In Sumday

Sumday: 2015 – Week 07

Das wöchentliche Resümee der Woche – die Summe am Sonntag? Sumday! Erwähnenswertes der vergangenen Woche, Leckereien die ich aß, Songs die ich hörte, Bücher die ich las, Tipps, Tricks und Sehenswertes als wöchentliches Update, illustriert durch meinen Instagram-Feed (@rosavivi). Alle verlinkten Tipps & Empfehlungen sind übrigens, wenn nicht mit * gekennzeichnet, auf freiwilliger Basis.

instagram_2015-02-019

» New In/Last Buy: Hellblau! Gleich vier neue Teile in schönem, klaren Eisblau sind bei mir eingezogen. Zwei davon gibt es am Dienstag in einem neuen Outfit zu sehen. Außerdem war ich schon seit mindestens einem Jahr auf der Suche nach der perfekten Boyfriendjeans, habe jedoch nie ein Modell gefunden, was mir optisch zugesagt und gepasst hat und trotz des Schnitts komfortabel genug war. Montag wurde ich bei H&M fündig – jedoch nennt sich das gute Stück „Girlfriendjeans“ – darüber musste ich mich erst einmal informieren..

» Wishwishwish: Momentan bin ich auf der Suche nach schönem, luftdurchlässigen Frühlingsstrick in Pastellfarben. Ein tolles Modell in Eisblau ist bereits dank des Tom Tailor-Events mein Eigen, von früher habe ich noch einen in Mintgrün. Rosa fänd‘ ich prima, jedoch machen mich die meisten Rosatöne obenrum recht blass – hat jemand einen guten Tipp für einen kräftigen Koralleton als Alternative?

 

instagram_2015-02-018

» Loved Songs: Aktuell höre ich viele Lieder des Shades of Grey-Soundtracks rauf und runter – auch wenn ich geteilte Meinungen über den Film gesehen habe, natürlich muss und werde ich mir demnächst auch selbst ein Bild verschaffen. „Uptown Funk“ von Mark Ronson ft. Bruno Mars macht super Laune!

» Food Tips / What & Where to eat: Mein Freund und ich machen heute Abend Chili-con-Carne-Wraps! Super easy Rinder-Hackfleisch anbraten, würzen, Kidneybohnen & Mais dazu und in warme Wraps mit Sour Creme und Salat einwickeln. Geht schnell und macht Lust auf Mexicó.

instagram_2015-02-15

» Last Weeks Posts: Am Mittwoch habe ich euch ein kleines Review meiner drei kürzlich besuchten Events gegeben: Joop!, Tom Tailor und das FashionBloggerCafé auf der GDS in Düsseldorf.
Vorgestern inspirierte ich euch mit meiner Version eines gelungenen Valentinstags-Make-Up – Vielen Dank für eure tollen Kommentare übrigens!

» Need to See / Do: Gestern schon auf meiner Facebook-Page geteilt: Eine Bloggerkollegin hat einmal aufgedröselt, was ein Blog im Monat so kostet und rechtfertigt die Existenz von monetärer Vergütung des vermeintlichen Hobbys ‚Bloggen‘. Ich stimme nicht in jedem der Punkte zu, teilweise finde ich es etwas überzogen selbst Gänge zum Nachbarn als Arbeitszeit zu berechnen oder Internet- und Lebensmittelkosten, welche auch ohne den Blog anfallen würden – dennoch: ein Blog macht, ob einige es glauben oder nicht, nicht nur Arbeit, sondern kostet auch Geld. Wirklich lesenswert, schaut vorbei: klick.

instagram_2015-02-020

» What to read: Momentan lese ich Guido’s zweites Buch „Eine Bluse macht noch keinen Sommer“ – ein netter Mix aus Modewissen und kleinen Alltagsgeschichten eines Designers.

» On my Agenda: Ich habe soeben meine letzte Hausarbeit beendet (yay!) und bin damit bereit für einige Wochen Semesterferien. Leider bekomme ich die beiden kommenden, aufeinanderfolgenden Dienstage meine Weisheitszähne gezogen und bin gespannt, wie sehr mich das außer Gefecht setzt. Ich rechne aktuell mit allem, basierend auf diversen Meinungen. Natürlich habe ich genug Fotos gemacht, um euch auch weiterhin mit Beiträgen auf dem Laufenden zu halten!

instagram_2015-02-017

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply
    Ivory
    15. Februar 2015 at 18:42

    Die Shades of Grey Lieder find ich auch klasse, wobei ich über den Film auch eine geteilte Meinung hab. Ich fand er war gut umgesetzt, aber irgendwie etwas lagweilig bzw. langezogen. Irgendwie war keine richtige Story da…
    Den Post von GourmetGuerilla hab ich auch gelesen. Leider gehen zu viele davon aus, dass ein Blog so mir nichts, dir nichts aus dem Ärmel geschüttelt wird und man dafür auch absolut nichts drauf haben muss. Ich fand ihren Post gerechtfertigt.
    Wenn man jetzt rein von der Steuererklärung ausgeht, finde ich es auch richtig, für einen Post gekaufte Lebensmittel oder Internetkosten aufzuschlüsseln. Um den Lesern die Kosten näher zu bringen, hätte man die Internetkosten auch weglassen können,, da hast du recht. Aber ich glaube, das war auch so nicht ihre Ansicht und sie hat das rein aus gewerblicher Sicht gesehen.

