Beauty: Essie-TAG

Ja, ihr Lieben, hier geht es um Mode. Outfits, oder auch OOTD, wie man so schön sagt, Shopping-Gequatsche und öfter auch mal Off-Topic. Aber ich lasse mich natürlich nicht lumpen und denke mir ab und zu auch etwas Neues für euch aus!

Es ist natürlich durchaus möglich, dass es in der Internetwelt bereits einen Essie-TAG gab, das ist sogar recht wahrscheinlich, denn es gibt ja zu jedem Quatsch TAG’s, und Essie ist meiner Meinung nach definitiv eine erwähnenswerte Sache (deshalb erwähne ich sie auch unter anderem hiermit). Ich habe jedoch bewusst nicht gegoogelt und mir die Fragen einfach mal selbst ausgedacht – keine Garantie für mögliche Wiederholungen, so breit ist das Fragen-Spektrum dann auch wieder nicht.

Wie ich auf das nette Thema kam? Meine größer und größer werdende Essie-Sammlung springt mir jeden Tag aufs neue ins Auge, wie sie da so hübsch aufgereiht auf ihrem persönlichen Regal im Schlafzimmer herumsteht.

Ich würde mich natürlich freuen, wenn ihr Lust habt, den TAG selbst zu beantworten, lasst mir in dem Fall einfach euren Link dazu in den Kommentaren! :)

IMG_5701

1. Die Frage aller Fragen: Warum Essie?

Tja, einfache Geschichte. Essie verbindet für mich hochwertigen Nagellack, ein schmuckes Äußeres und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis miteinander. Ich wurde von Essie selten enttäuscht (mehr dazu unten), die Haltbarkeit ist ungelogen wie bei keiner anderen Marke, weder essence oder P2 aus der Drogeriesektion noch Chanel oder O.P.I. aus dem High End-Bereich. Ich liebe die Farbvielfalt, die besonders durch die häufig aufkommenden Limited Editions gegeben ist, und ich finde 8€ für einen guten Nagellack vollkommen angemessen. Die Haltbarkeit geht bei mir ohne Überlack und mit nur 1-2 Schichten (je nach Lack) bis zu einer Woche, der Auftrag ist zu 95% toll, und auch die Trocknungszeit ist absolut annehmbar.

Ich muss auch sagen, dass für mich Essie immer ein kleiner ‚Gönnen-Moment‘ ist. Acht Euro sind nicht die Welt, klar. Aber summiert ergibt sich da schon etwas, und wenn ich einen besonders stressigen Tag in der Uni oder auch ein kleines Erfolgserlebnis hatte, gönne ich mir gerne mal einen Essie, der gleich Abends freudig lackiert wird. Auch greife ich mittlerweile nur noch zu diesen Lacken, die sogar ihr eigenes Regal im Zimmer haben, statt auf meine Kiste mit anderen, günstigen Lacken zurück zugreifen. Ich freue mich, wenn ich meinen bunten Essie-Regenbogen betrachte, und das ist doch die Hauptsache.

2. Wie viele Essie-Lacke hast du mittlerweile Zuhause?

Es sind genau 30! Und ich musste mich hüten, in dem Zeitraum zwischen der Fotografie der ganzen Batterie und dem heutigen Tag keinen neuen mehr zu kaufen, denn damit wäre sowohl das Gruppenbild als auch die Farbfamilienfotografie für die Katz‘. Und nein, ich möchte nicht hochrechnen, was das in Euro ergibt.

IMG_5705 ‚Blanc‘ – ‚Pure Pearlfection‘ – ‚Good to Go‘ (Überlack) – ‚Millionails‘ (Nagelhärter)

IMG_5709‚Sugar Daddy‘ – ‚Lovie Dovie‘ – ‚Status Symbol‘ – ‚Peach Daiquiri‘

3. Welcher Lack war dein Erster?

Mein erster Lack, gekauft damals 2012, war der rotstichige Pinkton ‚Peach Daiquiri‘, immer noch eine meiner Lieblingstöne. ‚Peach Daiquiri‘ ist (zum Glück) im Standardsortiment erhältlich – meiner dickt nämlich langsam ein. Danach folgten übrigens ‚Lapiz of Luxury‘ sowie ‚Lovie Dovie‘ – danach schwächelt mein Erinnerungsvermögen.

