Das wöchentliche Resümee der Woche – die Summe am Sonntag? Sumday! Erwähnenswertes der vergangenen Woche, Leckereien die ich aß, Songs die ich hörte, Bücher die ich las, Tipps, Tricks und Sehenswertes als wöchentliches Update, illustriert durch Instagram-Feed (@rosavivi) – in meinem persönlichen Sumday Wochenrückblick!

» What happened «

Der offizielle Frühlingsanfang, die Zeitumstellung und ein grandioses Mädelswochenende – in etwa das, was diese Woche zusammenfasst. Während ich während der Wochentage zwischen einigen Terminen hin und her gehüpft bin und mir unter anderem ein kleines Haar-Freshup (Teil zwei folgt am 04. April, seid gespannt!) verpassen lassen habe (endlich wieder gesunde Spitzen, ich liiiebe dieses Gefühl!), stand das Wochenende gaaanz im Zeichen der Freundschaft. Fünf Mädels auf einem Haufen kann nur eine Menge Spaß und Kuddelmuddel in unserer Wohnung bedeuten. Hamburg hat uns mit zumindest trockenem und mildem Wetter belohnt und wir hatten wirklich zwei super schöne, gemeinsame Tage. Vor etwa einem Jahr fand fast der gleiche Besuch statt, hier hatte ich einen Beitrag dazu geschrieben, wie unfassbar wichtig uns solche Quality-Time-Mädelswochenenden sind! Außerdem könnt ihr hier, wenn ihr mögt, ein paar Worte darüber lesen, wie viel mir meine Freundinnen bedeuten und wie wichtig Freundschaft für mich ist.

» Songs of the Week «

Ich habe mir allerhand (Tropical) House Coverversionen heruntergeladen – meine neuesten vier sind diese hier: Beautiful Girls (Suntimechild Remix) von Sean Kingston, Every Breath You Take (Deep Chills Remix) von The Police, Where Is The Love (Soul Chillz Remix) von den Black Eyed Peas und Hey Soul Sister (Psyrex Remix) von Train!

» Last Weeks Posts «

Ich habe ein Outfit mit euch geteilt, mit welchem ich gegen die aufkommende Langeweile gegen Ender der Wintersaison ankämpfe – denn auch ich kann Pullover, dicke Jacken und Co. nicht mehr sehen und freue mich total auf den Frühling. Bis dahin – kreativ sein, sich selbst Challenges setzen und versuchen, auf den letzten Metern herauszufordern. Wie ich das mache – lest ihr hier!

» Need to See / Do «

Ich möchte euch heute zwei kleine Geschichten erzählen – den Zusammenhang lest ihr weiter unten…
Meine erste, kleine Story hat sich erst vor knapp einem Monat zugetragen; wie ihr wisst, war ich Ende Februar mit meinem Freund auf dem Prinz Pi Konzert hier in Hamburg. Wir beide – absolute Konzertfans und häufiger auf solchen Events zu finden – hatten uns im Docks ein hübsches Plätzchen rechts an der Seite gesucht (die Location ist nicht sonderlich groß), mit genug Bewegungsfreiheit und trotzdem am Rande der Menge. Neben uns gesellten sich irgendwann ein Vater mit seinem schätzungsweise 13-jährigen Sohn dazu. Der Vater, der sich übrigens sehr nett um seinen Sohn gekümmert hat und versucht hat, nicht die “uncoole” Begleitung zu spielen, ist tatsächlich letzten Endes viel mehr abgegangen als der Sohn – der sich zu großen Teilen des Konzerts aufgrund der Lautstärke die Ohren zugehalten hat. Ich war hin und her gerissen zwischen “fehl am Platz” und Mitleid-Denken – denn am Ende wollte er es wahrscheinlich genießen, war jedoch einfach zu geräuschempfindlich bzw. solche Lautstärke nicht gewöhnt.

Vor zwei, drei Wochen bekam ich ein Päckchen von Alpine Hearing Protection zugeschickt, unter anderem mit einem Gehörschutz namens Partyplugs. Ihr wisst schon, worauf ich hinaus will – der Junge auf dem Prinz Pi-Konzert hätte genau diese kleinen, unauffälligen Helferchen gebraucht und hätte das Konzert ohne Einschränkung des Musikgenusses genießen können. Ich finde den Gedanken dahinter wirklich super gut – denn wir alle machen uns in der Disco und auf Konzerten überhaupt keine Gedanken darüber, dass wir unser Gehör erheblichen Strapazen aussetzen, wenn wir uns mit solch lauter Musik die Nächte um die Ohren schlagen. Wir alle kennen diesen Moment, wenn man noch benebelt vom lauten Bass und der Musik aus der Discothek taumelt und gefühlt noch Zuhause im Bett das Wummern der Boxen spürt. Ich möchte keinen Moralapostel spielen – aber ich finde die Dinger wirklich nützlich – zumal die Partyplugs transparent und absolut unauffällig sind. Sie drosseln die Musik um ein paar Dezibel runter und gerade empfindliche Personen können ohne Probleme feiern gehen!

