Suche...
OBEN
Beauty

Beauty-Secret: Das LongLashes Wimpernserum von Dr. Massing

Wisst ihr, welche Zusammenarbeiten mit Marken mir die allerliebsten sind? Vielleicht könnt ihr es euch denken – ich arbeite am liebsten mit Brands für Produkte zusammen, die ich selbst schon lange vor der Partnerschaft genutzt und für super befunden habe. Wie schön ist es, wenn man Produkte kauft und aus monatelanger und vollster Überzeugung benutzt und dann die Möglichkeit bekommt, es seinen Leser*innen und Follower*innen vorzustellen? Genau so verhält es sich bei einem meiner aktuell größten, persönlichen Beauty Secrets, das ich heute mit euch teilen möchte: dem LongLashes Wimpernserum von Dr. Massing.

Ich habe von Natur aus (für eine Blondine) schon immer relativ lange und viele Wimpern gehabt und war generell immer recht zufrieden. Nichtsdestotrotz habe ich 2018, 2019 gerne für einige Monate eine Wimpernverlängerung getragen, einfach um mich morgens nicht mehr schminken zu müssen. Wenn es natürlich gemacht war, mochte ich den Effekt sehr gerne. Auf lange Sicht war mir diese Methode jedoch nicht nur zu aufwändig, sondern auch zu schädigend für die Wimpern, denn auch wenn es super professionell geklebt ist, leiden die Naturwimpern zu einem gewissen Grad darunter. Also habe ich mich nach dem Urlaub in Dubai 2019 von meinen geklebten Wimpern verabschiedet und wieder komplett auf meine mit Mascara geschminkten Naturwimpern gesetzt.

Das LongLashes Wimpernserum von Dr. Massing

Ich bin diesen Sommer bei einer Influencerin über Instagram auf das LongLashes Wimpernserum von Dr. Massing aufmerksam geworden. Während ich wie gesagt schon relativ lange Naturwimpern hatte, beschwerte sie sich offen über ihre – laut eigener Aussage – kurzen, stummeligen und wenig gebogenen Wimpern. Bei ihr hatte das Wimpernserum schon nach recht kurzer Zeit einen wirklich enormen Effekt, also wurde ich neugierig und investierte das Geld. Wenn es bei ihr schon einen solchen Effekt hatte, mit was für Wimpern würde ich belohnt werden? Was soll ich sagen? Ich bin unendlich begeistert und freue mich, euch von diesem kleinen “Schönheitsgeheimnis” zu erzählen.
(Wer ganz neugierig ist, kann sich unten schon mal die ausschlaggebenden Vorher-Nachher-Fotos anschauen und direkt zum 10€-Rabattcode herunter scrollen… oder ihr lasst euch von meiner persönlichen Geschichte mit abholen, das ist euch überlassen ☺️).

Im Juli dieses Jahres bestellte ich mir mein erstes Fläschchen Wimpernserum und startete gemäß der empfohlenen Anwendung: Jeden Abend nach dem Abschminken und vor dem Schlafen gehen den Applikator aus dem Fläschchen ziehen, 5-6 Mal abstreifen und eine dünne Linie wie einen Eyeliner-Strich am oberen Wimpernkranz ziehen. Das reicht, hier ist gilt ‘weniger ist mehr’ – die Menge reicht für beide Augen und die unteren Wimpern profitieren auch davon. Kleiner Tipp: Wechselt jeden Abend das Auge mit dem ihr anfangt, so bleibt es gleichzeitig. Etwa vier Wochen lang verwendet ihr das Wimpernserum jeden Abend, danach reicht 1x die Woche. Mein Fläschchen hält übrigens immer noch, also kommen die auf der Website angegebenen 5-6 Monate auf jeden Fall hin und der Preis rechtfertigt sich um Längen (Achtung, Wortwitz! 😬).

Vorher-Nachher-Vergleich mit dem Dr. Massing LongLashes Wimpernserum

Nun aber Butter bei die Fische, wir alle lieben Vergleichsbilder – denn der Unterschied ist enorm, schaut selbst. In der oberen Reihe seht ihr die Vorher-Fotos aus dem Juni 2021, die ich lange vor der vereinbarten Zusammenarbeit gemacht habe, um selbst den Vergleich zu haben und in der unteren Reihe Fotos von vergangener Woche jetzt im Dezember 2021. Ist das nicht Wahnsinn? Und ich benutze aktuell das Wimpernserum maximal 1x die Woche. Auf den Fotos links und in der Mitte habe ich jeweils ungeschminkte Wimpern, auf der rechten Seite habe ich einfach meine Augen von Selfies, die ihr von Instagram kennt, ausgeschnitten. Ich nutze auf beiden Bildern rechts die gleiche Wimperntusche und Wimpernzange und finde den Unterschied enorm – meine Wimpern sehen fast aus, als wären sie künstlich/angeklebt und ich wurde wirklich sehr häufig darauf angesprochen.

