Suche...
OBEN
Outfits & Fashion

Fashion: Shopempfehlung – Videdressing

Als Teilzeithamster (heute habe ich meine zweite OP über mich ergehen lassen und bin nun hoffentlich bald durch mit dem Weisheitszahn-Quatsch) hat man eine Menge Zeit. Zeit, die aufgrund von Schmerzen, Trägheit basierend auf Schmerzmitteln und einem netten Gesicht hauptsächlich Zuhause und favorisiert im Bett mit Laptop auf dem Schoß und Grey’s Anatomy im TV verbracht wird.

Natürlich surft man als selbsternannte Fashionista (die Ibuprofen-‘Drogen’ machen mich wohl übermütig..) durch die Welten des Internets und landet nicht selten in diversen Online-Shops. Und während ich so meine Gedanken an meine überfüllten Schränke und durchhängenden Kleiderstangen beiseite schob, bin ich auf Videdressing gestoßen.

Dieser Beitrag richtet sich wohl am ehesten an Mädels wie ich selbst es bin: eingeschränktes, eigenes Einkommen mit einem Rahmen, der das ein oder andere Markenteil zulässt. Ich gebe zu, ich bewege mich gerne in Online-Shops, bei denen ich nicht für jeden zweiten Artikel, der mir gefällt, einen Kredit aufnehmen müsste. Ich stöbere lieber dort, wo ich theoretisch ohne größeren Schaden auf den ‘Kaufen’-Button klicken kann. Doch ab und zu haben wir doch alle Gelüste – nach einem besonders exklusiven Paar Schuhe, einer neuen (oder der allerersten?) Designertasche oder einem anderen, zeitlosen und langlebigen Stück.

Eine tolle Möglichkeit, nicht nur günstig Luxusmarken zu erwerben, sondern auch zu verkaufen, ist Videdressing. Videdressing stammt ursprünglich aus Paris und ist nun erstmalig auch auf dem deutschen Markt. Dank des französischen Hintergrundes ist auch die Markenwelt auf größtenteils französische Mode spezialisiert – was dem Shop jedoch keinen Abbruch tut, hat Frankreich doch jede Menge tolle Designer hervorgebracht.

Ihr habt richtig gelesen: ihr könnt nicht nur tolle, französische Designerkleidung dort erwerben, sondern auch verkaufen, solltet ihr zufällig zu viel davon Zuhause rumliegen haben. Der Vorteil im Vergleich zu Kleiderkreisel und Co. ist ganz klar die veränderte Zielgruppe, die nicht bei genannten Portalen nach hochwertiger Mode sucht, sondern eben eher bei Portalen wie Videdressing. Alle Designer-Produkte bei Videdressing wurden auf ihre Echtheit geprüft und kommen auf Wunsch mit Zertifikat bei euch an – beruhigend zu wissen, wenn man eine Menge Geld investiert. Hinzu kommt, dass viele Teile aufgrund ihres Vintage-Hintergrundes Einzelstücke sind und ihr sie ggf. gar nicht mehr auf dem Markt bekommen könnt.

Ich habe mich einmal ein wenig umgesehen – unter den 700.000 Artikeln von über 8.000 Marken findet ihr unter anderem Schätze wie die klassische Chanel 2.55-Bag oder die damals so beliebten YSL-Arty Ringe. Natürlich gibt es im Shop nicht ausschließlich hochpreisige Luxusmarken, auch Premiummarken haben sich dort angesiedelt. Speziell für den Frühling habe ich einige schöne Stücke gefunden und für euch zusammen gestellt:

Advertorial-Videdressing

1. Top von Stella Forest, 45€; 2. Mantel von Escada, 400€ (statt 900€); 3. Kleid von Agnes B., 70€
4. Sonnenbrille von Gucci, 92€ (statt 239€); 5. Pumps von Fendi, 350€ (statt 900€);
6. Ledertasche von Michael Kors, 120€ (statt 140€)

Meiner Meinung nach ist es besonders sinnig, in hochwertige Accessoires oder Outdoor-Kleidung wie Jacken oder Mäntel zu investieren, welche man unterm’ Strich viel häufiger trägt als ein bloßes T-Shirt. Beispielsweise die Gucci-Sonnenbrille ist ein wahnsinnig gutes Schnäppchen und ist dazu noch komplett neu. Trotzdem sagen mir natürlich auch Shirt und Kleid zu – ihr wisst, aktuell bin ich sehr auf Blautöne gepolt.

Ich kann euch den Shop nur wärmstens ans Herz legen, solltet ihr sowieso gerade auf der Suche nach einer Markentasche oder einem anderen Designerteil sein. Wer wirtschaftlich denkt, ist immer dazu bereit, zu sparen. Das ein oder andere Schnäppchen ist dort übrigens auch zu machen, es lohnt sich also, immer mal wieder nach Angeboten zu schauen.

// In Kooperation mit Videdressing

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

5 Kommentare

  • romistyle

    Du Arme, gute Besserung!
    Die Idee des Shops finde ich interessant, auch wenn mir die meisten Sachen immer noch zu teuer wären ;)

    Liebste Grüße aus Berlin
    Deine Romi
    von http://www.romistyle.de

    • Vivien
      Autorin

      Dankeschön! :)

      Klar, für “mal so” kaufen ist es nichts, aber wenn man beispielsweise auf der Suche nach einem bestimmten Stück ist, dann kann man gut und gerne dort gucken ob es ggf. etwas günstiger ist.

  • Anonymous

    Das klingt echt toll und die Kleidung und Accessoires sehen alle super schön aus. :)

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pingback: Sumday: 2015 - Week 09 am 24. Februar 2015