Suche...
OBEN
Outfits & Fashion

Outfit: #bloggersfavourite – Levi’s Shirt

Ich habe kürzlich ein Wochenende mit Freunden an der Ostseeküste in Glücksburg bei Flensburg verbracht. Wir waren eine gemischte Gruppe von zehn Leuten, mein engerer Freundeskreis aus der Heimat und Abizeit, der zum Glück bis heute besteht. An dem Wochenende ging es um alles andere, aber nicht darum, top gestyled zu sein, schicke Klamotten zu tragen oder in irgendeiner Form trendy oder zurechtgemacht auszusehen. Keine Frage, dass ich den ganzen Tag in Sporttights oder Jogginghose und schlichten Tops – oder eben diesem Shirt hier – herumlief. (Das Outfit heute ist übrigens natürlich nicht an jenem Wochenende entstanden…).

mrsbrightside-rosavivi-blogger-modeblogger-outfit-look-casual-levis-shirt-boyfriend-girlfriend-jeans-fransentasche-fringe-bag-cool-hamburg mrsbrightside-rosavivi-blogger-modeblogger-outfit-look-casual-levis-shirt-boyfriend-girlfriend-jeans-fransentasche-fringe-bag-cool-hamburg

Ein Satz, der an einem der Tage fiel, veranlasste mich ohne Frage dazu, diesem Beitrag den Stempel “#bloggersfavourite” aufzudrücken, welchen ich seit diesem Beitrag hier Ende letzten Sommers nicht mehr verwendet habe. Ich wurde von einem der Jungs, welcher mit Mode-Trends, besonders denen in der Damenwelt, eher wenig zu tun hat gefragt, wieso solch ein eher schlichtes Print-Shirt wie dieses plötzlich so einen Hype ausgelöst habe. Meine Freundin, welche das Shirt ebenfalls besitzt, sich jedoch mit Blogs eher wenig auseinander setzt, war sehr verwundert über diese Aussage und beteuerte, nicht gewusst zu haben, dass da ein besonderer Trend vorherrschen würde.

mrsbrightside-rosavivi-blogger-modeblogger-outfit-look-casual-levis-shirt-boyfriend-girlfriend-jeans-fransentasche-fringe-bag-cool-hamburg mrsbrightside-rosavivi-blogger-modeblogger-outfit-look-casual-levis-shirt-boyfriend-girlfriend-jeans-fransentasche-fringe-bag-cool-hamburg

Das hat mich ein wenig nachdenklich gemacht, bin ich als Bloggerin, welche selbstredend einer Menge anderer Bloggerinnen folgt und sich auch sonst recht viel mit entsprechenden Themen auseinander setzt, sehr oft über das Shirt (teils auch in anderen Variationen) gestolpert. Ich gab mein Wissen natürlich direkt zum Besten, bekundete, dass das Shirt seit letztem Jahr einen gewissen Hype erleben würde und gemeinsam mit den Calvin Klein-Shirts und Tommy Hilfiger-Prints aktuell vielfach zu finden sei. Daraufhin entflammte übrigens eine kleine Diskussion darüber, ob man 25-40€ für ein einfaches T-Shirt ausgeben muss, nur damit dick und fett eine Marke darauf steht – aber das ist ein anderes Thema.

mrsbrightside-rosavivi-blogger-modeblogger-outfit-look-casual-levis-shirt-boyfriend-girlfriend-jeans-fransentasche-fringe-bag-cool-hamburg mrsbrightside-rosavivi-blogger-modeblogger-outfit-look-casual-levis-shirt-boyfriend-girlfriend-jeans-fransentasche-fringe-bag-cool-hamburg

Was ich mich vorrangig gefragt habe ist, ob die Trends, welche oft mehr oder minder durch Blogger entstehen bzw. von ihnen verbreitet und weiter getragen werden, auch als solche bei den Nicht-Bloggern ankommen. Dass das Shirt generell ein Trendteil geworden ist, steht eigentlich außer Frage. Doch hat es mich gewundert, dass offenbar nicht klar ist, wieso es sich zu diesem entwickelt hat, wer ‘daran schuld’ ist und welchen Grund es hat, dass man es plötzlich bei gängigen Onlineshops auf der Startseite angezeigt bekommt. Und natürlich, wieso jemand außenstehendes wie mein Kumpel von dem Trend wusste, meine Freundin, welches selbst mit genau dieser Version hier herumläuft, jedoch nicht.

mrsbrightside-rosavivi-blogger-modeblogger-outfit-look-casual-levis-shirt-boyfriend-girlfriend-jeans-fransentasche-fringe-bag-cool-hamburg mrsbrightside-rosavivi-blogger-modeblogger-outfit-look-casual-levis-shirt-boyfriend-girlfriend-jeans-fransentasche-fringe-bag-cool-hamburg

Ob generell ein Trend oder nicht – unter Bloggern haben sich Shirts dieser Art in jedem Fall durchgesetzt. Für mich ist das Attribut #bloggersfavourite in jedem Fall erfüllt – oder was meint ihr? Und noch viel wichtiger: Wie gefällt euch der lässige Look mit Levi’s Shirt, Girlfriendjeans, entspannter Fransentasche (in die übrigens soo wahnsinnig viel reinpasst, das Modell ist mittlerweile meine Alltagstasche geworden), Chucks und zur Abwechslung einmal silberfarbenem Schmuck?

