Wenn ich etwas liebe, dann Erinnerungen konservieren. Ja, Erinnerungen bestehen im Kopf – aber glaubt mir, auch ich in meinen noch eher jungen Jahren stolpere immer wieder über alte Fotos, Tickets oder schlicht innerhalb von Unterhaltungen mit Freunden über Dinge, die mein Unterbewusstsein irgendwie verdrängt hatte. Jahre nach einer Reise zum Beispiel, erinnere ich mich natürlich daran, ob es ein guter, sehr guter oder absolut unvergesslicher Urlaub war, wie mir das Land, die Leute oder die Unterkünfte gefallen haben. Doch an jedes Detail, jede kleinste Momentaufnahme, jedes Essen oder schöne Gebäude erinnern? No Way, ich bin ja nicht Rain Man.

Von Marmeladenglasmomenten & Erinnerungen visualisieren

Ich glaube, das ist ein Grund, wieso ich diesen Blog hier führe – und gerade was meine Outfits, meine persönlichen Texte und auch meine Reisetagebücher betrifft, so ist meine Website hier wie eine kleine, persönliche Zeitkapsel, die ich natürlich für euch, aber auch für mich, zur Erinnerung verfasse. Das beste Beispiel ist, dass ich natürlich nach einem Urlaub oder einer Pressereise so schnell wie möglich die Beiträge tippe, um ja keine Eindrücke und Erlebnisse zu vergessen – um dann teilweise Jahre später, wenn ich am Fotobuch sitze, noch mal genau hier nachzuschauen, um mich zu erinnern. Praktisch, nicht wahr?

Apropos Fotobücher – genau darum soll es nämlich heute gehen. Denn so schön dieser Blog und so ausgeklügelt mein Bildspeicher-System auf dem Mac auch ist – so selten setze ich mich z.B. mit Freunden oder Familie vor den Rechner, um “mal eben kurz” die Fotos von unserer Skandinavienreise letztes Jahr zu zeigen. Da doch lieber gemütlich auf dem Sofa das Buch aus dem Regal schnappen.

Ich liebe Fotobücher; für mich persönlich ist es das beste Gefühl, hinterher das fertige Produkt in Händen zu halten. Und nennt mich verschroben, aber ich freue mich mindestens genauso, es zu den anderen ins Bücherregal zu stellen, in das Fach, welches nur für Fotobücher reserviert ist, und mich daran zu erfreuen, dass die Familie ein neues Mitglied hat. Das einzige Problem? Ich habe noch gut 10 Reisen, die über die letzten Jahre offen sind, in Fotobüchern verwurstet zu werden. Gut, dass es Anbieter wie posterXXL gibt, die es einem sehr leicht machen, wenn man will.

Fotobücher mit posterXXL

Ich bin sehr picky mit Fotobuch-Anbietern, wenn ich ehrlich bin. Etwa über die letzten acht Jahre habe ich den ein oder anderen Anbieter ausprobiert und muss sagen, dass ich mit einigen nicht so zufrieden war. Bei dem einen war es die grausame Software, die mich viele Nerven gekostet hat, bei dem anderen hinterher die Qualität, die so gar nicht dem entsprach, was ich mir von einem Fotobuch erwarte. Gestochen scharfe Fotos, klare Bilder, echte Farben. Was bringt mir das teuerste Kameraequipment und die ausgefeilteste Bildbearbeitung, wenn ich hinterher entsättigte, verschwommene Fotos gedruckt bekomme? Ihr ahnt es… nichts. Ein Anbieter hat mich bis jetzt über Jahre hinweg begeistern können, weswegen ich es danach mit keinem anderen mehr probiert hatte.

Bis jetzt! Und ich spoilere gleich mal an dieser Stelle: posterXXL kann es wirklich mit ihm aufnehmen. Ich war natürlich sehr gespannt auf den ganzen Prozess, da ich – wie erwähnt – schon die ein oder andere, negative Erfahrung gemacht habe. Ich habe mir die Kategorien überlegt, die mir persönlich am Wichtigsten sind, um meine Erfahrungen mit posterXXL mit euch zu teilen.
Übrigens: Es lohnt sich weiterzulesen, am Ende gibt’s noch ein kleines Gewinnspiel! 📸🍀

Die Auswahl & Die Preise

Bevor ihr so richtig loslegen könnt, müsst ihr euch erst mal für eine Fotobuch-Qualität, das richtige Format und Finish entscheiden. posterXXL hat da verschiedene Möglichkeiten, vom Hardcover Klassik (ab 9,99€) über das Hardcover Premium (ab 15,99€), die Softcover Fotobücher (ab 8,99€) oder sogar Leinen Cover (aktuelles Angebot ab 6,99€!) und die Quick & Easy Version fürs Smartphone (ab 9,99€).

