Wenn ich eines gelernt habe in den letzten drei Jahren, dann ist es, dass das größte Geschenk gemeinsame Zeit ist. Zeit ist, gerade wenn man älter wird und sie immer knapper wird, das wertvollste Gut. Angefangen bei den Fällen, in denen einem ein geliebter Mensch von heute auf morgen genommen wird und schlichtweg gar keine, gemeinsame Zeit mehr bleibt, über den schlichten Umstand von mehreren hundert Kilometern, die dich von deinen Lieben trennen und alltägliche Unternehmungen und häufig gemeinsam verbrachte Zeit unmöglich machen.

Ich bin 2015 für einige Monate nach London gegangen und wenige Monate nach meiner Rückkehr bereits nach Hamburg gezogen. Ich bin ein sehr heimatbezogener Mensch und habe andererseits einen großen Entdecker- und Freiheitsdrang in mir. Manchmal ist es ein bisschen so, als würde ich in zwei Welten leben, mich teilen müssen, um allen gerecht zu werden und natürlich: Genug Zeit mit jedem verbringen zu können. Und das ist ganz klar nicht möglich, wenn jeder seinen eigenen Alltag, seine Abläufe, Verpflichtungen und Termine hat. Definitiv eine Zerreißprobe, manchmal.

Umso wichtiger finde ich es, dass die Zeit qualitativ ist, die man mit seinen Lieben verbringt – ob es nun die enge Verwandtschaft ist, von der man vorübergehend weggezogen ist, die besten Freundinnen, die man viel zu selten auf einem Haufen für sich hat oder auch die Fernbeziehung, welche man nur am Wochenende sieht und umso mehr die Zeit miteinander in sich aufsaugen will.

Verschiedene Arten von Quality Time

Qualitative Zeit kann ganz verschieden aussehen. Ein komplett auf dem Sofa verbrachter Sonntag, mit guten Filmen, guten Gesprächen und gutem Essen. Ein Picknick im Park, der neueste Kinofilm, den man unbedingt zusammen anschauen wollte, ein Abstecher ins Lieblingsrestaurant. Ein Tagestrip an die See, gemeinsam besuchte Konzerte, oder ganze Urlaube zum Erinnerungen schaffen.

Die Mischung macht’s, meiner Meinung nach. Um sich auszutauschen, sich Zeit für Gespräche zu nehmen, ein offenes Ohr zu haben – dafür reicht das heimische Sofa aus. Solche Momente festigen die Beziehung zum Partner, zur besten Freundin oder der Familie auf eine ganz bestimmte Art und Weise. Diese Augenblicke zeigen: Ich interessiere mich für DICH als Person und wenn ich mit dir bin, brauche ich kein besonderes Entertainment.

Und dann gibt es noch die gemeinsamen Erlebnisse, die etwas anderes schaffen: Erinnerungen. Erinnerungen, die über gute Gespräche hinaus gehen. Darunter fallen Konzerte, Events, Urlaube – über die man Jahre später noch spricht. Auch solche Momente lassen einen zusammenwachsen, wiederum auf eine ganz andere Art. Ich sage ja: Die Mischung macht’s.

#pricelesscities – Erlebnisse verschenken mit Mastercard

Weihnachten rückt immer näher und wenn mir etwas Passendes, Schönes einfällt, dann verschenke ich sehr gerne gemeinsame Erlebnisse – denn die werden schließlich immer seltener. Während ich also durch’s Internet stöberte, auf der Suche nach coolen Geschenkideen, ist mir eine internationale Kampagne aufgefallen, die ich gerne mit euch teilen möchte. Wenn ihr Mastercard Kunden seid, dann ist die Priceless Cities-Aktion vielleicht etwas für euch. Als Mastercard-Inhaber könnt ihr weltweit coole Events und Erlebnisse zu deutlich vergünstigten Preisen buchen bzw. Erlebnisse buchen, zu denen ihr sonst gar keinen Zugang hättet. Ob Wochenendtrips, Ausflüge oder Abendveranstaltungen – es gibt wirklich super viele, coole Happenings.

Das coole ist: Ihr könnt wirklich weltweit Erlebnisse buchen. Ob in Hong Kong, New York, London, St. Petersburg oder Santiago de Chile – meine Empfehlung an dieser Stelle ist: Wenn ihr jetzt schon wisst, wohin es nächstes Jahr auf Reisen geht, dann schaut doch mal, ob euer Reiseziel bei der Kampagne enthalten ist und stöbert euch durch die Events. Die könnt ihr übrigens nach Gruppengröße, Zeitfenster, Kategorie (z.B. Sport, Kunst und Kultur, Kulinarik, Reisen etc.) oder Anlass filtern. In Deutschland sind bisher München und Berlin als Städte vertreten. Riccardo Simonetti hat für euch das Angebot in Berlin einmal getestet – wenn ihr also mehr über die Kampagne erfahren wollt, dann schaut euch doch den folgenden, wirklich unterhaltsamen Spot einmal an. (Adblocker kurz pausieren 🤗)

Ich habe definitiv schon etwas gestöbert und ein paar Events gefunden, die ich super finde. Wir haben bisher nur grob über unsere Reiseplanung im nächsten Jahr gesprochen – die Ziele, die wir ins Auge gefasst haben, sind jedoch größtenteils vertreten. Eine super schöne Geschenkidee, seine Lieben mit einem schönen Event und gemeinsamer Zeit in der nächsten Reisestadt zu überraschen, oder?

Die Fotos sind übrigens Anfang des Jahres hier in Hamburg entstanden – leider ist Hamburg noch nicht bei der Kampagne dabei, aber zeigen wollte ich euch die Bilder, die jetzt viel besser in die Jahreszeit passen, trotzdem. Meine Haare sind definitiv länger und auch sonst habe ich mich über den Sommer verändert – aber den Look würde ich noch genauso tragen! :)

// Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Priceless Cities Kampagne von Mastercard entstanden. 

6 Kommentare

  1. Paula
    20. November 2018 / 17:08

    Ich verschenke auch am liebsten Zeit – ich bin auch weggezogen von daheim, wenn auch nicht so weit wie du und Erwachsene haben doch sowieso alles und wenn nicht, dann kaufen sie es sich :D

    • Vivien
      Autor
      20. November 2018 / 17:17

      Haha, da hast du recht – das hätte ich noch mit reinnehmen können, denn nützliche Dinge die sie wirklich brauchen, kaufen sich Erwachsene sowieso alle selbst :D

  2. 22. November 2018 / 9:15

    Die Jacke ist ja der Hammer! Bin grad im 5 Sterne Hotel Meraner Land aber sobald ich zurück bin, kaufe ich mir auch so eine. Wirklich ein guter Tipp, mach weiter so!

    Liebe Grüße

    • Vivien
      Autor
      22. November 2018 / 11:05

      Hihi freut mich :) Gerne doch!!

  3. Olivia K.
    25. November 2018 / 17:21

    Ich verschenke dieses Jahr auch Zeit – meine Mama bekommt einen Wellnesstag und meinen Vater kriegt einen Konzertbesuch einer seiner Lieblingsbands – natürlich jeweils gemeinsam mit mir :) Schöner Artikel!

    • Vivien
      Autor
      27. November 2018 / 12:02

      Dankeschön :) Das sind tolle Ideen, ich bin mir sicher, deine Eltern freuen sich sehr darüber! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?