Suche...
OBEN
Outfits & Fashion

Fashion: Kleidoo

Heute habe ich wieder mal einen wirklich tollen Shop vorzustellen, die Rede ist von Kleidoo.de, einem Onlineshop, der realen Läden in Deutschland eine Internetplattform zum Verkaufen ihrer Kleidung bietet. Vertreten sind sowohl Jungdesigner als auch kleine Boutiquen und renommierte Labels. Das Konzept gleicht einem Stadtbummel online – du kannst sozusagen als Düsseldorferin, wie ich eine bin, die Mode eines ausschließlich in Berlin vertretenen Ladens kaufen, ohne auch nur einen Fuß vor die, derzeit mal wieder zugeschneite Tür zu setzen (wann wird es endlich Frühling, vor allem für uns Blogger sollte der Wettergott doch ein Herz haben!). 

Direkt auf der Startseite könnt ihr euch durch die verschiedenen vertretenen, deutschen Shops klicken, alle mit Stadt und zugehöriger Adresse ausgezeichnet, falls man doch mal einen Blick im realen Leben hinein werfen will, wenn man denn mal in der betreffenden Stadt etwas Zeit verbringt. Die andere Möglichkeit des bequemen Shoppens ist, ganz klassisch, die Unterteilung in die Standardkategorien, à la Damen, Herren, Schuhe usw.

Ich persönlich finde das Konzept der Website super, da auch kleine, einzelne und unabhängige Boutiquen und Designer die Möglichkeit haben, ihre Mode deutschlandweit zu vertreten, sich bekannt zu machen und somit einen größeren Kundenkreis zu gewinnen. Meiner Meinung nach ein einfacher und tatsächlich mal innovativer Weg, sich einen Namen zu machen, beispielsweise damit sich das mühevolle Modedesignstudium auch gelohnt hat.

Natürlich hat das Ganze auch für uns, die Endverbraucher bzw. Käufer einen Nutzen, den einfachsten und wichtigsten: schöne, individuelle und stilvolle Mode, mit der nicht jeder dritte auf der Straße rumrennt (nicht, dass ich persönlich gegen den bekannten Schweden & Co. etwas habe, das wäre ja gelogen, aber so ist doch auch mal ganz schön, oder?). Natürlich trifft nicht alles meinen Geschmack, das ist aber auch unmöglich, da wirklich für jeden etwas dabei ist.

Ich habe euch mal meine Lieblingsstücke des Onlineportals herausgesucht, vielleicht findet ihr ja auch was Schönes?

// In Kooperation mit Kleidoo

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

3 Kommentare

  • sophie

    schön und recht, aber das rad wurde jetzt auch nicht unbedingt neu erfunden, schließlich ist das dasselbe prinzip wie überall sonst, z.b. zalando ;)!

    • Vivien

      nein das natürlich nicht, aber es ist schon ein anderes prinzip.. zalando beispielsweise vertreibt ketten, (natürlich vertreibt auch kleidoo ketten, aber eben nicht nur), und das was ich hervorheben wollte war eben, dass ich theoretisch hier in düsseldorf meinen eigenen, kleinen laden aufmachen könnte, mit meiner mrs.brightside mode (zb!) und wenn kleidoo mein stil gefällt, vertreiben sie es online. ich glaube kaum, das zalando die zielgruppe für so etwas ist. so können sich auch kleine jungdesigner einen namen machen, und bekanntheitsgrad erlangen. ich finde diesen teil des konzepts jedenfalls recht innovativ und mir ist das bisher so nicht untergekommen!

  • Christoph

    Die Idee von Kleidoo, Boutiquen im Internet eine Plattform zu bieten ist nicht schlecht. Es ähnelt dem Prinzip des Ebay Marktplatzes, nur ist die Präsentationsform auf Kleidoo meiner Meinung nach bei weitem edler gestaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.