Meine zweite kleine Story geht schneller – und kommt bei mir auch nur selten zum Einsatz. Das zweite Paar, welches mir zum Test zugeschickt wurde, ist der Sleepsoft Gehörschutz von Alpine. Ich bin, nicht zwingend bei Lautstärke, aber bei monotonen, wiederkehrenden Geräuschen sehr empfindlich. Während Waschmaschine, Autobahn oder ähnliches gar kein Problem sind, treiben mich Baustellenlärm, das Schnarchen eines Hundes oder Menschen oder ähnliches in den Wahnsinn. Erst kürzlich hatte ich die Situation, dass ich fast verrückt geworden bin, als bei starkem Regen im Garten direkt vor unserem offenen Schlafzimmerfenster im immer selben Abstand Regen auf eine Abdeckplane getropft ist. Ich wäre am liebsten aufgestanden und in den Garten gestapft. Leider habe ich mit den typischen Ohrenstöpseln nicht so gute Erfahrungen gemacht, weil mich das Gefühl im Ohr stört und ich Angst habe, meinen Wecker zu verschlafen. Die Sleepsoft Stöpsel sehen aus wie kleine In-Ear-Kopfhörer, sind absolut angenehm zu tragen und besitzen den sogenannten AlpineAcousticFilter, welcher störende Geräusche ausblendet und trotzdem Alarmgeräusche hörbar lässt. Für mich von nun an die erste Wahl in meiner Nachttischschublade, wenn noch einmal eine solche Situation auftritt!

Ich kann euch die Produkte von Alpine wirklich ans Herz legen – mindestens einmal die, die ich bereits getestet habe. Die Marke hat noch andere, spezielle Gehörschutz-Produkte auf dem Markt, zum Beispiel speziell für Babys und Kinder, zum Schwimmen oder für Musiker.

» Books – Movies – Series «

Ich habe “Wir sehen uns beim Happy End” zu Ende gelesen – ein wirklich schönes, unterhaltsames Buch. Der Anfang hatte mich aufgrund der (so angenommen) zu seichten Protagonistin nicht gecatcht, das hat sich jedoch im Verlauf sehr schnell gewandelt und die Story hat mich in ihren Bann gezogen. Hier hatte ich euch das Buch in einem Blogpost vorgestellt! Ansonsten widme ich mich aktuell hauptsächlich meiner Masterarbeits-Literatur und bin fleißig auf der Suche nach passenden Bänden, informativen Texten und spannenden Essays zum Thema!

» On my Agenda «

Eine kurze Woche, denn Ostern steht an! Ich freue mich irgendwie sehr auf die Woche, denn was Termine betrifft, habe ich relativ viel Freiraum und kann mir meine Arbeits- und Masterarbeitszeiten gut alleine einteilen – love it! Freitag steht dann Karfreitag an und ich habe mir ganz groß vorgenommen, meinen Kleiderschrank an diesem Tag ordentlich auszumisten und aufzuräumen – da man am Karfreitag ja nicht arbeiten soll und das keine richtige Arbeit für mich ist, steht das auf meiner kleinen “Feiertags-To-Do”. Ansonsten bekommen wir dieses Mal Osterbesuch von Samstag bis Montag, meine Eltern, mein Freund und ich haben ein paar schöne Dinge vor und Quality Time mit der Familie ist sowieso immer schööön. Habt eine schöne Osterwoche, ihr Lieben <3

// Dieser Beitrag wurde unterstützt von Alpine Hearing Protection

6 Kommentare

  1. Olja
    26. März 2018 / 14:22

    Mädelswochenenden sind toll <3 und schöne Fotos wieder!

    • Vivien
      Autor
      27. März 2018 / 10:45

      Absolut! :) Danke dir!

  2. Julia
    26. März 2018 / 22:28

    Ahh ein sehr guter Tipp – das Schnarchen meines Freundes treibt mich oft in den Wahnsinn und ich nutze entweder Musikkopfhörer (also höre beim einschlafen Musik, wobei ich dann dadurch manchmal nicht schlafen kann :D) oder diese klebrigen Oropax, aber da hör ich den Wecker manchmal nicht -.- Der Tipp ist prima, vielleicht sollte cih mal in bessere investieren! :D
    LG, Julia

    • Vivien
      Autor
      27. März 2018 / 10:45

      Gerne doch! :) Ja, vor allem wenn es dich regelmäßig stört! :)

  3. Lea
    7. April 2018 / 0:51

    Ich mag deine Sumdays sehr gern Vivi – immer ein größerer Einblick in dein Leben! :)

    • Vivien
      Autor
      7. April 2018 / 18:57

      Freut mich, Lea :) Morgen kommt auch wieder ein neuer – ein Doppelsumday! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.