Suche...
OBEN
Beauty

Summernails – Sommerliche Nägel mit den veganen Nagellacken von gitti

Wie ihr vielleicht auf Instagram (@rosavivi) gesehen habt, habe ich mir Anfang des Monats eine Auszeit genommen und war eine Woche mit meiner Mama in Griechenland. Zum Reisen hat aktuell jeder seine eigene Einstellung, das ist mir bewusst und auch völlig in Ordnung. Ich kann dazu nur sagen, dass wir beide vollständig geimpft sind und wir es aus diesem Grund als sicher genug empfinden, langsam in die Normalität zurückzukehren und Reisen wie diese (natürlich weiterhin mit viel Rücksicht auf andere!) anzutreten. Ein Traveldiary über unsere Woche auf der wunderschönen Insel Kos wird in jedem Fall noch folgen! ✨

Auch, wenn ich mir in diesen sieben, acht Tagen wirklich einmal Entspannung pur gönnen wollte, war ich zumindest passiv nicht untätig und habe ein paar Produkte unter der Sommersonne Griechenlands für euch auf Herz und Nieren getestet – darunter die veganen und pflanzenbasierten Nagellacke von gitti.
(Pssst: Wenn ihr schon lang daran interessiert seid, gitti selbst einmal zu testen – am Ende findet ihr noch einen 20%-Rabattcode auf das gesamte Sortiment!)

Ich ernähre mich seit 2017 vegetarisch/vegan und versuche auch, andere Bereiche in meinem Leben so nachhaltig wie möglich zu gestalten – nicht nur der Umwelt zu Liebe, sondern auch mir und meiner eigenen Gesundheit wegen. Wusstet ihr, dass herkömmliche Nagellacke und somit der Großteil am Markt giftige Inhaltsstoffe enthalten können, die unter Verdacht stehen, krebserregend zu sein und bspw. den Hormonhaushalt durcheinander bringen können? Bereits zwei Stunden nach Auftragen des Lacks können die giftigen Stoffe im Blut nachgewiesen werden.

Dass Nagellack generell nicht gesund sein kann, war mir bewusst. Doch dass wirklich so viele, bedenklich giftige Stoffe enthalten sind, darüber habe ich mir ehrlich gesagt vorher nicht so viele Gedanken gemacht, wie ich es hätte tun sollen. Immerhin lackiere ich seit meinem 14. Lebensjahr fast dauerhaft meine Fuß- und Fingernägel – die Tage mit unlackierten Nägeln im Jahr kann ich an einer (lackierten) Hand abzählen. Umso wichtiger, dass ich in diesem Bereich meiner Beauty-Routine endlich auf die Suche nach einer nachhaltigen, veganen und natürlicheren Alternative gegangen bin.

Die Nagellacke von gitti – natürlich, vegan & eco-friendly

Ich gebe zu, dass ich vor der ersten Nutzung meiner Nagellacke von gitti etwas skeptisch war – können Lacke natürlichen Ursprungs, ob nun ihre water-based oder plant-based Reihe, überhaupt in Auftrag und vor allen Dingen Haltbarkeit mit meinen vorher genutzten, herkömmlichen Marken mithalten? Ich habe mich eines Besseren belehren lassen und die Nagellacke während meiner Woche auf Kos (und davor!) ganz unvoreingenommen getestet.

Doch erst einmal zu den ‘Hard Facts’, damit ihr einen besseren Überblick habt, wofür gitti überhaupt steht und was ihre zwei verschiedenen Nagellack-Arten ausmacht. gittis Ziel ist es, die Beauty-Industrie mit Produkten zu revolutionieren, die sowohl besser für uns, als auch für unseren Planeten sind – das fängt bei besseren Inhaltsstoffen an und hört bei Produktion und Verpackung auf. gittis Grundsätze beziehen sich auf eine Kombination aus ‘clean & eco-friendly’ (also Verzicht auf giftige und umweltschädliche Inhaltsstoffe sowie nachhaltige Produktion in der EU) und ‘Qualität und Haltbarkeit’ (also gute Streichbarkeit des Lacks, schnelle Trocknung, gute Haltbarkeit sowie gute Deckkraft).

gittis innovative Nagelfarben – plant-based & water-based

gitti hat zwei verschiedene, innovative Nagelfarben entwickelt – je nachdem, worauf ihr persönlich mehr Wert legt. Beide Arten zeichnen sich gleichermaßen dadurch aus, dass sie vegan und eco-friendly sind. Außerdem sind sie “19-free”, das bedeutet, dass auf 19 bedenkliche Inhaltsstoffe verzichtet wird, die in herkömmlichen Nagellacken enthalten sein könnten und diese durch bessere Alternativen ersetzt werden.

Die water-based Lacke basieren auf 55% Wasser, verzichten auf chemische Lösungsmittel und sind geruchsneutral. Die water-based Lacke sind die “cleansten” unter den Nagelfarben, dafür halten sie (aktuell) auch nur bis zu 3 Tage. Die Farben der plant-based Reihe bestehen zu 82% aus pflanzlichen Inhaltsstoffen (wie etwa Maniok, Zuckerrohr, Mais oder Weizen) und zeichnen sich unter anderem durch ihre super Haltbarkeit und ihre intensiven Farben aus. Da mir insbesondere Haltbarkeit super wichtig ist, da ich in der Regel nur alle 5-7 Tage meine Nägel lackieren möchte, habe ich mich für letztere entschieden.