Jedes Fotobuch-Produkt hat natürlich spezielle Features, wie Soft-Touch-Cover, dickere Seiten, Beschichtung nach Wunsch, Umschlagfinishes sowie natürlich verschiedene Formate – vom klassischen A4 quer oder hochkant über A5 oder gar quadratisch, was ich auch für Reisealben mega cool finde.

Was ich wirklich super finde und was posterXXL von anderen Anbietern unterscheidet? Aktuell gibt es ein Angebot, bei dem ihr immer den gleichen Preis für euer Format zahlt – egal, wie viele Seiten euer Buch hat. Bei anderen Anbietern summiert sich der Endpreis ziemlich rasch, wenn ihr dickere Alben erstellt – bei posterXXL zahlt ihr beispielsweise für das Hardcover Klassik Plus im A4 Hochformat 22,99€ – egal, ob ihr 24 oder 96 Innenseiten gestaltet. Ein mega Plus, wie ich finde. Außerhalb dieses Angebots sind die Preisdifferenzen übrigens auch nicht so wahnsinnig groß – für ein Hardcover Premium mit 26 Seiten zahlt ihr 16€, mit dem Maximum an 96 Seiten 36€, was wirklich im Rahmen ist. Andere Anbieter fangen bei 25€ an und jede 4 Seiten on Top kosten 3,4€.

Die Software

Für mich ein wahnsinnig wichtiger Punkt, denn ich gestalte meine Alben gerne von Grund auf selbst und greife nicht einmal auf vorgefertigte Layout-Vorschläge für Fotoplatzierungen zurück. Natürlich könnt ihr es euch auch ganz leicht machen, wenn es schnell gehen muss, und mit einem Klick das Album automatisch füllen lassen.

Für mich muss eine Software intuitiv bedienbar sein, viele Freiheiten bieten, mir Fehler anzeigen (z.B. fehlende Bilder oder Versatz am Rand), eine große Auswahl an Hintergründen (bestenfalls einfarbig) besitzen und auf den Computer installierbar sein.

Die Software von posterXXL funktioniert online im Browser wie auch auf dem PC. Ich präferiere letzteres, weil ich ständig zwischen speichere und zu viel Angst bei möglichen Internetausfällen habe. All die oben genannten Faktoren bedient die Software – was die Erstellung der Fotobücher, anders als bei manch anderen Anbietern, zu einer Freude und nicht einer haarraufenden Angelegenheit macht. Wenn ich etwas verbessern könnte, wäre es ein Tick mehr Auswahl bei den Hintergründen, gerade bei den schlichten, da ich gerne einfach helle Pastellfarben passend zum Bildmotto in den Hintergrund packe, sowie eine Ordneraufteilung gemäß dem Upload.

Der Bestellvorgang & Versand

Der Bestellvorgang ist super easy und bedarf keiner vieler Worte. Produkt speichern, ab in den Warenkorb, Adresse & Zahlart wählen und eine Weile den Rechner laufen lassen, während die Fotos hochladen. Danach werden eure Bücher produziert – ich meine, dass meine Bücher innerhalb von 7-10 Tagen inklusive Druck und Versand bei mir waren.

Und am wichtigsten: Die Qualität!

Ja, das Wichtigste kommt zum Schluss: Wie ist die Qualität – das, was am Ende bleibt und für immer im Regal steht? Ich kann sagen – ich war überrascht und begeistert. Überrascht natürlich nicht, weil ich posterXXL nichts zutraue, sondern weil ich schon öfter ‘enttäuscht’ wurde und seitdem immer etwas skeptisch bin, was das Endergebnis betrifft.

Ich habe drei verschiedene Fotobücher bestellt, um für euch ein breiteres Spektrum zu testen. Ein Fotobuch Hardcover Premium A4 hochkant mit Layflat-Bindung und matten Innenseiten habe ich bereits als Hochzeitsalbum verschenkt. Ich durfte vor einigen Monaten Hochzeitsfotografin spielen und habe von diesem besonderen Tag ein Fotoalbum erstellt – dementsprechend aufgeregt war ich natürlich, wie es wirken würde. Ich war sofort begeistert – die Beschenkten übrigens auch. Gerade die Layflat-Bindung, welche in der Mitte des Buches ermöglicht, dass nichts von dem Foto im Inneren des Fotos verschwindet, ist perfekt für ganzseitige Gruppenfotos. Sogar die Braut war einmal genau in der Mitte der Bindung und es wurde nichts verzerrt oder verschluckt!