Meine Mutter war am Anfang etwas skeptisch, da sie – genau wie ich – in der Vergangenheit schon zwei, drei andere Wimpernseren ausprobiert hatte (sowohl aus dem teureren Segment mit über 100€, als auch aus dem Drogeriesektor) und bei keinem durchschlagende Ergebnisse gemerkt hatte. Doch nach wenigen Wochen fielen ihr die Unterschiede bei mir deutlich auf – ich glaube ich habe nach etwa vier bis sechs Wochen, also etwa dem Zyklus einer neuen Wimper entsprechend deutlich sichtbare Ergebnisse bemerkt. Sie bestellte sich ebenfalls ein LongLashes Wimpernserum und ist extrem zufrieden. Ich sage es wie es ist: Seitdem haben wir ihren halben Freundeskreis mit dem Produkt angesteckt und viele ihrer weiblichen Freundinnen nutzen das Serum ebenfalls (in dem Kreise ist es also schon lange kein “Beauty-Secret” mehr, haha).

Dr. Massing LongLashes – Inhaltsstoffe

Natürlich wollt ihr jetzt zurecht wissen, was in diesem gefühlten Wundermittel von Dr. Massing enthalten ist. Die zufriedenstellende Antwort ist, dass das vegane Produkt auf einer natürlichen und auf wissenschaftlichen Studien basierten Formel ohne Hormone, kritischen Zusätzen und ohne den Einsatz von Tierversuchen basiert. Es sind sechs Wachstumswirkstoffe enthalten, während in den meisten Wimpernseren nur ein bis zwei Wirkstoffe verwendet werden, was das Wachstum schlicht schwächer macht, als beim Wimpernserum von Dr. Massing. Zusätzlich ist im LongLashes feuchtigkeitsspendendes Hyaluron enthalten, was die Wimpern fülliger und voluminöser macht, Biotin stärkt und schützt die Wimpern vom Ausfallen.

Ich kann nur bestätigen, dass meine Wimpern in keiner Weise leiden, im Gegenteil sind sie dichter und schöner als je zuvor und ich nutze das Serum mittlerweile ein halbes Jahr. Auch vertrage ich das Serum sehr gut, ich habe keinerlei Brennen, Rötungen oder sonstige Beschwerden an den Augen. Ihr könnt LongLashes übrigens auch für eure Augenbrauen verwenden, um diese voller und dichter zu machen. Das Wimpernserum wurde vom Namensgeber des Unternehmens, Diplom-Biologe Dr. Erik Massing entwickelt, welcher 2015 das vierköpfige Familienunternehmen gegründet hat. Heute besteht das liebevoll entwickelte Produktsortiment neben dem LongLashes auch aus anderen, pflegenden Produkten für das Gesicht. Ich kann euch direkt verraten, dass ich noch ein paar andere Produkte von Dr. Massing getestet habe und euch bald zeigen vorstellen werde.

10€ Rabatt auf euer LongLashes Wimpernserum von Dr. Massing

Ich hoffe sehr, meine Begeisterung springt auf euch über und ihr könnt herauslesen, dass ich in dem LongLashes Wimpernserum wirklich einen heiligen Gral meiner Beautyroutine gefunden habe. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, es nicht mehr zu verwenden und werde definitiv nachbestellen, wenn mein Fläschchen leer ist. Es empfiehlt sich übrigens, etwa alle halbe Jahre ein neues Produkt zu bestellen, damit die Wimpern auch so schön lang bleiben – je länger das Fläschchen offen ist, desto schwächer wird die Wirkung mit der Zeit.

Wenn ihr jetzt genauso große Lust bekommen habt, das Wimpernserum einmal auszuprobieren, habe ich noch einen Rabattcode für euch, den ihr bei eurer Bestellung nutzen könnt.

Mit dem Code ‘ROSAVIVI’ spart ihr 10 € auf euer LongLashes Wimpernserum von Dr. Massing
damit kostet es nicht mehr 49,90 € sondern nur noch 39,90 €.

Wie beschrieben habe ich deutlich teurere Wimpernseren mit wenig bis gar keinem Effekt getestet, so oder so ist das LongLashes wirklich jeden Cent wert und hält ewig. Ihr könnt auch einfach auf den Link klicken und bekommt den Rabatt direkt an der Kasse abgezogen. ☺️ Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und hoffe – nein weiß sicher! – dass ihr genauso begeistert davon sein werdet, wie ich es bin.

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf
Vorheriger Post:

« Wann ist viel ‘zu viel’? –
Meine Menstruationsgeschichte & die App FlowCyclo
{+ Experten-Interview}

Nächster Post:

Schöne Haut mit der ‘Best Selection’ Ampullen Kur von Dr. Massing »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.