Suche...
OBEN
Interior

But first: Sleep.
Schlaraffia GELTEX Quantum 200 TFK

Guter Schlaf ist das Wichtigste, um gut erholt, fit und motiviert in den neuen Tag zu starten. Doch nicht nur die richtige Anzahl an Stunden ist entscheidend, sondern auch ein bequemer und vor allem zum eigenen Körper passender Untergrund. Ich schätze, jeder hat mal eine Nacht in einem mittelguten Hotel verbracht, in welchem die Matratze völlig durchgelegen, zu hart oder zu weich war oder man gar jede einzelne Feder gespürt hat. Am nächsten Morgen fühlt man sich wie vom Lastwagen überfahren…

Mit Einzug in die neue Wohnung ist auch ein neues Bett eingezogen, für das ich natürlich auch passende Matratzen brauchte. Mein Freund hat unser vorheriges Bett vorerst in seiner Wohnung behalten und sich damals für GELTEX Matratzen von Schlaraffia entschieden. Ich habe die letzten Jahre sehr gut darauf geschlafen und so stand relativ schnell fest, dass auch die Matratzen in der neuen Wohnung in Düsseldorf von Schlaraffia sein sollten. Ich habe übrigens ein 1.60m breites Bettgestell und auch in Hamburg haben wir zwei Matratzen statt einer großen, weil es wirklich angenehmer ist, wenn eine Person sich umdreht und man nicht in die Mitte rutscht. Die berühmte ‘Besucherritze’ stört übrigens gar nicht, wie ich früher dachte, man kann ganz bequem darüber schlafen.

Die richtige Matratzenwahl

Ich habe mich für zwei 80x200cm GELTEX Quantum 200 mit Taschenfederkern (kurz: TFK) im Härtegrad H2 entschieden. Bei der Wahl der richtigen Matratze ist nicht nur ein wenig Vorrecherche nützlich, es sind auch persönliche Vorlieben entscheidend. Ein großer Fehler, den viele machen, sind zu weiche oder zu harte Matratzen. Vor der Bestellung war ich in einem Geschäft in meiner Nähe Probeliegen und habe dort meinen Härtegrad ausgetestet. Wichtig ist, dass Hüfte und Schulter in der Seitenlage leicht einsinken und man keine verkrampfte Haltung einnimmt, um die ‘Härte’ zu kompensieren.

Es gibt unterschiedliche Härtegrade für eure Schlafbedürfnisse. Bei Schlaraffia gibt es Härtegrade von H2 (weich) bis H4 (härter). Die GELTEX-Modelle gibt es in H2 und H3, wobei ich mich für H2, also die weichere Variante der GELTEX-Matratzen entschieden habe.

Lieferung: à la Knack & Back-Croissants

Ob eine große Matratze oder zwei kleine – jetzt fragt ihr euch vielleicht, wie diese zugegebenermaßen nicht besonders platzsparenden Produkte bei euch angeliefert werden. Die Matratzen von Schlaraffia kommen kommen in einem handlichen Karton, bei dem man sich im ersten Moment fragt, wie zum Teufel eine 80x200cm Matratze mit über 20cm Höhe dort hineinpassen soll.

Der Trick ist ähnlich den “Knack & Back”-Croissants, haha. Sie sind luftdicht vakuumiert und ganz klein eingerollt. Mit dem speziellen ‘Werkzeug’, ähnlich eines Cutters, mit dem ihr jedoch die Matratze nicht beschädigen könnt, öffnet ihr die Folierung und bereits bei diesem Vorgang entfaltet sich die Matratze langsam zu ihrer vollen Größe.

Das Werkzeug sowie einiges Informationsmaterial wird natürlich im Karton mitgeliefert – so könnt ihr gar nichts falsch machen beim Entpacken eurer neuen Matratze.

Bevor ihr die GELTEX Quantum 200 TFK benutzen könnt, gebt ihr mindestens 30 Minuten Zeit, um sich zu entfalten. Bereits bei diesem Vorgang gewinnt die Matratze noch mal an Höhe. Ihre endgültige Form und Entfaltung erreicht sie nach 72 Stunden – zwei bis drei Tage braucht die Matratze also, um das optimale Schlaferlebnis zu garantieren.