4. Welchen Lack hast du zuletzt gekauft?

Mein zuletzt gekaufter Lack ist ein schöner, leicht lilastichiger Blauton namens ‚Chills & Thrills‘. Aktuell erhältlich in der Kollektion ‚Neons 2014‘ – vielleicht habt ihr Glück und euer dm führt das tolle Stück noch!

IMG_5721‚Sunday Funday‘ – ‚Chubby Cheeks‘ – ‚Meet Me at Sunset‘ – ‚Lacquered  up‘ – ‚Forever Yummy‘

IMG_5719‚Angora Cardi‘ – ‚Shearling Darling‘ – ‚Skirting the Issue‘ – ‚Toggle to the Top‘ – ‚Carry on‘

5. Hand aufs Herz: Welche Lacke hast du am Liebsten?

Schwierig. Ich neige zum Mitleid mit Objekten und mir tun die anderen schnell Leid – ich vertraue mal auf den Analphabetismus meiner Essie’s und bin ehrlich.
Aktueller Liebling ist definitiv ‚Status Symbol‘ – es ist unantastbar der perfekte Pinkton für den Sommer. Auch eine ganz tolle Farbe, und zwar unerwarteterweise, ist für mich ‚Blanc‘. Ebenfalls im Sommer ein absolutes Must-Do auf den Nägeln! Auch ein klassisches Rot ist nicht zu verachten: für den Sommer gerne ein heller Ton wie ‚Lacquered up‘, im Winter greife ich auch gerne zum klassischen Dunkelrot, wie es ‚Carry On‘ oder ‚Skirting the Issue‘ sind. Auch kühle Töne mag ich: beispielsweise mein Neuzugang ‚Chills & Thrills‘ ist wunderbar auf den Nägeln, genau wie das kühle Dunkelgraublau ‚Bobbing for Baubles‘.

6. Wo wir gerade bei den Lieblingen sind – welcher Lack hat dich am meisten enttäuscht? Sind Fehlkäufe dabei?

Da es mein eigener Tag ist – gemeine Frage, Vivien. Aber sie musste sein, denn Ausnahmen bestätigen eben die Regel. Nicht so begeistert war ich leider von ‚Angora Cardi‘ oder ‚Lovie Dovie‘ – beide sind farblich ein Traum, jedoch (zumindest bei mir) viel komplizierter im Auftrag als ihre Geschwister. Sehr dickflüssig, schon von Beginn an.
Ebenfalls eine Niete im Auftrag war bei mir ‚Turquoise & Caicos‘ – super transparent, leider benötigt die Farbe bei mir 2-3 Schichten, um ausreichend zu decken. ‚Nothing else Metals‘, ein Metalllack aus einer vorherigen LE ist ebenfalls ohne Überlack nicht zu gebrauchen, da nach einem Tag die obere Schicht langsam verschwindet – jedoch kein Kriterium was sich nicht mit einer ordentlichen Lage ‚Good to Go‘ lösen lässt!
Auch einen Farbausrutscher habe ich leider dabei, allerdings kann man das nicht dem Ton an sich vorwerfen. Ich war auf der Suche nach einem relativ deckenden, trotzdem glossy hellrosa. Schon in die Frenchrichtung, aber eben nicht durchsichtig. ‚Sugar Daddy‘ hat mich dort leider enttäuscht, er ist nicht viel anders als ein leicht rosafarbener Klarlack. Schade..

