Es gibt da diese Tage, an denen hat man – und mit ‘man’ meine ich uns, diejenigen, die beruflich auf schöne Fotos angewiesen sind – etwas ganz bestimmtes im Kopf. Wir malen uns die schönsten, passendsten Locations aus, wissen ganz genau, welche Umgebung wir brauchen, um unseren Look, ein bestimmtes Produkt oder einfach eine Stimmung im besten Licht darzustellen. Und wisst ihr was? Häufig klappt es eh nicht so, wie man es sich vorgestellt hat.

Generell sollten wir alle lieber eine viel kleinere Erwartungshaltung an den Tag legen – und das sage ich nicht, weil ich schon so oft enttäuscht wurde, im Gegenteil. Es ist eher so, dass wir Menschen dazu neigen, uns Dinge in Gedanken auszumalen, und sie damit häufig zu perfektionieren oder zu idealisieren – und dann hinterher enttäuscht sind, wenn es doch anders kommt, als man gedacht hat. Das fängt bei Nichtigkeiten wie der perfekten Location an und hört bei der Erwartungshaltung an andere Menschen auf – was meist die größten Folgen hat. Doch darum soll es heute nicht gehen – denn eigentlich möchte ich über etwas ganz Positives, Schönes sprechen. Das und nichts anderes würde diesem Tag und diesem Shooting hier gerecht.

Ich neige eher selten dazu, mir die perfekten Locations auszumalen und bin – so gerne ich so circa alles andere in meinem Leben plane – mehr so der Typ “losfahren und schauen was sich ergibt, irgendetwas findet sich schon”. Ich weiß, dass da viele Blogger anders agieren, Fotos oft ewig lange gestaged werden und nicht selten Stunden für eine Fotoserie bzw. bei Influencern auf Instagram, für ein einziges Foto benötigt werden. Ich folge selbst Influencern, bei denen ganz großartige Bildkompositionen dabei herauskommen – aber ich bin ganz ehrlich, nicht nur mir wäre das zu viel, auch möchte ich niemanden in meinem Umfeld mit stundenlangen Vorbereitungen für ein einziges Foto nerven. Und ja – es kam auch schon einmal vor, dass man eben nicht auf Anhieb eine schöne Umgebung, den perfekten Ort für ein Shooting gefunden hat. Und dann gibt es die anderen Tage…

Diese Fotos hier sind tatsächlich super spontan entstanden – und gehören wahrscheinlich mit zu meinen liebsten Shootings überhaupt. Von unserem kleinen Roadtrip über Mallorca habe ich euch letzte Woche bereits erzählt – bevor wir in Cala Figuera ankamen und ich mich für den Nachmittag (das zweite Outfit gibt’s hier) umzog, war ich in diesem sehr sommerlichen, sehr mädchenhaften Look unterwegs. Wir fuhren durch ein kleines Städtchen, dessen Namen ich euch an dieser Stelle gar nicht mehr verraten kann – denn eigentlich ist das auch egal, denn sobald wir um den Kreisverkehr bogen, hatte nur eines meine Aufmerksamkeit geweckt: Der riesige, in all seiner Pracht pink blühende Baum. Und so einfach kann es manchmal sein – ahnungslos haben wir die ideale Location gefunden, um eine kleine Kampagne zu shooten.

Filigraner Schmuck von PDPaola

Heute möchte ich euch ein paar Schmuckstücke zeigen, die ich mir für meine aktuellen Outfits kaum mehr wegdenken kann. Ihr wisst, dass ich filigranen Schmuck liebe, ich lieber schmale Armbänder, zartere Uhren und kleine Ringe trage, als auf riesige, plakative Schmuckstücke zu setzen. (Wobei ich sagen muss, dass ich trotz alledem seit neuestem Statement-Ohrringen absolut verfallen bin, aber ich glaube, das ruft nach einem weiteren Blogpost!)

Kurz vor unserem Mallorca-Urlaub erreichten mich einige Schmuckstücke der spanischen Firma PDPaola – und ich bin vor Freude im Dreieck gehüpft! Ich durfte eine kleine Vorauswahl treffen, wusste am Ende jedoch nicht, welche meiner Favoriten mich erreichen würden. Meine Ansprechpartner haben jedoch eine ganz großartige Wahl getroffen, denn die einzelnen Stücke lassen sich super kombinieren. In diesem Post findet ihr eines von zwei Paar super hübschen, goldenen Ohrringen – ich finde die Idee mit der eingehängten Platte wirklich cool und vor allem von vorne etwas auffälliger als z.B. Creolen. Das andere Paar Ohrringe stelle ich euch in einem anderen Beitrag vor – allerdings haben auch diese hübschen Zweige sich schon zu meinen Favoriten gemausert – sogar mein Freund fand die Ohrringe super und das muss schon was heißen! :)

Mein kleines Highlight ist die vergoldete Kette mit Halbedelsteinen – ich liebe es, wenn eine Kette wahlweise mehrere Anhänger oder mehrere Lagen hat und so ein bisschen auffälliger ist, als nur mit einem einzelnen Anhängsel. Abgerundet wird die Kombination durch einen zarten, mehrlagigen, goldenen Ring mit Zirkonia.