    Schöne Woche dir :).

    • Reply
      Vivien
      16. Februar 2015 at 14:06

      Ja klar, man kann es so oder so sehen, nicht wahr? Ich meine einige Kosten hat man ja auch so – ich kaufe mir Klamotten, ob ich nun einen Blog habe oder nicht. Aber man kann es eben auch so sehen, dass man seinen Lesern ja auch Trendteile und Co zeigen muss!

      Wie auch immer – ich finde es gut, dass so etwas mal aufgedröselt ist :) Danke dir auch!

  • Reply
    Afrodite
    15. Februar 2015 at 18:51

    Hallo meine Liebe. Eine tolle Woche!
    Vielen Dank

    Afrodite
    https://www.guterhut.de

    • Reply
      Vivien
      16. Februar 2015 at 14:06

      Danke dir auch!

  • Reply
    Franziska
    15. Februar 2015 at 19:03

    Ich stimme dir vor allem in dem Punkt zu, das Bloggen Geld kostet! Seitdem gehe ich echt irgendwie mehr shoppen, da ich von anderen Bloggern inspiriert werde und mir so Vieles einfällt, was ich unbedingt noch haben muss. Schöne Fotos hast du mal wieder gezeigt <3
    Liebe Grüße,
    Franzi von Dullylicious

    • Reply
      Vivien
      16. Februar 2015 at 14:04

      Ja genau, aber nicht nur das Shoppen fällt ins Geld (natürlich bekommt man ja auch viel gesponsert was einem wieder Kosten abnimmt beim Shoppen) aber sind ja auch tausend andere Sachen, die Programme oder die Kamera, na ja klar hätte ich auch so Lust darauf, aber würde ich nicht wirklich täglich Fotos machen hätte für die Urlaube auch die DSLR meiner Eltern genügt..

  • Reply
    Vita
    16. Februar 2015 at 11:18

    Was du hast deine Hausarbeit schon fertig? So weit wäre ich gerne auch! :D Ich habe gerade mal eine Gliederung und etwas Literatur dazu gelesen, aber so richtig traue ich mich nicht was zu schreiben (dabei liebe ich es ja eigentlich zu schreiben :D). Ich glaube ich sollte mal loslegen, auch wenn ich noch über einem Monat Zeit habe :D

    • Reply
      Vivien
      16. Februar 2015 at 14:03

      Haha ja na ja ich bin ja auch schon ne Weile dran :P – Mittwoch ist Abgabe aber da ich Morgen ne OP hab muss das heute fertig sein!
      Ich finde, wenn man einmal anfängt und drin ist dann geht das total schnell, habe gestern sechs Seiten in 1,5 Stunden geschrieben – inkl. Recherche! :)

      • Reply
        Vita
        16. Februar 2015 at 14:05

        Okay, ich erst Ende März :D Und wow! Ich glaube ich sollte echt einfach anfangen und mir da nicht so einen Stress machen :D

        • Reply
          Vivien
          16. Februar 2015 at 14:11

          Ja doch wirklich das geht total :D Macht eigentlich sogar Spaß wenn man sich denn auch mal aufraffen kann. Aber kein Stress, ich hatte auch ca. nen Monat Zeit und habe ein paar Seiten Mitte/Ende Januar gemacht und gestern erst den Rest :D

  • Reply
    liebe was ist
    17. Februar 2015 at 9:04

    was für eine herrliche Idee, deine Woche revue passieren zu lassen … der gelbe trench ist der Wahnsinn! … auf Pastel (vor allem Mint-Candy) stehe ich im Moment auch total und kehre eigentlich jede Woche bei kauf dich glücklich a, Carlsplatz ein … und genau nebenan bei YOMARO habe ich letzte Woche auch mein erstes Frozen Yogurt gegessen :)

    ganz liebe Grüße aus Düsseldorf nach Düsseldorf!
    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    http://instagram.com/liebewasist

    • Reply
      Vivien
      17. Februar 2015 at 13:48

      Oh Schön! Ich muss auch mal dahin, wie sind die Preise so?

      Liebe Grüße zurück!

  • Reply
    7 Days 7 Ways: Layering - Mrs. Brightside
    17. Februar 2015 at 14:46

    […] habe schon vorgestern in meinem Sumday-Post erwähnt, dass ich absolut obsessed mit Eisblau bin. Die schöne Bluse mit goldenem Kragen von […]

  • Leave a Reply