IMG_5727‚Full Steamahead‘ – ‚Lilacism‘ – ‚Nothing else Metals‘

IMG_5728‚Naughty Nautical‘ – ‚Turquoise & Caicos‘ – ‚Dive Bar‘

7. Nach der Talfahrt kommt? Na klar, der Aufschwung! Welche sind deine größten Überraschungen?

Definitiv ‚Blanc‘! Ich hatte das absolut deckende Weiß eigentlich für Nageldesigns gekauft, da man immer ein gutes Weiß braucht, egal ob zum mischen oder solo. Mittlerweile habe ich die Farbe als kompletten Ton für meine Nägel entdeckt und finde sie wirklich ganz toll, besonders im Sommer. Ein perfektes, neutrales Pendant zum klassischen Schwarz, auf das ich im Sommer lieber verzichte.

8. Deine Sammlung ist groß – aber frau hat nie genug! Was fehlt in deiner Sammlung? Wünschst du dir eine bestimmte Nuance von den Essie-Machern?

Eigentlich müsste ich wunschlos glücklich sein – aber da stets neue Versionen einziehen, scheine ich tatsächlich nicht alle benötigten Nuancen zu besitzen. Ich finde, besonders Gelb oder helles Orange fehlen in meiner Sammlung. Generell würde ich mich über ein paar Pastelltöne wie helles Blau, helles Grün oder Gelb freuen. Ansonsten lasse ich mich überraschen, ich finde in jeder Kollektion etwas!

IMG_5734‚Parka Perfect‘ – ‚Lapiz of Luxury‘ – ‚Chills & Thrills‘ – ‚Mesmerized‘

IMG_5732‚Bobbing for Baubles‘ – ‚Stylenomics‘

9. Last but not Least – welche Farbe wirst du als nächstes kaufen? Schon etwas im Blick?

Ja – ich schleiche des öfteren um ‚Not just a pretty Face‘, ‚Bachelorette Bash‘ oder ‚Bahama Mama‘ herum. Auch ‚Smokin Hot‘, ‚Mink Muffs‘ oder ‚Chinchilly‘ hatte ich häufiger in der Hand. Ebenfalls gefallen mir ‚Go Ginza‘ und  ‚Beach Bum Blue‘ aus dem Standardsortiment.
Auch würden mich ‚Urban Jungle‘ oder ‚Roarrrrrange‘ aus der neuen Haute in the Heat-LE reizen – ihr seht, meine Sammlung ist noch nicht komplett.

So, das war’s auch von mir und meinem TAG. Ich hoffe, ihr konntet ein bisschen Inspiration gewinnen und vielleicht ein paar neue Lieblingsfarben entdecken.
Jetzt seid ihr dran: beantwortet, wenn ihr mögt, den TAG, oder postet mir die Antworten oder ein paar Anekdoten in die Kommentare!

24 Kommentare

  1. 23. Juli 2014 / 17:23

    Eine beeindruckende Sammlung hast du da! Ich habe gerade einmal 6 Stück, was zum größten Teil am doch happigen Preis liegt. :)

    • 23. Juli 2014 / 17:55

      Ja – hochgerechnet ist es echt nicht wenig, aber ich finde, sie sind es wert! :)

    • 24. Juli 2014 / 10:04

      Hey, super, das freut mich wirklich!! :) Ich lese ihn mir sofort durch :)

  2. 23. Juli 2014 / 19:21

    Du hast einen echt tollen Blog! :)

    Ich würde mich sehr über einen gegen Besuch freuen, vielleicht findest du unseren Blog auch toll und folgst uns? Wir würden uns sehr darüber freuen. Mach weiter so!

    Grüße Eric
    MY STYLEBOX

    • 24. Juli 2014 / 10:04

      Dankeschön, das freut mich! :) Ich schaue mal vorbei!

  3. Alina
    23. Juli 2014 / 22:53

    oh mein gott, das sind 240€ in nagellack… das fnde ich schon irgendwie krass.

    • 24. Juli 2014 / 10:03

      Na ja also prinzipiell hast du recht, da möchte ich dir nicht widersprechen :D
      Aber, 1. sind 6 kleine Lacke dabei, die je Dreierpack 15€ kosten, sprich 30€ für die sechs, und 24 große kosten 192€, also sind es insgesamt 222€ (okay, macht es nicht viel besser).
      2. habe ich auch ein paar geschenkt bekommen, bestimmt 5,6 Stück. Und 3. ist das ja nicht in einem kurzen Zeitraum geschehen, sondern über mehr als 2 Jahre. das Sind nicht mal ein Lack im Monat, sprich um die 8€ im Monat. So rum gesehen ist es wieder vollkommen im Rahmen!

