Suche...
OBEN
Lifestyle

Lifestyle: Sleep better with … Dormando

Healthy Lifestyle – ein Begriff, der in den letzten Jahren immer häufiger fällt und diskutiert wird. Meist wird “healthy” in Kombination mit gesunder, gerne auch veganer oder anderweitig spezieller Ernährungsweise, viel Wasserkonsum und natürlich Sport genannt.

Was viele dabei vergessen, ist dass es auch auf andere, sehr elementare Dinge ankommt. Entspannung, Ausgeglichenheit und: guter Schlaf zählen definitiv genauso zu einem gesunden Lebensstil.

dormando (2)

Ich schreibe hier fröhlich Tipps vor mich hin, obwohl ich mir manchmal selbst an die eigene Nase packen sollte. Ich bin die absolute Nachteule und bleibe lieber bis vier Uhr wach und schlafe ab da meine 6-8 Stunden, als um 7 Uhr morgens aus dem Bett zu springen und dementsprechend früh schlafen zu gehen. Ich persönlich bin abends super produktiv (und kreativ!) und schaffe teilweise mehr als tagsüber. Ich muss jedoch zugeben, dass ich an Tagen, an denen ich es früh (bei mir zwischen 8 und 9, sollte ich keine früheren, terminlichen Verpflichtungen haben) aus den Federn schaffe, schon vieles vor dem Lunch abhaken kann – was auch ein ziemlich gutes Gefühl ist. Mein Problem ist jedoch, dass wenn ich morgens früh raus muss, trotzdem nicht früher ins Bett komme als 1-2 Uhr nachts und somit häufig bei 4,5 Stunden Schlaf lande.

dormando (4)

Ich habe eine Weile lang mit meinem FitBit-Armband meinen Schlaf getrackt, bis die Muster so regelmäßig wurden, dass ich die Überprüfung meiner Schlafphasen und des Rhythmus’ nicht mehr so interessant fand. Ich schlafe leider definitiv zu wenig, besonders wenn ich einen geregelteren Tagesablauf habe als momentan, z.B. wenn ich früh morgens für die Arbeit oder Uni rausmuss(te). Sechs bis acht Stunden Schlaf sind, soweit ich weiß, ideal – ansonsten habe ich auch mal etwas vom Dreierrhythmus gehört, sprich dass man immer z.B. sechs oder neun Stunden schlafen soll – aber wer hat schon Zeit für neun Stunden Schlaf unter der Woche?

dormando (5)

Natürlich ist neben der Schlafdauer auch eine gute Qualität des Untergrunds wichtig. Neben einem schicken Rahmen, der jedoch eher nebensächlich für den Schlaf selbst ist, sind z.B. die richtige Matratze, ein gutes Lattenrost oder auch die Form des Kissens entscheidend. Ich selbst bin Seitenschläfer und schlafe in der Regel auch immer auf der einen Seite ein und wach häufig auf der anderen auf. Da bei mir die Schulter und die Hüfte die Auflagepunkte auf der Matratze sind, sollte die Matratze nicht zu hart sein (wie etwa bei Bauchschläfern, die bei zu weichen Matratzen schnell im Hohlkreuz landen). Auch muss man aufpassen, dass der “untere” Arm nicht einschläft, schließlich liegt er eine ganze Weile lang unter dem eigenen Körpergewicht. Ihr merkt, es gibt viele Dinge zu beachten.

dormando (1)

Wenn ihr nicht wisst, was für eine Matratze für euch die geeignete ist, ihr vielleicht sogar Schlafprobleme habt oder morgens mit Schmerzen im Nacken, im oberen Rücken oder der Hüfte aufwacht, kann ich euch die Schlafanalyse von Dormando empfehlen. Ich selbst habe diese Schlafanalyse gemacht, welche übrigens nur ein paar Minuten dauert und von einem menschlichen Mitarbeiter des Shops ausgewertet und per Mail als PDF zugesendet wird, und einiges herausgefunden, was ich noch nicht wusste.

dormando (6)

Ich werde mir wohl erst bei meinem Auszug von Zuhause, der bestimmt in den nächsten 2,3 Jahren stattfinden wird, ein neues Bett inkl. neuer Matratze und Lattenrost kaufen, da ich aktuell zufrieden mit meiner Schlaf-Situation bin (außer, dass ich wirklich früher und mehr schlafen sollte!). Wenn es soweit ist, werde ich definitiv noch mal bei Dormando vorbeischauen, ihr bekommt dort natürlich gleich eure Komponenten für den perfekten Schlaf zusammengestellt. Neben Betten und Matratzen aller Art, Lattenrosten, Kissen und Decken vertreibt der Shop auch hübsche Bettwäsche.

Wie ihr seht, sind die heutigen Fotos ein wenig anders als meine sonstigen Outfit-, Produkt- oder Reisefotos. Zwei meiner Fotos haben auf Instagram schon reichlich Anklang gefunden, das folgende Bild ist das 2. beliebteste Instagram-Foto aller Zeiten, Danke dafür! Ich hoffe, die Bilder gefallen euch und ihr könnt euch ausnahmsweise mit dem Mix aus schwarz-weiß und farbig anfreunden.

dormando (3)

// In Zusammenarbeit mit Dormando

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

3 Kommentare

  • Rieke

    Hallo Vivien,

    wo ist denn dieses ultraschicke Spitzenteil her, wenn ich fragen darf? :)

    Liebe Grüße
    Rieke

    • Vivien
      Autorin

      Klar darfst du – der Lacebra ist von River Island, der Body von Urban Outfitters, beides in London gekauft! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pingback: Sumday: 2016 - Week 20 am 9. Mai 2016