Suche...
OBEN
Beauty Lifestyle

Estrid – Der vegane, nachhaltige Rasierer & Pflegeprodukte im Langzeittest

Wisst ihr, von welchen Produkten ich euch am allerliebsten berichte? Von denen, die ich insbesondere auch im privaten wie eine wildgewordene Promoterin bei jeder sich bietenden Gelegenheit anpreise und in den Mittelpunkt rücke – egal, ob es gerade zum Gesprächsthema passt oder nicht. Versteht mich nicht falsch – hinter allen Produkten, Dienstleistungen und Marken, die ich euch vorstelle, stehe ich zu 100% – dafür sorge ich, indem ich das, was ich vorstelle, gründlich teste oder aber schon vorher Fan des Produkts war.

Doch Estrid gehört zu den Marken, von denen ich in der ersten Sekunde, seit ich ihren veganen Rasierer im März dieses Jahres in der Hand halten durfte, überzeugt war. Und die ich – I told you – bei jeder sich bietenden Gelegenheit penetrant hervorhebe.


“Hey – kennst du schon Estrid?” frage ich jeden, der nicht bei drei auf dem Baum ist und etwa in die Zielgruppe der Marke passt.
Und? Kennst du Estrid?

Als mich die Marke Anfang dieses Jahres anfragte, war ich definitiv von Beginn an interessiert, denn – ohne es zu wissen – war ich nie so richtig zufrieden mit meinem bisherigen Damenrasierer. Das kuriose ist, dass dir der Unterschied wirklich erst richtig auffällt, wenn du den Vergleich hast!

Estrid Rasierer – vegan, pflegend & irritationsfrei

Ich nahm damals die Anfrage an und war gespannt – vegan, tierversuchsfrei, stylisch und mit gutem Preisleistungsverhältnis sowie spannendem und sinnvollen Zubehör klang schon mal von vornherein gut. Wenn der Rasierer jetzt noch halten würde, was er verspricht, dann war ich an Bord.

Was soll ich sagen? Ich habe euch bereits im März, nach unserer Reise nach Kapstadt, in die mich der Estrid Rasierer erstmals begleitet hat, begeistert von meinem – kein Scherz – neuen Lieblingsprodukt berichtet. Den ganz ausführlichen Bericht über den Rasierer könnt ihr gerne noch mal im 1. Testbeitrag über Estrid hier nachlesen.

Ich war wirklich von der ersten Minute angetan von dem hochwertigen, wirklich schicken Produkt. Ich habe es oben schon verraten, aber seitdem will ich nicht nur keinen anderen Rasierer mehr verwenden, sondern penetriere auch mein Umfeld damit und habe schon einige Freundinnen sowie meine Mutter mit meiner Begeisterung angesteckt und überzeugt. Ich nutze den veganen Estrid Rasierer nun seit gut 10 Monaten und kann nun, nach diesem “Langzeittest” wirklich genauso angetan darüber schreiben und berichten, wie damals im März.

Estrid Rasierer – Zubehör, Besonderheiten, Abo-Modell & Preise

Ich möchte euch die wichtigsten Infos über die schwedische Marke Estrid und ihre Produkte noch mal zusammenfassen, damit ihr alles auf einen Blick habt!

  • Die Rasierer und Körperpflegeprodukte von Estrid sind vegan und tierversuchsfrei – auch die Klingen und Zubehörprodukte
  • Das Starterkit für 9.95€ besteht aus einem Rasiergriff aus Edelstahl in der Farbe eurer Wahl – ihr könnt zwischen fünf schönen, fröhlichen Farbvarianten wählen! – sowie einer Duschhalterung (so praktisch!) in gleicher Farbe und zwei Klingen zum wechseln
  • Die Klingen überzeugen mit pflegender Aloe Vera, Sheabutter und Vitamin E und sorgen so für eine irritationsfreie und geschmeidige Rasur – solltet ihr unter zeitweisen Irritationen leiden, hilft es natürlich trotzdem, regelmäßig den Rasierkopf zu wechseln, je nachdem, wie häufig ihr euch rasiert
  • Hier kommt das praktische Abo-Modell ins Spiel – in einem Rhythmus eurer Wahl (alle vier, acht oder zwölf Wochen) könnt ihr euch zum Preis von 9.95€ regelmäßig vier Klingen nach Hause schicken lassen und müsst euch nie mehr um den Kauf neuer Klingen kümmern. Natürlich ist das jederzeit kündbar oder flexibel anpassbar, wenn mehr oder weniger Bedarf besteht
  • Was ich euch unbedingt ans Herz legen mag, ist das praktische Travelcase (ebenfalls in der Wahlfarbe eures Rasierers erhältlich) aus Silikon – ich habe es auf zahlreichen Reisen getestet und seitdem gehören klebrige Rasierklingen und nasse Kulturbeutel (urgh!) der Vergangenheit an
  • Der Versand von Estrid zu euch nach Hause ist übrigens seit neuestem nicht nur kostenlos, sondern auch klimakompensiert!