      Und: Raucher, besonders richtige Raucher, geben teilweise 5-10€ am Tag für 1-2 Schachteln Zigaretten aus! :D Nur so viel dazu

  4. 24. Juli 2014 / 0:04

    oha, das sind aber eine menge farben :-D ich liebe sie ja alle. jedes mal, wenn ich mich für eine farbe entscheiden muss, stehe ich 10 minuten wie ne dummer davor und fasse einmal alle an und packe sie wieder zurück, bis ich mich dann irgendwann mal entschieden habe. aber bei 10 € nimmt man ja auch nicht einfach irgendwelche.

    Liebste Grüße aus Holland
    xxx Tamina

    Giveaway auf meinem Blog – Gewinne einen 100 € Gutschein!

    • 24. Juli 2014 / 10:03

      Ich auch! :D Ich genieße das aber auch, mich damit zu beschäftigen, alle Farben ausgiebig zu betrachten und die Auserwählte auszusuchen und als Schatz für meine Sammlung heimzutragen! :)

    • 28. Juli 2014 / 13:14

      Ohhh das freut mich aber :) ich schau ihn mir gleich mal an!

  5. Anonymous
    29. Juli 2014 / 11:32

    Bahama Mama ist absolut empfehlenswert! ich muss ihn mir schon das dritte mal nachkaufen, weil er schon wieder leer ist :)

    • 29. Juli 2014 / 11:37

      Ohh.. dann ist vielleicht echt den nächsten Kauf wert :)

  6. 4. August 2014 / 11:12

    hab leider erst einen essie Nagellack, weil ich irgendwie doch immer zu geizig bin, aber der gehört auch eindeutig zu meinen Lieblinslacken :) bin übrigens hell auf begeistert von deinem blog, sehr schöner Schreibstil und tolle Bilder!

    • 4. August 2014 / 12:09

      Ohh wie lieb, dankeschön! :) Freut mich echt!

  7. Pingback: Test | Fidini
  8. catchy_rini
    17. Dezember 2014 / 8:54

    toller blog vivien :) ich bin neidisch auf deine essie-sammlung – habe selbst erst vor 2 monaten angefangen essie zu kaufen weil ich es mir nicht leisten wollte so viel geld auszugeben – mittlerweile habe ich 6 essie’s :D nun meine frage: hast du eine bestimmte schachtel, box etc. wo du deine nagellacke aufbewahrst? ich weiß schon nicht mehr wo ich hin soll mit meiner sammlung ;)

    • 17. Dezember 2014 / 9:44

      Dankeschön! Hast du „bewusst“ angefangen, zu sammeln? Weil das bei mir quasi einfach passiert ist, ich hatte einen, fünf, 10 und auf einmal sinds so viele geworden :D Ist aber auch über Jahre entstanden..
      Mein Ältester ist glaube ich 2,5 Jahre alt (und auch schon etwas dickflüssig..)
      Bei sechs weißt du nicht mehr wohin? :D Was soll ich sagen mit 40 :)
      Ich habe mir eine Bilderleiste bei Ikea gekauft, wo man sonst Bilder abstellen kann – die eignet sich von der Tiefe ideal um 1-2 Essies hintereinander zu stellen. Wie ein Mini-Regal!

  9. 9. Januar 2016 / 17:48

    Meine „Version“ des Tags erscheint am Sonntag, schau doch einfach mal vorbei! :)
    Liebe Grüße
    Zoe ♥

    yourcitymoon.blogspot.de

    • 9. Januar 2016 / 20:54

      Werde ich machen, Danke fürs Bescheidsagen! :D Erinner mich evtl. noch mal daran, bin immer so vergesslich bei so was..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.