Meine plant-based Summernails mit gitti

Ich habe mir drei farbige Lacke aus der plant-based Reihe ausgesucht – 139 Feuriges Orangerot, 126 Pastellrot und 132 Lavendel. Drei Farben, die wie gemacht sind für den Sommer und unterschiedlicher nicht sein könnten. Das Pastellrot ist absolut classy und passt zu jedem Look, da es der perfekte Mix aus Rot und Rosé ist und gerade an längeren Nägeln wahnsinnig feminin wirkt. Das feurige Orangerot ist ein absoluter Knaller und mein klarer Favorit auf gebräunter Haut. Lavendel ist seit letztem Sommer (auch modisch) eine meiner Lieblingsfarben und ich war schon länger auf der Suche nach dem perfekten Pastelllila für die Nägel – da konnte ich natürlich nicht nein sagen. Generell ist die Farbauswahl aber wirklich riesig, ich konnte mich kaum entscheiden und das Sortiment wird stetig erweitert.

Der Auftrag der gitti-Lacke steht dem von herkömmlichen, ebenfalls etwas höherpreisigen Nagellack-Marken in nichts nach, im Gegenteil ist der “Flüssigkeitsgrad” genau richtig. Ich empfinde manch andere Lacke oft zu dickflüssig, das ist hier nicht der Fall. Mit dem schmalen Pinsel gelangt man in jede Ecke, ohne überzumalen. Ich habe neben den drei Farben noch einen Base & Top-Coat mitbestellt, der Unterlack und Überlack vereint – sehr praktisch, gerade auf Reisen. Meine Nägel habe ich stets mit einer Schicht Unterlack, zwei Farbschichten (dann war es komplett deckend!) sowie einer Schicht Überlack versehen. Die ‘Dicke’ des Lacks ist dann perfekt, finde ich – früher hatte ich oft den Fall, dass es bei vier Schichten (die notwendig waren) zu dick wurde und ich ihn somit abziehen konnte, das hatte ich bei den gitti-Lacken nicht. Ich muss dazu sagen, dass ich meine Nägel auf dem Zimmer und nicht in der prallen Sonne lackiert habe (das würde ich aber generell auch nicht empfehlen, mit Sand, Sonnencreme und Co. kann da auch nichts Gutes bei herauskommen…).

Was soll ich sagen? Meine Summernails mit den Lacken von gitti konnten Sommer, Sonne, Sonnencreme, Sand sowie Pool- und Meerwasser problemlos standhalten. Trotz erhöhter Belastung durchs schwimmen, eincremen, abtrocknen, tägliches Haarewaschen und die größere Hitze haben meine lackierten Nägel nicht gelitten und sahen den Urlaub hinweg stets wie frisch manikürt aus. Ich bin mit frisch lackierten Nägeln in Lavendel hingeflogen und habe zur Mitte des Urlaubs (also etwa nach 4 Tagen) eine neue Farbe (Feuriges Orangerot) gewählt, was aber nicht zwingend notwendig gewesen wäre – ich hatte einfach Lust auf Veränderung, wer kennt es nicht? Am letzten Abend habe ich dann spontan meine Nägel noch mal mit dem Pastellrot lackiert, weil es besser zu meinem Outfit passte. Meine Fußnägel habe ich den gesamten Urlaub im feurigen Orange lackiert gelassen und auch sie haben kein bisschen durch die erhöhte Barfuß-Belastung und Laufen auf Sand, Salzwasser etc. gelitten.

Meine “Zweifel” an Haltbarkeit, Auftrag und strahlenden Farben konnte gitti wirklich komplett ausradieren und ich habe einfach ein deutlich besseres Gefühl dabei, von nun an die veganen und pflanzenbasierten Lacke der Berliner Marke zu verwenden. Das Sortiment an Farben ist ja zum Glück riesig groß und bietet für jeden Geschmack und jede Jahreszeit (ich bin bestimmt nicht die einzige, die die Farben nach der Jahreszeit auswählt, oder?) eine enorme Auswahl an. Ich glaube, bis ich alle meine noch ausstehenden Favoriten zusammenbestellt habe, ist die Auswahl sicher noch mal weiter gewachsen – ganz oben auf meiner Liste stehen aktuell übrigens Salbeigrün, Klassisch Rot, Helles Beige und Pfirsichrosa.

-20% mit brightside20 auf das gitti-Sortiment

Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt, euren Nägeln beim nächsten Lackieren etwas Gutes zu tun und keine herkömmlichen Lacke mehr verwenden möchtet, dann stöbert euch doch einmal durch gittis großes Sortiment. Mit meinem Code brightside20 spart ihr 20% auf das gesamte Sortiment von gitti. Ihr könnt euch sogar Sets aus zwei bis vier Lacken (teilweise sogar mit Goodies wie dem Remover oder der Handcreme) zusammenstellen und noch mehr sparen. Ich kann euch wirklich nur ans Herz legen, die Nagellacke von gitti einmal selbst auszuprobieren – ihr werdet es nicht bereuen und eurer Gesundheit und der Umwelt einen großen Gefallen damit tun.

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.