Das zweite Buch, welches ich bestellt habe, war ein Reisealbum meiner Reise nach Sri Lanka im Jahr 2016. Hier habe ich ein Fotobuch Hardcover Premium im quadratischen Format gewählt, weil ich das für die Fotos von dort am passendsten fand. Auch hier habe ich das matte Finish gewählt, welches ihr auch auf den Fotos erkennen könnt – ich persönlich mag das matte Finish am liebsten, aber das ist Geschmackssache!

Das dritte Fotoalbum, um noch mehr Variabilität zu schaffen, ist ein kleines Fotobuch Hardcover Premium in A5 (wobei ich es als einen Tick kleiner empfinde). Hier habe ich unseren Trip durch Skandinavien letztes Jahr in einem Fotobuch festgehalten. Das kleine Format eignet sich, finde ich, perfekt für Kurztrips, da ich es schöner finde, Bücher mit vielen Seiten zu gestalten, statt ein großes, sehr dünnes Buch. Die kompakten Bücher sind demnach ideal für kleinere Reisen oder auch zum verschenken.

Gesamtfazit – Fotobücher von posterXXL

Ich bin ganz angetan von den Fotobüchern von posterXXL und kann sie wirklich als guten Anbieter für Fotobücher empfehlen. Ich habe schon so einige Anbieter durch – wie oben beschrieben – und neben dem einen, anderen Anbieter ist nur posterXXL für mich eine Adresse, wo ich häufiger bestellen werde. Am überzeugendsten ist am Ende für mich die Qualität der Bücher, die wirklich Fotografien, Bildfarben und -schärfe perfekt abbildet. Und das ist für mich persönlich das Wichtigste.

Gewinnspiel: 2x 50€ posterXXL Gutscheine zu gewinnen! 📸🍀

Damit ihr euch selbst einmal austoben könnt, habe ich noch etwas für euch! Gemeinsam mit posterXXL verlose ich 2x 50€ Gutscheinwert für euer posterXXL Fotobuch. Bestimmt habt auch ihr noch die ein oder andere, offene Reise, möchtet ein Erinnerungsalbum für 2018 gestalten oder vielleicht sogar eines verschenken? Weihnachten ist auch schon um die Ecke…

Um teilzunehmen, kommentiert (mit E-Mail-Adresse!) einfach bis zum Sonntag, den 07.10.2018 um 15 Uhr diesen Beitrag hier und verratet mir, was ihr mit dem Gutschein für ein ‘Projekt’ umsetzen würdet. Sonntagabend verrate ich in meinem Sumday-Post, wer der Gewinner ist! :) Viel Glück! 🍀

// Dieser Beitrag ist in werblicher Zusammenarbeit mit posterXXL entstanden. Dieser Umstand ändert nichts an meinen hier dargestellten Meinungen und Erfahrungen. 

15 Kommentare

  1. Tamara
    2. Oktober 2018 / 13:22

    Liebe Vivien, ich bin genauso eine begeisterte Fotoalben-Erstellerin wie du. Es ist einfach schön, sich die gesammelten Bilder verschiedener Reisen und toller Erlebnisse in gedruckter Form zusammen mit Freunden und Familie anzuschauen und sich auch Jahre nach dem Urlaub nochmal an das besondere Urlaubsgefühl zu erinnern.

    Ich bin selbst erst vor knapp 1 1/2 Wochen von einem 10-tägigen Irland-Roadtrip mit meinem Freund zurückgekommen und wusste während der Reise schon, dass ich natürlich auch diesmal gerne ein Fotobuch erstellen möchte. Foto-Material ist auf jeden Fall genügend vorhanden, Irland ist einfach wunderschön! Dein Gewinn kommt für mich natürlich total passend. Deshalb springe ich jetzt auch mal in den Lostopf und versuche mein Glück :)

    Ganz liebe Grüße aus dem wunderschönen Hamburg (bin wie du ebenfalls zugezogene Wahlhamburgerin) :)

    Tamara

    • Vivien
      Autor
      2. Oktober 2018 / 17:24

      Ohh, ich glaube dir sofort, dass Irland da eine Menge Bildmaterial geliefert hat, das Land steht ganz oben auf meiner Reiseliste! <3

  2. Evi
    2. Oktober 2018 / 14:22

    Wie toll, ich würde mich wahnsinnig freuen und ein Fotobuch über meinen letzten Portugal Urlaub machen.

