für einen Städtetrip im Frühjahr und Sommer in München – ein Nachmittag im Englischen Garten. Der Englische Garten in München ist einfach wahnsinnig schön angelegt, eine richtige, grüne Lunge im Herzen der Stadt. Man fühlt sich wirklich abseits des Trubels – wobei München natürlich nicht die turbulenteste Stadt der Welt ist, haha – und kann richtig abschalten und herunterkommen. Man kann wunderbar stundenlang durch den Garten laufen und wie in unserem Fall am Chinesischen Turm einkehren. Hier könnt ihr im riesigen Biergarten eine Maß trinken und Kaiserschmarrn essen (große Liebe!) und schließlich am Eisbach, einem Strom der Isar, den Surfern zuschauen.

Der Tag war wirklich wunderbar sonnig, entspannt und rundum perfekt, weil wir uns einfach durch die Stadt haben treiben lassen, das Wetter und Zweisamkeit genießen konnten und erste Momente des Frühlings in uns aufgesaugt haben.

Zu Fuß durch München – mit Footner Vital-Kick

Wir sind wirklich die gesamte Zeit durch München gelaufen und haben dabei – so sagt es mein iPhone-Schrittzähler – knapp 40.000 Schritte in diesen nicht ganz zwei Tagen zurückgelegt. Das ist wirklich eine ganze Menge, und auch wenn es uns währenddessen gar nicht so vorkam, hatten wir abends doch ganz schön müde Füße vom vielen Laufen.

Ich würde es nicht anders machen – denn was gibt es Gesünderes und Schöneres, als eine Stadt zu Fuß zu erkunden? Doch gibt es eine kleine Abhilfe, die uns das Wochenende definitiv erleichtert und zwischendurch für einen kleinen Erholungsmoment gesorgt hat: Der Footner Vital-Kick. Der praktische, kleine Stick tut den Füßen auf dreifache Weise gut, indem er durch die Metallkugel kühlt, die Füße massiert und ihnen dank des milden Schaums Feuchtigkeit spendet.

Unsere Füße tragen uns durchs ganze Leben und müssen manchmal ganz schönen Belastungen standhalten. Da kann man ruhig – gerade bei Städtetrips – ein bisschen Extrapflege zurückgeben, wie ich finde. Der Massageroller von Footner setzt dabei auf natürliche Inhaltsstoffe aus Pflanzenextrakten wie der Arnika, des Salomonssiegel und der Mittelmeer-Zypresse.

Die Handhabung ist auch super einfach – ihr aktiviert den Massageroller durch kurzen Druck auf die Metallkugel und startet mit eurer Fußmassage; egal, wo ihr euch gerade befindet. Durch die praktische Größe passte das Produkt bequem in jede meiner Handtaschen und ich hatte es während des gesamten Trips immer parat. Ihr bekommt den Footner Vital-Kick zum Beispiel in der Apotheke bzw. könnt ihn bequem zu eurer Lieblingsapotheke bestellen – online gibt es sogar einen Apothekenfinder für euch.

Am Ostermontag ging es nach einem gemütlichen Frühstück in der Sonne gegen Mittag für uns wieder ab in Richtung Heimat – diesmal gemeinsam nach Düsseldorf, wo wir dann noch im Kreise meiner Familie Ostern gefeiert haben. Auch auf längeren Flugreisen werde ich den Massageroller demnächst mitnehmen – denn auch das lange Sitzen ermüdet die Füße und lässt sie anschwellen, da schafft die kühlende und pflegende Wirkung definitiv Abhilfe. Denkt nur daran, den Footner Vital-Kick (50ml) auf Flügen in einen transparenten Zip-Beutel zu packen, da er als Flüssigkeit gilt. Die Bilder sind natürlich nur symbolisch! :)

Ich hoffe, mein kleines München-Diary hat euch gefallen – wurde auch mal Zeit, dass ich auf meinem Blog endlich wieder einen Artikel über die Stadt verfasse. Ich denke, die Bilder sprechen für sich und zeigen wie schön die Stadt, gerade im Frühling und Sommer, wenn alles erblüht, ist. Vielleicht merkt ihr euch meine drei Tipps für euren nächsten Trip in die bayrische Hauptstadt und versucht genau wie wir, möglichst alles zu Fuß zu erkunden, um auch versteckte Winkel und hübsche Ecken entdecken zu können. Denkt nur daran, euren Füßen zwischendurch eine kleine Erholung zu gönnen – zum Beispiel mit Pausen im Englischen Garten und dem Massageroller von Footner. ☺️

Dieser Blogpost ist im Rahmen einer kleinen Beitragsreihe zum Thema Städtetrips mit Footner Vital entstanden. Neben meinem Beitrag über München haben noch vier weitere, deutsche Bloggerinnen Travelposts verfasst, die euch mit reichlich tollen Tipps für die entsprechenden Städte versorgen. Sarah von ‘That’s Life Berlin‘ hat über Berlin geschrieben, bei Katharina von ‘So nah und so fern’ lest ihr über meine Nachbarstadt Köln. Rabea von ‘The Golden Kitz’ hat sich für das schöne Kopenhagen entschieden; Susanne von ‘Texterella’ erzählt über das noch südlichere Salzburg!

Footner-Gewinnspiel

Endlich mal die Füße hochlegen! Footner Vital-Kick verlost einen mydays® Erlebnis-Gutschein „Wellness Hotels“ für eine Übernachtung für Zwei zur Erholung für Körper, Geist und Seele. Sollte es mit dem Hauptgewinn nicht klappen, hast Du die Chance auf einen von zehn Footner Vital-Kicks – der perfekte Reisebegleiter für heiß gelaufene Füße.

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

@rosavivi


This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.