When Life gives you lemons… – die neue Farbe ‘Lemonade’

Wie ihr auf den Bildern seht, ist der Star meiner heutigen Fotos zitronengelb – vor euch seht ihr die neue Farbe ‘Lemonade’ in der Familie der Estrid Rasierer. Im Frühjahr hatte ich mich für das eher schlichte ‘Cloud’, ein gedecktes Graugrün entschieden und habe auch die pfirsichfarbene Version ‘Peach’ als Reiserasierer in meiner Kosmetiktasche.

Die Farbe ‘Lemonade’ macht natürlich super gute Laune und wird sicher für den nächsten Sommer an Stelle der Peach-Version in meinen Koffer wandern und mich (hoffentlich!) auf schöne Reisen begleiten und Fröhlichkeit verbreiten. Auch zur Farbe Lemonade gibt es natürlich das passende Travelcase, die Duschhalterung bekommt ihr im Starterkit natürlich eh dazu.

Estrid Bodycare – die veganen Pflegeprodukte

Estrid hat im Laufe dieses Jahres noch drei weitere Produkte gelaunched, die ich euch nicht vorenthalten möchte – die Bodycare-Reihe. Ich hatte im Sommer schon das Vergnügen und konnte mich von den Produkten überzeugen. Die sind nur mittlerweile fast alle aufgebraucht und somit hat Estrid mich netterweise mit Nachschub versorgt. Die Produktreihe besteht aus:

  • Mood: Privacy Please, Shave Cream – Die Rasiercreme von Estrid ist – wie alle Produkte – vegan und unterstützt durch Aloe Vera, Shea Butter und Kokosöl gerade empfindliche Haut bei der Rasur
  • Mood: Cancel Plans, Duschöl – Nach der Rasur darf die Pflegedusche nicht fehlen – das Duschöl aus Sonnenblumen-, Moltebeeren- und Mandelöl beruhigt die Haut bereits unter der Dusche und durftet super gut!
  • Mood: Bodyshot, Bodylotion – Die Bodylotion aus Aloe Vera, Rapsöl und Shea Butter riecht nicht nur wunderbar, sondern zaubert wirklich super weiche Haut – meine erste Tube ist diesen Sommer leer geworden!

Ich finde die Körperpflegeprodukte nicht nur optisch super ansprechend, sondern auch wirkungsvoll, und darauf kommt es ja am Ende an. Ich habe zum Glück nicht so starke Probleme mit irritierter Haut, habe aber schon von Freundinnen gehört, die damit zu kämpfen haben, dass sie sehr gut mit dem Estrid Rasierer und entsprechenden Pflegeprodukten zurechtkamen. Auch finde ich die konsequente Transparenz der ausschließlich veganen, natürlichen Inhaltsstoffe wichtig.

Shavers are a Girls best Friend – die Geschenkoption!

Es gibt noch weitere Neuigkeiten – seit neuestem, und gerade jetzt für die kommende Weihnachtszeit interessant – ist die Geschenkoption von Estrid. Ihr könnt nun auch eure beste Freundin (nachdem ich euch hier hoffentlich mehr als überzeugt habe…), eure Mama oder andere, tolle Frauen in eurem Leben von Estrid begeistern. Und wie ginge das einfacher, als durch ein liebevolles Geschenk?

Ihr wählt die Farbe, Dauer des Abos sowie das Versanddatum und Estrid liefert – mit netter Grußbotschaft – die übrigens sehr ansprechend verpackte Box inklusive Sticker, Memos und allem was dazu gehört direkt an eure zu beschenkende Person. Danach folgt natürlich das Abo auf die Dauer eurer Wahl – alle zwei Monate vier neue Klingen.

Neben dem Klimaschutz setzt sich Estrid übrigens von Beginn an für Frauenrechte auf aller Welt ein und spendet Teile ihres Umsatzes an die Frauenrechtsorganisation medica mondiale. Die deutsche Organisation engagiert sich seit 1993 für Frauen und Mädchen aus Kriegs- und Krisengebieten ein, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind und setzt sich auch politisch für Geschlechtergerechtigkeit und das Ende von Gewalt ein.

Wenn ihr euch daran ‘beteiligen’ möchtet, dann nutzt gerne einfach den Code “BRIGHTSIDE” am Ende eurer Bestellung – dann wird 1€ eurer Bestellung an medica mondiale gespendet.
(Nicht zusätzlich, sondern als Teil eurer Rechnung, die ihr eh zahlen würdet ☺️).

Ich beende jetzt meine Lobeshymne und kann euch nur ein letztes Mal mit meiner Begeisterung anstecken. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass ich mal so hinter einem Produkt wie einem Rasierer stehen würde, aber das tue ich aus vollem Herzen und bin wirklich zu 1000% überzeugt. Ja, es handelt sich um eine Zusammenarbeit – aber eine aus Leidenschaft für eine tolle, nachhaltige Marke, die in meinen Augen ein Produkt wirklich von vorn bis hinten durchdacht und verbessert hat und hoffentlich damit ganz schnell auch weitere Märkte erobern wird. Schaut euch unbedingt mal im Onlineshop von Estrid um, denn der ist auch ziemlich stylisch und ansprechend und ich bin mir sicher, spätestens dann könnt ihr gar nicht anders, als euch ein Starterkit zu bestellen! ☺️ (Denkt dran, mit ‘BRIGHTSIDE’ spendet ihr 1€ an medica mondiale).

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.