Fazit: Der Schlafkomfort

Was euch zurecht am meisten interessiert, ist natürlich der Schlafkomfort. Auch ich war wahnsinnig gespannt, denn auch wenn unsere Matratzen in Hamburg ebenfalls Schlaraffia GELTEX-Matratzen sind, ist dies ein anderes Modell und auch herstellerintern gibt es natürlich Unterschiede, was u.a. an den verschiedenen Füllungen und Macharten liegt.

Was man direkt beim ersten Probeliegen gemerkt hat, ist, wie wahnsinnig gut sich die GELTEX-Textur im Inneren an die eigene Körperform anpasst. Man fühlt sich tatsächlich ein bisschen wie in einem Kokon oder Mutterleib, aber ohne zu sehr einzusinken. Die Matratze gibt – für mich und meinen Geschmack! – genau an den richtigen Stellen nach, wie etwa Schultern oder Po in Rückenlage oder Schulter und Hüfte in Seitenlage. Auf zu harten Matratzen bekomme ich schnell Rückenschmerzen, weil man gefühlt im Hohlkreuz liegt. Ich bin Seitenschläferin, mal mit Tendenz zum Rücken, mal zum Bauch, weswegen sozusagen jede Liegeposition abgedeckt sein muss.

Natürlich musste auch mein Körper sich in den ersten Nächten an den neuen Untergrund gewöhnen. Das ist übrigens ganz normal – manche brauchen länger, andere kürzer. Deshalb habt ihr auch bei Schlaraffia innerhalb von 90 Tagen das Recht, eure Matratze umzutauschen. Etwas Zeit müsst ihr eurem Körper jedoch geben, um euch an das neue Schlaferlebnis zu gewöhnen.

Ich habe jetzt zwei, drei Wochen auf den Matratzen geschlafen und kann definitiv ein sehr positives Urteil abgeben. Ich fühle mich wohl, habe keinerlei Rückenschmerzen oder andere Beschwerden und vor allem: Wache am nächsten Morgen gut erholt und ausgeschlafen auf – vorausgesetzt, auch die Anzahl der Stunden hat gestimmt. Bei zwei, drei Stunden Schlaf kann auch die beste Matratze der Welt nichts mehr ausrichten…

In Zusammenarbeit mit einem befreundeten Kameramann habe ich auch ein kleines Unboxing-Video für die Schlaraffia GELTEX Quantum 200 TFK gedreht, das ihr euch gerne hier anschauen könnt. Ich bin sehr gespannt, was ihr dazu sagt.

// Dieser Beitrag ist in bezahlter Zusammenarbeit mit Schlaraffia entstanden.

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

6 Kommentare

  • Leonie

    Ein wirklich schöner Beitrag und das Video ist richtig cool geworden, gut gemacht :))

  • Caroline

    Liebe Vivi,

    auch ich bin auf der Suche nach neuen Matratzen und bin froh, über deinen Beitrag gestolpert zu sein. Ich wollte fragen, wie schnell die Lieferung ging und ob du die Lattenroste auch von dort hast, oder ob das egal ist?

    Echt schöner und informativer Beitrag und schönes Video, du siehst toll aus :))

    LG, Caroline

    • Vivien
      Autorin

      Hey Caroline, Danke dir für deinen Kommentar! :)

      Die Matratzen wurden sehr schnell geliefert, das ist aber natürlich auch abhängig davon, wo du sie bestellst und ob deine Größe/Wunschhärte etc. verfügbar ist. Ich habe aber ganz normale, zügige Online-Lieferzeiten erlebt – und der Termin wird auch mit dir abgesprochen, damit die Pakete auch sicher bei dir ankommen. Ich habe von woanders Lattenroste – natürlich sollte man auch dort darauf achten, geeignete zu wählen. Wichtiger jedoch ist meines Wissens wirklich die Matratze. Die Roste müssen natürlich in deinen Rahmen passen, je nachdem, was du für ein Bett hast. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ab einer Größe von 1.60m es sinnvoll ist, zwei Roste und zwei Matratzen zu wählen :)

      Vielen Dank für dein Lob und ganz liebe Grüße!
      Vivien

  • Mia

    Du Hübsche <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

@rosavivi