» What happened «

Freunde, was für eine Woche. Daran, dass ich gerade meine Augen kaum offen halten kann beim Tippen (wir haben 20:15 Uhr, wohlgemerkt) und ich mich leider ein wenig angeschlagen bis erkältet fühle merke ich, dass die Woche mir wirklich ein bisschen zugesetzt hat. Gleich vorweg – sie war trotzdem super schön, aufregend und turbulent. Montag stand ganz im Zeichen meiner Masterarbeit, bevor wir abends in den Mai gefeiert haben. Dienstag habe ich mich ebenfalls, nach einem Familien-Mittagessen an der Elbe, wieder an den Schreibtisch gezwungen – das schlechte Gewissen, die nächsten vier, fünf Tage wieder nichts erarbeiten zu können hat bereits gerufen. Mittwoch standen dann ein Haufen Termine und Erledigungen an, bevor ich am Donnerstag um 6 Uhr raus musste, um den Flieger um 8:15 Uhr nach München zu nehmen.

Die About You Awards 2018 waren wirklich ein cooles Event und mit einem solch hohen Prominenten- und Influencer-Aufgebot definitiv nicht alltäglich. Gefühlt war jeder der Branche da, es war wirklich spannend und lustig, einige Persönlichkeiten, die man sonst nur aus dem Fernsehen bzw. von Instagram, Blogs oder YouTube kennt, zu treffen und gemeinsam zu feiern. About You und Pro7 haben sich wirklich Mühe gegeben, es gab hochkarätige Sponsoren und wir hatten die Möglichkeit, einiges auszuprobieren, zu personalisieren und uns die Zeit zu vertreiben – sowohl vor der Show als auch danach. Die Aufzeichnung dauerte relativ lange, ich würde sagen, wir waren mehr als die doppelte Zeit damit beschäftigt, die am Ende ausgestrahlt wurde. Zu sehen, wie oft Dinge zwei mal gedreht werden müssen, wie es hinter der Kamera abgeht und wie Versprecher, Fehler und Co. herausgeschnitten werden, war wirklich lustig mit anzusehen. Ich habe mir den Award noch nicht vollständig angesehen, aktuell ist es natürlich ein bisschen so, wie eine Serienfolge kurz hintereinander ein zweites Mal zu schauen – man weiß eben schon, was passiert, haha. Trotzdem ist’s natürlich spannend, wie am Ende alles zusammengefügt wurde, was man aus einer völlig anderen Perspektive live miterlebt hat. Auch die After-Show-Party war wirklich lustig, auch wenn es zwischendurch – zumindest für jemanden wie mich, der eben keine TV-Persönlichkeit oder Influencer mit 1Mio. Followern ist, da bin ich ganz ehrlich! – ein wenig verrückt ist, neben allen möglichen “Stars” oder Influencern mit mehreren Millionen Followern abzufeiern. Genauso wie mitzuerleben, wie einige sich außerhalb ihres persönlichen Social Media Kosmos verhalten, präsentieren und ja, auch aussehen – sowohl positiv, als auch negativ! Am Ende sind wir jedoch alle ‘nur’ Menschen und das verändert auch keine Abonnentenzahl auf Instagram, vergesst das nicht! :)
(Das ist übrigens das Kleid, welches ich getragen habe – weil so viele gefragt hatten! Es ist von Paper Dolls via Asos!)

Den Freitag haben wir noch in München verbracht, wir hatten doch noch richtig Glück mit dem Wetter und es war genug Zeit für ein bisschen Bummeln, Shopping (meinen Struggle lest ihr im nächsten Abschnitt!), ein deftiges Mittagessen und natürlich ein kleines Outfitshooting. Abends bin ich dann wieder in Hamburg gelandet und wir haben nur noch das Auto für den Flohmarkt in Winterhude am nächsten Tag gepackt, denn ich durfte direkt am Samstag wieder um 6 Uhr in der früh raus. Nichtsdestotrotz – ein schöner Samstag. Der Keller und Kleiderschrank werden leerer, das Portemonnaie ein kleines bisschen voller und wir hatten super Glück mit ganz viel Sonne und Temperaturen um die 22 Grad – perfekt für den Flohmarkt. Heute wurde nur entspannt und ein bisschen für den Blog gearbeitet, denn wir ihr merkt – der hat diese Woche erneut ganz schön gelitten.