PS: Das Shirt begleitet mich übrigens auch aufs Hurricane-Festival, auf das es gleich geht. Ich bin schon ziemlich gespannt, wie mein Urteil hinterher lauten wird – ein Beitrag ist schon geplant! Wir packen jetzt die letzten Sachen und dann geht’s mit dem Camper on the road – Scheeßel ist von Hamburg aus ja wirklich nur ein Katzensprung! Schaut in jedem Fall bei Instagram & in meiner Instastory vorbei – sofern das Netz es zulässt, teile ich gute und schlechte Erfahrungen mit euch! 😜

Levi’s Shirt Look:

Shirt (new!) Levi’s

Fringe-Bag (new!) Pieces

Girlfriendjeans – H&M (similar here)

Bracelet – Thomas Sabo

Watch – Fossil

Sneakers – Converse Chucks

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

8 Kommentare

  • Melanie

    Das Shirt ist ja richtig cool. Ich habe es auf Blogs schon öfter gesehen. Es passt auch sehr gut zur hellen Jeans :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • Vivien
      Autorin

      Finde ich auch! :) Muss aber sagen, dass ich es glaube ich das nächste mal zu einer dunkelblauen Hose kombinieren werde! :D

  • Alina

    Richtig hübsch! Das Outfit gefällt mir total gut! <3
    A l i n a // alinacorona.de

  • Nicci

    Ich dachte schon ich bin die einzige, die sich Gedanken über den Hype dieses T-Shirts macht :D Steht übrigens auch auf meiner Wunschliste :D Die Frage ist doch echt, wie sich solche Trends entwickeln – Fakt ist, jedes dritte Mädchen auf der Straße (sorry für das Übertreiben) dieses T-Shirt – Die können ja nicht alle Blogger sein!

    Ich verstehe es nicht, finde es aber sehr praktisch, weil es eben so einfach ist – Chucks an, Boyfriendjeans und das T-Shirt und man sieht top gestylt und lässig aus :)

    Liebe Grüße ♥
    Nicci
    http://www.gossip-gaga.blogspot.de

    • Vivien
      Autorin

      Hihi, nein keineswegs. Und nein, natürlich sind das nicht alles Blogger. Aber nicht umsonst zählen wir als Blogger, genau wie Instagram-Sternchen oder Youtuber/Vlogger zu der Gruppe der “Influencer”. Natürlich beanspruche ich nicht das recht darauf, dass Blogger mit dem Trend angefangen haben, aber ich bin der festen Überzeugung, dass durch die Reichweite der Influencer genau dieser Hype weitergetragen und groß verbreitet wurde, sodass eben auch viele “Nicht-Blogger” sprich Konsumenten es kaufen/haben wollten – und so war es quasi ein Selbstläufer…

      Und ja, sehe ich genauso! :) Ist ne gute Alternative zum normalen, weißen Shirt!

  • eleonora

    Ich finde das Shirt optisch sehr schön, die Kombi Rot-Weiß sieht sowieso immer gut aus! Eenn es ein Bandshirt oder ein Spruch wäre, dann würde ich es glatt tragen! 😊 Große Markenaufschriften mochte ich allerdings noch nie, versuche so etwas meist zu vermeiden bzw. lege keinen großen Wert darauf 🙂

    Sonnige Grüße,
    Eleonora my personal lifestyle blog

    • Vivien
      Autorin

      Weiß genau was du meinst – ich mag diesen “Kontrast” auch total gerne. Und Wert darauf, ob es von Levis oder nicht ist, lege ich tatsächlich auch nicht – es ist ja nur irgendwie so, dass sich dieser “Trend” durchgesetzt hat und irgendwie spielt es dann am Ende keine Rolle, ob oder dass es eine Marke ist, sondern eben dass genau das Shirt das “Highlight” ist aktuell. – ob das so ist, darüber kann man sich natürlich streiten. Für mich ist das ein bisschen wie mit den Bench-Jacken damals, alle wollten unbedingt diese Fleece-Jacken mit dem großen Umschlag um den Hals, die eben nun mal von Bench waren – ob da nun Bench drauf steht, war aber am Ende egal, oder? :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.