In Outfits & Fashion

Outfit: Sherlock Holmes Coat & Offwhite Sweater

Mein Kleiderschrank ist bunt gefüllt. Zwar nicht mit Neonfarben, wildesten Muster-Kombinationen oder sonstigen Trends, die kein Schwein zu kombinieren weiß. Aber eben bunt. Farbige Blazer, Mustershirts, Pastellfarben, mehrfarbige Kleider, auffällige Sweater und Statement-Teile. Zwar weiß ich sie – so behaupte ich mal – stets ’neutral‘ zu kombinieren und werfe nicht Muster, Farben und Prints wild durcheinander, doch meine Outfits sind und waren fast immer in irgendeiner Form mit Farbe gespickt. Überzeugt euch selbst, zum Beispiel in Form meiner Outfit-Jahresrückblicke der Jahre 2015 und 2016.

Ich bin eben nicht das typische #allblackeverything-Mädchen; nicht diejenige, die problemlos eine Kleiderstange mit lauter gleichaussehenden, im Farbverlauf angeordneten Sweatern in den Farben weiß über hellcreme bis hin zu dunkelnude füllen könnte. Ich mag Highlights, ich mag das gewisse etwas. Und das heißt nicht, dass ich keine klassischen Outfits gern habe oder mich in ihnen nicht wohl fühle, schließlich findet man auch diese bei mir, inmitten vieler anderer, bunterer Looks.

In den letzten Wochen jedoch habe ich gemerkt, dass ich vermehrt zu neutralen Tönen gegriffen habe. Es mag an meinem Einkauf bei Zara liegen, der nicht nur eine weiße Boyfriend-Bluse, sondern auch den Sweater in Offwhite, den ihr hier seht, sowie das gleich Modell in hellgrau, mit sich brachte. Ich habe mich in den letzten Tagen super wohl gefühlt in lässigen, unkomplizierten Looks in gedeckten Farben. Habe mich Tag für Tag aufs Neue für Schwarz, Creme, Beige, Braun, Weiß und Grautöne entschieden.

Zugegeben: Mit dem richtigen Händchen für Accessoires und Hingucker – wie ich in diesem Look beispielsweise meinen Sherlock Holmes Mantel, wie ich ihn liebevoll getauft habe, oder meine Adidas Superstars 80’s Metaltoe bezeichnen würde – ist man immer richtig angezogen. Nicht zu auffällig, trotzdem modisch und absolut auf Wohlfühlbasis. Den Look hat übrigens meine liebe Theresa geshootet – wir haben es vor kurzem endlich geschafft, nach Jahren der ‚Bloggerbekanntschaft‘, uns zum Lunch in Winterhude zu treffen. Wenn Blogger sich treffen, dann lässt man es sich natürlich nicht nehmen, gegenseitig das Outfit des anderen abzulichten. Auf ihrem Blog findet ihr auch ganz bald ihren Look mit wundervoller Rüschenbluse und der tollsten Tasche!

Was meint ihr? Wie gefallen euch solch ’neutrale‘ Looks? Seid ihr eines der Mädels, die auch beim Shoppen ausschließlich zu diesen Farben greifen? Oder herrscht bei euch eine ähnlich bunte Mischung wie bei mir – eben auffällige Farben und Muster in Kombination mit gedeckten Tönen und ruhigen Prints? – Für all diejenigen, die gerade das ‚bunte‘ an meinen Looks mochten – die nächsten Looks werden wohl noch etwas neutraler, doch je mehr das Jahr nach „Frühling“ schreit, werden auch meine Outfits wieder farbenfroher, abwechslungsreicher, auffälliger. 

Sherlock Holmes Coat & Offwhite Sweater Details:

Sherlock Holmes Coat – H&M

Offwhite Sweater – Zara (similar, similar)

Dress – Zara (similar)

Sneakers – Adidas Superstars 80’s Metaltoe

Bag – Michael Kors

Watch – Michael Kors

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Lisa
    21. März 2017 at 8:47

    Schönes Outfit! Das würde ich auch genau so tragen ;)

    • Reply
      Vivien
      21. März 2017 at 10:12

      Hey cool, lieben Dank, das freut mich! :) xx

  • Reply
    Sarah
    21. März 2017 at 10:55

    Ein sehr schönes Outfit!
    Steht dir sehr gut! :-)
    Der Mantel gefällt mir besonders gut! :-)
    Liebe Grüße Sarah <3

    • Reply
      Vivien
      21. März 2017 at 13:08

      Vielen lieben Dank Sarah! :)

  • Reply
    Sumday: 2017 - Week #13
    26. März 2017 at 20:23

    […] Last Weeks Posts: So einige! Neben einem Outfit, bei welchem trotz Farben- und Musterliebe auch die Neigung zu neutralen Tönen aus mir spricht, […]

  • Reply
    Outfit: Brown Teddycoat, Boyfriend Blouse & Used Jeans - Mrs. Brightside - Fashion, Travel & Lifestyleblog
    12. April 2017 at 19:31

    […] Blog gesehen – mit etwa gleicher Haarlänge, in ähnlicher Farbkombi. Erst letztens habe ich davon erzählt, wie ich momentan automatisch zu neutralen Looks greife. Dieser hier lebt nicht durch auffällige […]

  • Leave a Reply