» New In «

Momentan ist es wirklich ganz, ganz schlimm. Aktuell gefällt mir gefühlt jede Kollektion, ich könnte mich tot kaufen an Sommerklamotten und kann mich nur ganz schwer im Zaum halten, nicht andauernd virtuelle Warenkörbe zu befüllen oder bei der kleinsten Erledigung im Einkaufscenter noch hierhin und dorthin einen Abstecher zu machen. Neben den Sommersachen, die ich euch schon letzte Woche gezeigt habe, war ich nach gefühlt 5 Jahren mal wieder in einem Hollister bei uns hier in Hamburg – und habe Bikinis geshoppt. Die aktuelle Kollektion ist so so schön, schaut auf jeden Fall mal vorbei, wenn ihr die Gelegenheit habt. Außerdem durfte ein wunderschönes Sommerkleid von Mango mit, diesen Sommer stehen zwei Hochzeiten an – da hat man doch immer eine Ausrede, etwas Neues zu kaufen, oder?

» Editor’s Picks «

Momentan bin ich wieder total im Mango-, Zara- und Stradivarius-Fieber. Die aktuellen Kollektionen sind total mein Geschmack; meine Lieblingsteile von Stradivarius habe ich euch verlinkt! (Affiliate-Links!)

» Songs of the Week «

Diese Woche liefen ‘One Kiss’ von Calvin Harris und Dua Lipa und ‘H.O.L.Y.’ von Alle Farben & Rhodes rauf und runter…

» Last Weeks Posts «

Ich gelobe Besserung, denn die aktuelle Entwicklung hin zu nicht einmal einem Beitrag (abgesehen vom Sumday hier) die Woche schmeckt mir ganz und gar nicht. Man soll sich zu nichts zwingen – und das tue ich auch nicht, wenn es nur daran läge. Derzeit habe ich einfach nicht die Ruhe, mich zusätzlich zur Masterarbeit einige Stunden an Texte zu setzen und einfach zu schreiben, wie ich es sonst so gerne mache. Und glaubt mir – ich habe Fotomaterial für 15 Beiträge gesammelt. Ich räume mir diese Woche jeden Tag 1-2 Stunden für’s Texten, oder alternativ einen ganzen Tag nur für den Blog ein. Zeit-Management ist ab jetzt wieder mein bester Freund, nachdem diese Event-Woche vorüber ist…

» On my Agenda «

Eine volle Woche Hamburg, worum ich sehr dankbar bin. Ich brauche derzeit einfach ein paar Tage im Home-Office, ohne viele Pläne oder Termine, die mir am Ende doch den ganzen Tag rauben und mich abends oft mit einem Gefühl zurücklassen, viel zu wenig geschafft zu haben. Ich mache wirklich drei Kreuze, wenn Juli ist und ich die Masterarbeit einreichen und mich wieder völlig und mit ganzem Herzen auf meine Arbeit hier konzentrieren kann. In anderthalb Wochen geht es für 8,9 Tage in den Urlaub, wo ich mich natürlich auch möglichst gar nicht mit dem Thema beschäftigen will – ihr kennt also meine To Do-Liste. Für mich geht’s jetzt auf einen Salat (hoffentlich mit Spargel und Erdbeeren!) ins Vapiano und mit einem Film auf die Couch – lasst euren Sonntag schön ausklingen & habt einen erfolgreichen Start in die Woche, ihr Lieben <3

4 Kommentare

  1. Jana
    6. Mai 2018 / 23:34

    Bei der Sommer Kleidung geht es mir genauso.. sooo schöne Kollektionen! 😊

    • Vivien
      Autor
      7. Mai 2018 / 9:58

      Schlimm oder? Finde es aktuell besonders schwierig, weil mir wirklich soo viel gefällt. Letzten Sommer war das gefühlt nicht so schrecklich :D

  2. Paula
    10. Mai 2018 / 19:32

    Hab über die About You Awards auch sooo unterschiedliche Meinungen gelesen – bin selbst keine Bloggerin aber finds schade, wie es teilweise dargestellt wurde. Sehr sehr oberflächlich und aufgesetzt, ich folge sehr vielen, die es mehr verdient hätten (z.B. du! :D) weil teilweise echt andere Werte vermittelt werden und dieser ganze Zirkus um die riesgen Influencer ist teilweise wirklich so überbewertet!

    • Vivien
      Autor
      11. Mai 2018 / 11:43

      Da hast du recht – wobei ich mir da keine Meinung erlauben möchte. Ich folge selbst einigen der größeren Influencerinnen und finde auch bei einigen neben wunderschönen Fotos eben noch mehr “dahinter”. Andere sind für mich überhaupt nicht interessant, weil es für mich der gleiche Einheitsbrei ist. Aber das muss jeder sehen wie er mag – am Ende sind sie ja nicht ohne Grund so bekannt :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.