Suche...
OBEN
Outfits & Fashion

Outfit: 5 Tipps zum perfekten “Go-To Look” {Back-Up-Outfit}

Jeder kennt sie, jeder hat sie: den klassischen Go-To Look, wenn nichts mehr geht. Gesegnet seien diejenigen, die stets wissen, was sie anziehen wollen und nie ratlos vor dem Kleiderschrank stehen. Ich habe mir fünf unkomplizierte Tipps überlegt, wie ihr morgens vorgehen könnt, um euren perfekten Go-To Look zu finden.

1.

Wenn ich mal nicht weiß, worauf ich Lust habe, gehe ich als erstes nach meiner Stimmung. Lieber schick und auffällig, oder schlicht und gemütlich? Habe ich Lust und Zeit, in Haare und Make-Up zu investieren um ggf. das Outfit aufzuwerten? Auch der Stil der Kleidung ist von meiner aktuellen Stimmung abhängig. Manchmal darf es grungy und #allblackeverything sein, an anderen Tagen steht mir der Sinn nach ‘süßem’ Kleid. Meine Stimmung hilft mir meist sehr, einen Anfang für das Outfit zu finden.

IMG_8548 IMG_8532

2.

Was es oft einfacher macht, sind neue Kleidungsstücke. Das heißt nicht, dass man ständig etwas Neues kaufen muss, um morgens Ideen zu haben. Oft hat man aber besonders Lust, neu Gekauftes zu tragen und es fallen einem sofort viele Kombinationsmöglichkeiten ein.

3.

Als Alternative zu neuer Kleidung sind Stücke, die man schon ewig nicht mehr anhatte. Manchmal gehe ich bewusst meinen Schrank durch auf der Suche nach vergessenen Kleidungsstücken. Nicht selten passiert es mir auch, dass ich Dinge versehentlich wieder entdecke und plötzlich viel häufiger trage, oder (peinlicher Weise) auch manchmal gar nicht mehr richtig wusste, dass ich das Stück besitze. Zu solchen Zeitpunkten gibt es zwei Möglichkeiten – nämlich entweder gleich aussortieren (was man nicht kennt vermisst man auch nicht, oder?) oder rauslegen und vornehmen, demnächst anzuziehen.

IMG_8538 O

4.

Ein weiterer Tipp: Ein besonders auffälliges Kleidungsstück heraussuchen und einfach das Basic-Outfit drum herum bilden. Der Tipp knüpft natürlich an Nummer zwei und drei an –  schließlich funktioniert das ganze dort im Grunde genauso. Unabhängig von neuen oder in Vergessenheit geratenen Teilen – manchmal setze ich mich einfach auf mein Bett, öffne die Türen meines “Hauptschrankes” (oder alternativ vor die Kleiderstangen) und ‘lasse mich inspirieren’. Meine Augen wandern dann über mein Hab und Gut, auf der Suche nach etwas, auf das ich spontan Lust bekomme. Darum wird dann fix das Outfit gebildet, und fertig ist die Laube.

5.

Wenn gar nichts mehr geht, wird es ein Basic-Outfit. Nichts ist verkehrt an einer dunklen Skinny-Jeans oder der Lieblingsbluejeans. Dazu ein schlichtes, weißes Shirt und je nach Anlass schicke Pumps oder gemütliche Sneakers. Auch bei solchen Outfits versuche ich, wenigstens einen Eyecatcher zu setzen – bei dem Outfit auf den Fotos ist es meine geliebte Leo-Ledertasche von Fossil. Das gleiche Modell ist übrigens in Bordeauxrot bei mir eingezogen – das Outfit ist schon im Kasten!

Einen anderen Artikel über das Thema “Backup-Outfits” findet ihr hier – die Autorin gibt euch gleich ein paar Outfitbeispiele, welche immer funktionieren, wenn kreative Leere im Kopf herrscht. Die entsprechenden Teile könnt ihr im Anschluss – wenn nötig –  bei Jades24 kaufen (womit wir wieder zu Punkt Nummer zwei kommen..).

IMG_8525 IMG_8553 O-001

Jeans – ZARA (similar here)

Croptop – GINA TRICOT (similar here)

Bag – FOSSIL (similar here)

Watch – MICHAEL KORS (same here)

Shoes – LAYANNAWAR

Loading…

// In Kooperation mit Jades24

MRS. BRIGHTSIDE – Fashion, Travel & Lifestyle Blog aus Hamburg & Düsseldorf

«

»

5 Kommentare

  • Tanja

    Finde es schade, dass der Beitrag nur durch eine Kooperation entstanden ist… Die Verlinkung zum Shop unten passt so gar nicht rein und man merkt richtig, wie “erzwungen” es klingt. :/

    • Vivien
      Autorin

      Findest du? Eigentlich war es andersherum – ich hatte den Beitrag schon geplant und vorgeschrieben und als mir die Koop. angeboten wurde, hat es thematisch sehr gut gepasst – schließlich zeigt die Bloggerin des Magazins euch ihre Backup-Outfits.

  • Nilishi

    Wirklich schönes Outfit, die Hose steht dir so so gut!

    Grüße,
    Mindbroken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pingback: Lifestyle: Jahresrückblick 2015 Part II - Outfits am 30. Juli 2015

@rosavivi