In Outfits & Fashion

Outfit: Ted Baker Love

Es gibt ein paar wenige Marken, von denen ich durch die Bank weg alles kaufen würde. Eine davon – ihr ahnt es schon – ist der britische Designer Ted Baker. Angefangen hat meine Liebe 2014, als ich erstmals in Thailand (oh ja!) auf einige Fälschungen der Marke stieß und mich dort – obwohl es nicht einmal die Originale waren, jedoch wirklich fast 1:1 nachgeahmt – in die Muster und liebevollen Designs verliebte.

In London suchte ich mir dann Anfang 2016 ein Portemonnaie zu meinem Geburtstag aus, auf welches ich bis heute öfter einmal angesprochen werde. Mit dem Gang durch den Laden auf der Regent Street habe ich meine Mutter angesteckt und auch mein Freund besitzt ein paar Dinge des Designers. Regelmäßig statte ich der Abteilung im Düsseldorfer Breuninger einen Besuch ab und freue mich still und heimlich auf die Hochzeiten meiner besten Freundinnen, auf welche ich mir zu gegebenem Anlass das eine oder andere Ted Baker Kleid kaufen werde – beschlossene Sache!

Auch wenn ich sehr gern zu Jeans und Sneakers greife – ich bin nach wie vor ein ziemliches Mädchen und mich kriegt man mit Schleifchen-Emblemen, Pastelltönen und Roségold ziemlich schnell um den Finger gewickelt.

Ich hatte für meinen Freund zu Weihnachten unter anderem zwei Produkte von Ted Baker ausgesucht, mit welchen ich glücklicherweise voll ins Schwarze getroffen hatte. Lustigerweise erwarteten auch mich unterm Baum zwei Ted Baker-Artikel von ihm – zwei Dumme, ein Gedanke. Mit der Mütze hat er natürlich bei mir, als Bommelmützenfan, genau das richtige ausgesucht.

Die Handschuhe waren ein kleiner Hint meiner Mutter – ich hatte vergangenen Herbst die smartphone-fähigen Lederhandschuhe im Breuninger entdeckt, allerdings das Modell mit nur einer Schleife am Handgelenk. Diese lagen zielsicher verpackt zu Weihnachten von meinem Freund bereit, leider passte die Größe nicht ganz und die darauf folgende Jagd nach der kleineren Größe erwies sich als aussichtslos. Jetzt ist es dieses Modell geworden – mit vielen kleinen Schleifchen statt einer und ich bin trotzdem ganz verliebt. Accessoires können von mir aus gerne auffällig sein und ich freue mich schon auf den Herbst, wenn sie wieder so richtig zum Einsatz kommen. (Ja, aktuell sind es auch nur 0 bis 2°C, aber ich weigere mich irgendwie, den Winter weiter zu akzeptieren).

Habt ihr auch Marken, von denen ihr so gut wie das gesamte Sortiment aufkaufen könntet?

Ted Baker Accessories Outfit:

Green Shirt (new!) – H&M

Coated Jeans – Zara (similar)

Blazer – Zara (similar)

Bobble Hat (new!) Ted Baker

Gloves (new!) Ted Baker

Boots – Bullboxer

Bag – Michael Kors

Loading…

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Malina Sternberg
    9. Februar 2017 at 17:33

    Ohja, Ted Baker ist einfach toll. Hab eine Handyhülle und eine Handtasche. Wirklich außergewöhnlich sind aber – wie du schon sagst – die Kleider. Ursprünglich hätte ich gern eins zum Abiball getragen, habe aber kein wirklich passendes gefunden. Hoffe, dass ich irgendwann mal einen Anlass haben werde, mir eins zu kaufen. :)

    Grüße, Malina
    http://malinaflorentine.de

    • Reply
      Vivien
      9. Februar 2017 at 17:39

      Jaaa genau, die Kleider sind so schön und außergewöhnlich! Ich finde, Hochzeiten eignen sich da wunderbar! :)

  • Reply
    Josefin M
    9. Februar 2017 at 17:41

    You look gorgeous love! x
    http://josefinmolander.com

    • Reply
      Vivien
      9. Februar 2017 at 18:01

      Thanks so much! xx

  • Reply
    Sumday: 2017 - Week #7
    12. Februar 2017 at 16:03

    […] es mir nach. Ich hoffe trotzdem, dass euch mein neuestes Outfit rund um eine meiner Lieblingsmarken Ted Baker gefallen […]

  • Reply
    Side
    1. März 2017 at 15:28

    Wow wow,
    Suuuper Fotos
    http://www.side-turkei.de

  • Leave a Reply