Es war der Itsy Bitsy Teenie Weenie Honolulu-Strand Bikini…”

Na gut, ich fliege weder nach Hawaii, noch sind meine Neuzugänge in Sachen Bikini ‘yellow polka dotted’ wie in der englischen Version, aber dennoch nicht minder sehenswert!

Bevor es am Montag für mich auf große Reise geht, wollte ich euch meine Bademode natürlich nicht vorenthalten. Zwei dieser drei Modelle sowie zwei Bikinis aus den letzten Jahren dürfen mit – aber mehr dazu unten.

IMG_6007

TRIANGL 

Das erste Modell um das es geht dürfte euch allen ziemlich bekannt sein. Ja, auch ich durfte mir freundlicherweise ein Modell des Onlineshops TRIANGL aussuchen und bei mir ist es das Modell ‘Milly’ in der Farbe ‘Arizona Sunset’ geworden.
Auch wenn ihr es auf vielen Blogs bereits nachlesen könnt, werde ich euch dennoch von meinen Erfahrungen berichten, da ich, besonders zu diesem Modell, da es recht neu ist, wenig Informationen zu beispielsweise Größen gefunden habe. Diese nehme ich nämlich für gewöhnlich lieber aus erster Hand als von der Shopempfehlung selbst.

Ich war mir mit der Größe sehr sehr unsicher, da ich verschiedenes gehört hatte, von ‘die sind super eng und schneiden ein’ über ‘das dehnt sich noch im Wasser und liegt einfach super an der Haut an’ bis hin zu ‘die Größen der verschiedenen Modelle unterscheiden sich drastisch’ was auch der Shop selbst angibt. Super Ausgangssituation. Ich habe mich also an den praktischen Kundenservice gewandt und ihm meine Maßen (ich trage für gewöhnlich obenrum eine 75 B und untenrum eine S-M oder 36/38, je nach Sitz) genannt. Mir wurde daraufhin obenrum eine XS und untenrum eine S empfohlen, was ich so gar nicht glauben konnte, besonders die XS irritierte mich. Auf mehrfaches nachfragen blieb die Mitarbeiterin, die sonst wirklich freundlich und hilfsbereit und vor allem sofort verfügbar war, dabei.

Ich entschied mich nichtsdestotrotz und nach einiger Recherche für eine S oben und eine M unten – und das war definitiv die richtige Entscheidung. Wo ich bei Unterwäsche zur S greife würde ich bei Bikinis meistens eine M bevorzugen, einfach da ich es absolut nicht leiden kann, wenn sie irgendwo unvorteilhaft einschneidet. M war also die rechte Wahl, zumal der Neoprenstoff tatsächlich sehr knackig sitzt. Wie er sich im Wasser verhält, konnte ich bisher noch nicht testen. Die S obenrum passt ganz gut, es könnte vorne ein Tick mehr Platz sein aber bevor man mir irgendwo reingucken kann wähle ich dort lieber die etwas engere Variante. Wenn ihr also ungefähr meine Maßen habt seid ihr beim Modell ‘Milly’ mit S und M ganz gut bedient schätze ich!

Der Versand ging übrigens ziemlich schnell, ich meine, innerhalb von 7 Tagen nach Bestellung war das gute Stück bei mir, geliefert in einem schicken Karton – wer es auf den passenden Beutel abgesehen hat, bei diesem Modell gibt’s den nicht dazu.

Ansonsten kann ich über das Tragegefühl am Strand oder im Wasser noch nicht viel sagen, ich verspreche euch jedoch dass ich dies in Thailand ordentlich testen werde. Vielleicht gibt es auch das ein oder andere Tragebild in meinem kommenden Travel Diary zu erhaschen..?

IMG_6366

CALZEDONIA

Mein nächster Bikini ist eine Leihgabe meiner Mama, welche sie in ihrem Andalusienurlaub im Juni für sich und uns ergatterte. Der schwarze Häkel/Musterbikini von Calzedonia sitzt wie angegossen und ist wirklich ein echter Glücksgriff. Besonders die Hose, welche gerafft und aus einer Art Gummizug ist und sich somit der Figur anpasst gefällt mir. Leider erkennt man ihn nicht allzu gut, da schwarz immer recht schwierig zu fotografieren ist finde ich, aber auch von ihm wird es sicher den ein oder anderen Snapshot geben. Die Hippiebrille ist übrigens von Oasap und wird ebenfalls im Urlaub ausgeführt werden – als bunte Alternative zu meiner grün verspiegelten Mirrorglasses von Ray-Ban.