    Liebe Grüße
    Evi

  3. Steffi
    2. Oktober 2018 / 14:39

    Wirklich tolle Ideen ich würde meine Hochzeit verewigen

  4. Anna
    2. Oktober 2018 / 15:03

    Ich finde Fotobücher auch toll, es ist so schön wenn mit Fotos dann wieder alte Errinerungen aufleben und man zu jedem Foto eine kleine Geschichte erzählen kann.
    Mit einem Fotoalbumgutschein würde ich ein Fotoalbum über mein Auslandsjahr in Australien gestalten, da es da einfach so viele Fotos gibt.
    Da es so eine besondere Zeit für mich ist, möchte ich auch gern andere daran teilhaben lassen und da wäre ein Fotobuch zusammen durchgehen die perfekte Möglichkeit:)
    Außerdem ist es für mich selber natürlich super, da es weniger Aufwand ist uns trotzdem alle Errnierungen festgehalten werden.

  5. Luzia
    2. Oktober 2018 / 16:18

    Ich würde für das erste Jahr mit meinem Freund ein Album machen und ihm das an Silvester, unserem Jahrestag, schenken :-) schöner Post!

    • Vivien
      Autor
      2. Oktober 2018 / 17:23

      Ohh, das mache ich auch jedes Jahr – finde die Idee so toll, weil man (bestenfalls) irgendwann ganz viele solcher Alben im Regal stehen hat! :)

  6. Kristina
    2. Oktober 2018 / 18:48

    Liebe Vivien,
    ein toller Beitrag und eine sehr toll umgesetzte Kooperation. Man merkt richtig, dass du dich für dieses Thema begeistern kannst und auch Erfahrung damit hast.
    Ich finde auch deine ausgewählten Kategorien sehr gut, um ein Eindruck von Posterxxl zu gewinnen.
    Mein Freund und ich haben einen Städtetrip durch Paris unternommen. Und es sind einfach zu viele schöne Fotos bei rum gekommen, als das man sie auf dem Handy/Festplatte versauern lassen sollte :)

    Liebe Grüße
    Kristina

  7. Gabi
    2. Oktober 2018 / 19:54

    Das Fotobuch sieht echt schön aus! Da mein Freund im Oktober Geburtstag hat würde ich gerne auch für ihn so ein Fotobuch gestalten mit ganz vielen schönen Erinnerungen von uns beiden! Ich finde so persönliche Geschenke immer toll!
    Gabrielagoncalves271@gmail.com

  8. Nici
    2. Oktober 2018 / 20:29

    Ich war jetzt schon mehrere Male gemeinsam mit meiner Schwester und einer guten Freundin im Urlaub. Wir haben immer sau viele Fotos gemacht, aber ein Album wurde nie draus. Das muss mal nachgeholt werden. Ich würde mit dem Gutschein ein Best-of Mädelsurlaub Album erstellen, am besten in 3-facher Ausfertigung für jeden von uns eins :D
    LG Nici

  9. Katharina
    2. Oktober 2018 / 23:19

    Ich bin auch so suuuuper picky bei Fotobüchern, gerade auch wegen des Preises und der Quali aber du hast mich echt überzeugt und ich würde mich meeega freuen das mal testen zu können :)
    Bleib dir treu, ich mag dich super gern

  10. 2. Oktober 2018 / 23:57

    Ich liebe es, Fotobücher zu gestalten und verschenke fast jedes Jahr eines zu Weihnachten an meine Familie. Ist schon eine kleine Tradition bei uns. Deswegen könnte ich den Gutschein super gebrauchen, um das Jahr 2018 zu verewigen. :)

  11. Franziska
    6. Oktober 2018 / 16:38

    Eine tolle Idee.
    Ich habe noch so einige Reisen, die noch in Alben festgehalten werden müssen – aktuell befinden sich noch alle Fotos auf dem Laptop… daher würde ich wohl den diesjährigen Trio durch Schweden und Norwegen festhalten:).

  12. Julia
    7. Oktober 2018 / 20:37

    Schon seit Jahren nehme ich mir vor, meine Reisen in einem Album festzuhalten, doch bisher fehlte mir stets die Muse, weil ich dachte, das sei kompliziert und zu aufwändig. Doch dein Beitrag hat mich motiviert 😁 Es scheint echt easy zu sein und das Ergebnis ist echt klasse!!! Es ist eben doch was anderes, die schönsten Urlaubs Erinnerungen auf Papier gedruckt vor sich zu haben als sie immer nur auf dem Pc oder Handy zu sehen.

    • Vivien
      Autor
      8. Oktober 2018 / 9:09

      Leider ist das Gewinnspiel schon vorbei, aber ich hoffe trotzdem, dass du dich weiterhin inspiriert fühlst! Es ist wirklich, wie du sagst, viel leichter als man denkt und wenn man sich einmal in das Programm eingearbeitet hat, dann designt man eine Seite nach der anderen :) Und hinterher ist man so stolz auf sein Endprodukt und die konservierten Erinnerungen <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Etwas suchen?