In Personal/ Travel

Personal & Travel: Mädelswochenende in Hamburg

Meine Insta-Story, der Feed selbst und auch ein paar Ankündigungen hier auf dem Blog haben es verraten: am Wochenende war Girlsweekend-Zeit in Hamburg! Ich weiß nicht, wie das bei euch ist – aber ich persönlich habe meine besten Freundinnen schon seit vielen, vielen Jahren unverändert an meiner Seite. Das bedeutet nicht, dass über die Jahre und auch jetzt noch nicht liebe Mädels dazu gekommen sind, die ich zu meinen Freundinnen zähle, lieb habe und die mir wichtig sind.

Trotzdem weiß ich – und das haben uns besonders die vergangenen Jahre gezeigt – dass uns Mädels nichts so schnell trennen kann. Wir sind mittlerweile alle quer über Deutschland verteilt, haben verschiedenste Jobs angenommen oder studieren zum größten Teil noch, manchmal sehen wir uns zeitbedingt monatelang nicht (auch wenn wir das zu vermeiden versuchen). Da wir eine Heimatstadt teilen, kommen wir mindestens dort regelmäßig zurück, nutzen jede Gelegenheit uns zu treffen, halten uns auch auf Entfernungen hinweg immer up to date, lachen und weinen miteinander und geben uns immer gute Ratschläge und hören einander zu. Richtige Freundschaften sind heutzutage leider seltener, als man denkt und dabei so, so wichtig. Umso dankbarer bin ich um die Mädels an meiner Seite und ich glaube, ein wenig schreit dieses ganze Freundschaftsthema nach einem persönlichen, eigenen Text darüber.

Drei von fünf meiner besten Freundinnen haben mich von Freitag früh bis Sonntagabend hier in Hamburg besucht. Wir haben beschlossen – wenn wir es schon nicht so oft schaffen, uns definitiv in der Heimatstadt zu fünft zu treffen, dann besuchen wir uns einfach alle paar Monate an einem festgelegten Wochenende – bestenfalls können sich dann alle rechtzeitig frei nehmen. Das nächste steht schon an; im Mai gehts nach Freiburg!

Jetzt steht jedoch erst mal das vergangene Wochenende im Fokus – wer von euch hat meine Insta-Story angeschaut? Jedes Mädchen mit vertrauten Freundinnen an der Seite kennt diese Verbundenheit sicher, dass man zusammen einfach wahnsinnig abgedreht und verrückt wird und automatisch jede Menge Spaß hat. Da alle meine Mädels schon mehrfach in Hamburg waren, haben wir das klassische Sightseeing (auch aufgrund der Kälte) ein wenig hinten angestellt und waren Freitag, nach ausgiebigem Girlstalk, Shoppen und abends im Atelier F zwischen dem Jungfernstieg und neuem Wall zu Abend essen.

Samstag ging es morgens in die Plaza der Elbphilharmonie, die meine Freundinnen natürlich noch nicht kannten, wo wir unter anderem das Zeitraffervideo gedreht haben. Nach einem Besuch im Wasserschloss, einem Teehaus in der Speicherstadt, wurde eingekauft und gekocht, um den feucht-fröhlichen Abend einzuläuten, den ihr ggf. auch in meiner Story entdeckt habt. Eigentlich sollte es irgendwann auf die Schanze gehen, aber wir vier hatten gemeinsam mit meinem Freund und weiteren Freunden so viel Spaß, dass wir bei uns in der Wohnung geblieben sind. Der Sonntag war ganz der Entspannung, Ausschlafen, GNTM und Bachelor gucken gewidmet – so wie ein Mädelswochenende eben entspannt enden muss.

Wir freuen uns ganz doll über die weiteren, gemeinsamen Erinnerungen und den wieder aufgefüllten Freundinnen-Akku. Ich liebe meine Freundinnen, die verschiedenen Charaktere, das vertraute Verhältnis und die Dynamik, die wir zusammen haben, sehr. Da wir nur am Samstag meine Kamera dabei hatten, lasse ich euch ein bisschen an diesem Tag teilhaben. Here’s to my best friends – Danke für das schöne Wochenende und überhaupt alles!

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Saskia
    23. Februar 2017 at 19:17

    Oh was für ein toller Post an die Freundschaft! Es sieht nach so einem fabelhafte Wochenende aus – und toll, dass du deinen Mädels auch noch mehr von Hamburg zeigen konntest! Und wie du so schön schreibst, gemeinsame Erinnerungen zu bilden ist das wunderbarste überhaupt und ihr werdet bestimmt noch lange daran zurück denken :) Danke für dein tollen Einblick in Euer Wochenende!

    Hab einen wundervollen Donnerstag!
    Liebste Grüße an Dich ❤ Saskia | http://www.demwindentgegen.de

    • Reply
      Vivien
      24. Februar 2017 at 10:25

      Ohh, vielen vielen Dank für deinen langen und lieben Kommentar! :) Ich sehe das natürlich ganz genauso – gerne doch, an solchen Dingen lasse ich euch ja erst Recht gerne teilhaben! :D

  • Reply
    Outfit: Turtleneck & Floral Skirt - Mrs. Brightside
    9. März 2017 at 18:23

    […] ihr gar nicht. Den heutigen Look habe ich Mitte Februar fotografiert, als ich mit Freundinnen in der Speicherstadt unterwegs war. Für mich ist es das perfekte Outfit zwischen den Welten Winter und Frühjahr – ein […]

  • Reply
    Sumday: 2017 - Week #20 {Wochenrückblick} - Mrs. Brightside - Fashion, Travel & Lifestyleblog
    14. Mai 2017 at 13:27

    […] im Februar fand übrigens bei mir in Hamburg statt, ich hatte euch bereits in einem kleinen Beitrag davon […]

  • Reply
    Kurztrip nach Freiburg - Mrs. Brightside - Fashion, Travel & Lifestyleblog
    24. Mai 2017 at 11:14

    […] es definitiv: wir können unsere Treffen mit Kurztrips in die verschiedenen Städte verlegen. Das letzte Mädelswochenende fand übrigens bei mir in Hamburg statt – ihr erinnert […]

  • Leave a Reply