IMG_6356

OASAP

Der dritte Neuling im Bunde ist dieser hübsche, korallenfarbene Bikini von Oasap. Er wird geliefert mit Oberteil, Unterteil und einem farblich passenden Tuch, welches man sich um die Hüften schlingen kann. Bei ihm bin ich mir noch nicht hundert prozentig sicher, ob er mit in den Rucksack wandert, denn die Größen sind schon relativ schwammig gesetzt. Ich habe im Anbetracht der kleinen asiatischen Größen vorausschauend M gewählt. Beides passt ganz gut. Besonders das Oberteil pusht ziemlich doll, was bei meiner Oberweite eigentlich nicht zwingend nötig ist, und ist vor allem seitlich recht schmal geschnitten, was ab einer Körbchengröße von B schon problematisch wird, wenn nicht die Hälfte seitlich und oben rausquillen soll. Vielleicht ist dieses Modell tatsächlich eher für Mädels, die sich am Strand etwas mehr dazu zaubern wollen. Ansonsten finde ich die Verarbeitung und auch die Farbe wirklich schön – eigentlich wäre es ein Jammer, wenn er nie den Strand sehen dürfte.

Das wär’s erst einmal von der Bikinifront, jetzt interessiert mich natürlich, welches Modell ihr am schönsten findet! Was sonst noch so in meinen Rucksack wandert, erfahrt ihr in ein paar Tagen.

// In Kooperation mit Triangl

12 Kommentare

  1. 13. August 2014 / 12:22

    Wunderschöne Bikinis!!
    &eine wunderbare Zeit in Thailand!!

    • Vivien
      Autor
      13. August 2014 / 12:23

      Dankeschön!!!! :)

  2. 13. August 2014 / 14:04

    Ich liebe die triangl bikinis, ich hätte so gern auch einen :)
    Ich wünsche dir eine wunderschöne zeit :)

    Liebe Grüße von Franzi von Little Things

    • Vivien
      Autor
      13. August 2014 / 15:22

      In verschiedenen Chinashops gibts sie gerade nachgemacht für wenig Geld, falls du nicht 90$ dafür ausgeben möchtest :)
      Das ist sehr lieb, Dankeschön!!! :)

  3. 13. August 2014 / 14:32

    Ich hab denselsben auch in S/M und mir wurde auch XS/S empholen, ich bereue das allerdings n bisschen nicht auf die gute Dame gehört zu haben weil sobald die nass sind rutscht der bei mir , da er halt doch n tick zu groß ist

    • Vivien
      Autor
      13. August 2014 / 15:21

      Oh gut zu wissen! :D Ich hoffe das Oberteil wird dann den kleinen Tick weiter den ich brauche und untenrum – na ja, darf so bleiben! :D

  4. 13. August 2014 / 14:41

    Gefallen mir alle 3 sehr gut ! Vor allem der von Calzedonia. Der Hype um die Triangls hört aber auch nie auf…aber eure Erfahrungen klangen bis jetzt immer echt super. Für den nächsten Urlaub vielleicht….. :-D
    Viel Spaß in Thailand!! :-)

    • Vivien
      Autor
      13. August 2014 / 15:20

      Ja – ich glaube, die Bikinis sind (wenn sie denn gefallen, das sollte natürlich Voraussetzung sein, und nicht der bloße Hype) ihr Geld soweit wert. Ich meine, wenn irgendwann Stoffknubbel vom Sand entstehen, das habe ich ja auch bei H&M Bikinis – das ist dann schon okay. Übrigens gibt es sie gerade in sämtlichen Chinashops für 20$ nachgemacht – falls einem der Hype das Geld nicht wert ist.
      Dankeschön! :)

  5. 13. August 2014 / 20:00

    Wunderschöne Bikinis! Ich mag den schwarzen irgendwie am liebsten :) Ist mal was anderes….

    Viel Spaß in Thailand, genieß die Zeit :)

  6. 14. August 2014 / 22:46

    =) Da freuen wir uns schon mal auf die Bikini Fotos !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?