Die Schmuckstücke von PDPaola zeichnen sich übrigens, neben ihrem hübschen, schlicht-geometrischen Design durch absolut hohe Qualität zu fairen Preisen aus. Sie sind ausschließlich aus 925 Sterling Silber, 18 Karat Gold und Halbedelsteinen sowie Zirkonia gefertigt. Ich habe es, bis auf wenige Ausnahmen, vor einigen Jahren aufgegeben, mir Modeschmuck zu kaufen und setze, gerade bei den Stücken, die ich Tag für Tag trage, ausschließlich auf Echtschmuck. Man hat einfach viel viel länger etwas davon und ich persönlich erfreue mich jeden Tag daran, gerade weil solche Stücke mir dann automatisch mehr bedeuten. Übrigens kommt jedes einzelne Stück in einer kleinen Box mit Schutzsäckchen bei euch an und eignet sich allein von der Aufmachung der Verpackung her perfekt zum Verschenken.

Outfit-Details – Mädchenhafter Frühlingslook:

Was wäre ein Outfit ohne Schmuck? Ziemlich trist, richtig. Doch ohne das Outfit drum herum bringt natürlich auch hübscher Schmuck nichts! Ich habe mich super wohl gefühlt in meinem mädchenhaften Frühlingslook und habe mich richtig gefreut, euch die Kombination zu zeigen. Die Hose habe ich vor zwei, drei Monaten bei Stradivarius gekauft, es gibt sie jedoch nach wie vor im Onlineshop.

Das Spitzen-Oberteil ist aus der aktuellen Sommerkollektion von More&More – mittlerweile einer meiner liebsten Onlineshops, vor allem, weil mich die Qualität und die klassischen Schnitte so begeistern. Die Espadrilles wurden mir vor unserem Urlaub von EMU Australia zugeschickt – für mich die perfekten, locker-leichten, geschlossenen Sommerschuhe – und übrigens sehr bequem, ohne sie erst einlaufen zu müssen.


Spitzentop (new in!) More&More (ähnliche Bluse)

Stoffhose mit Nadelstreifen (new in!) – Stradivarius

Espadrilles (new in!) EMU Australia

Handtasche – Furla Metropolis ‘Moonstone’

Sonnenbrille – Tom Ford

Uhr – Cluse

Schmuck (new in!)PDPaola


Über den Schmuck haben wir bereits ausgiebig gesprochen – fehlt nur noch der letzte Schliff. Meine geliebte Furla Metropolis in Moonstone kennt ihr bereits zu Genüge, sie ist mittlerweile und gerade zu den warmen Monaten mein ständiger Begleiter. Am Handgelenk trage ich meine Cluse-Uhr mit Mesharmband, auf dem Kopf eine Sonnenbrille von Tom Ford.

Natürlich bin ich wie immer gespannt, was ihr sagt – wie gefällt euch der Look, der Schmuck und natürlich das Zusammenspiel aus Outfit und Location? :)

// Dieser Beitrag enthält Produktplatzierungen von PDPaola, More&More und EMU Australia sowie Affiliate-Links.

8 Kommentare

  1. Helena
    17. Mai 2018 / 11:29

    Was ein süßer Look! <3

    • Vivien
      Autor
      18. Mai 2018 / 9:07

      Vielen Dank :)

  2. Paula
    17. Mai 2018 / 17:48

    Wow das ist ein mega schönes Outfit und ne ultra tolle Location!! Und ich find den Schmuck auch super schön, kenne das, ich bin auch mittlerweile viel mehr auf Echtschmuck als ständig bei H&M und Co. zu kaufen. Besonders Dinge, die man täglich trägt!!

    Liebste Grüße!
    Vivien

    • Vivien
      Autor
      18. Mai 2018 / 9:08

      Danke dir, Liebes! Jaa genau, man merkt einfach zu starke Abnutzungserscheinungen. Nichts spricht gegen das ein oder andere Paar Statementohrringe von den gängigen Marken, die ja derzeit sehr aktuell sind – aber bei Ringen, Ketten und Co., die ich täglich oder eben sehr häufig trage, nutze ich echt nur noch Echtschmuck :)

  3. 18. Mai 2018 / 9:15

    Der Baum ist echt ein toller Shooting Hintergrund. Manchmal hat man halt einfach Glück. 😊
    Das Outfit sieht toll aus 💕

    • Vivien
      Autor
      18. Mai 2018 / 9:26

      Ja, oder nicht? :) Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und generell deinen süßen Support auch auf Instagram <3

  4. 25. Mai 2018 / 11:11

    Liebe Vivien,
    wunderschönes Outfit hast du gewählt! 💕
    Die Umgebung mit dem pinken Blüten passt unglaublich gut dazu.
    Die Ohrringe gefallen mir besonders gut.

    Hab einen schönen Tag!

    Liebe Grüße,

    https://www.fashion-stoff.de/

    Julia

    • Vivien
      Autor
      27. Mai 2018 / 19:29

      Vielen lieben Dank, Julia :) Freut mich, dass dir der Look gefällt! Und ja, die Location war wirklich ein absoluter Glückstreffer! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?