Travel: St. Peter-Ording

Anfang Dezember ging es für meinen Freund und mich an die deutsche Nordseeküste. Ich bin, wenn auch born & raised in Düsseldorf und absolutes Rheinlandmädchen, ein großer Fan der Nordsee. Ein Teil meiner Familie ist dort aufgewachsen und so habe ich viele Osterfeiertage und verlängerte Wochenenden an der Küste verbracht und die raue See, das nordisch-gemütliche Flair der Reetdach-Häuschen, die Winde, die einem in den Dünen um die Nase wehen, Wattwanderungen, Gezeiten und frischen Fisch all day long schnell lieben gelernt.

Qualitytime innerhalb einer Beziehung ist super wichtig – besonders, wenn man zusammen wohnt und ab und zu der Alltag einen übermannt – und wird bei uns groß geschrieben. Wir haben uns am ersten Dezemberwochenende eine kleine Auszeit nur für uns zwei in St. Peter-Ording genommen und das Wochenende in vollen Zügen genossen. St. Peter-Ording ist nur knapp anderthalb Stunden von uns in Hamburg aus entfernt; noch ein Grund, weshalb ich meinen neuen Wohnsitz in Hamburg liebe – die Nähe zur Küste. Ich denke, uns wird es im kommenden Jahr noch das ein oder andere Mal für einen Tagestrip an die See verschlagen.

Ich möchte euch gar nicht zu viel verraten – schließlich war das ein Wochenende nur für uns – aber da während des stundenlangen Spaziergangs am Strand, an den Hochbauten entlang und zurück über Dünen, Felder, Wiesen und ein Waldstück, so schöne Fotos entstanden sind und wir so unfassbar viel Glück mit dem Wetter hatten, möchte ich ein paar Fotos mit euch teilen. Deutschland wird leider so oft unterschätzt, dabei gibt es hier so wunderschöne Ecken, die definitiv einen Urlaub oder mindestens einen Kurztrip wie diesen hier wert sind.

7 Kommentare

  1. 10. Januar 2017 / 12:28

    Wir waren vor ein paar Jahren auch in SPO und fanden es super. Durch Zufall hatten wir einen Deal im damals ganz neuen Beach Hotel bekommen und waren echt begeistert. Nut kalt war es ein wenig.

    • 10. Januar 2017 / 14:02

      Wie schön! :) SPO ist wirklich super schön – wir waren auch direkt am Strand in einem Hotel, von da aus haben wir dann auch den ewig langen Spaziergang angetreten. Kalt war es bei uns Anfang Dezember natürlich auch, aber wir hatten wirklich (wie man sieht) top Wetter! :)

  2. Jenny
    10. Januar 2017 / 15:01

    Wunderschöne Eindrücke!
    Darf ich fragen in welchen Hotel ihr übernachtet habt? Du hast auf Snapchat ja 1-2 Bilder eures Zimmer geteilt, und ich fand daraufhin das Hotel wahnsinnig schön – das wäre auch etwas für meinen Freund und mich :)

    • 10. Januar 2017 / 15:50

      Lieben Dank! :)

      Wir haben in zwei verschiedenen Zimmern des „Zweite Heimat“ gewohnt – es gibt dort besondere Zimmer (mit eigener Sauna, Whirlpool usw.) und wir wollten mehrere Besonderheiten für uns testen! :) Absolut empfehlenswert :* Das Essen dort war auch toll, macht auf jeden Fall das Biertasting! Viel Spaß euch dort, sollte es euch auch dorthin verschlagen!

  3. Rieke
    10. Januar 2017 / 19:47

    Ich war im Sommer mit meinem Freund für ein langes Wochenende Zelten in SPO – es ist wirklich so herrlich dort! Am liebsten sitze ich am Nordstrand und schaue den Kite- & Windsurfern zu, das kann ich echt stundenlang machen. :D

    Liebe Grüße
    Rieke

    • 10. Januar 2017 / 21:30

      Klingt toll! :) Das haben wir (natürlich) verpasst, da wir im Dezember da waren, aber was nicht ists kann ja noch werden! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.