Interior: Christmas Decoration Lite

Sonntag war der 1. Advent, morgen bereits der 1. Dezember – höchste Zeit also, um die Wohnung weihnachtlich zu dekorieren. Wie ihr wisst, bin ich im September nach Hamburg gezogen und sorge somit zum ersten Mal in meinem Leben „alleine“ für ein weihnachtliches Flair Zuhause und kann mich nicht auf die gemütliche Einrichtung und die Deko-Künste meiner Mutter verlassen, welche diesbezüglich Zuhause (wie wahrscheinlich jede Frau) das Ruder in der Hand hat.

img_8625

Ich lebe für Interior, Dekoration und Co. – und in Zukunft werdet ihr das wahrscheinlich immer mehr mitbekommen und -erleben. Es ist eine etwas umfassendere Beitragsreihe im neuen Jahr geplant, ihr dürft also gespannt sein.

Dieses Jahr liegt ein besonderer Fall vor – Weihnachten ist Familienzeit und wir beide feiern mit unseren Lieben, was u.a. nach keinem geschmückten Weihnachtsbaum in Hamburg verlangt. Zudem erfolgt ein ziemlicher Umschwung im Januar, was das ganze noch kurzlebiger und turbulenter gestaltet.

Wir haben es uns trotzdem nicht nehmen lassen, ein bisschen Christmas Decoration in der Wohnung auszubreiten. Es wurden Kerzen getreu dem Motto „viel hilft viel“ aufgestellt, unsere Adventskalender im Wohnzimmer verteilt und für festlich-erhellende Atmosphäre leuchtende Sterne in die Fenster gehangen. Ich habe mich an einem (diesjährig!) provisorischen Adventskranz versucht, gebackene Plätzchen schlummern in der Weihnachtsdose in der Küche und übrig gebliebene Kiefernzweige stehen daneben in der Vase. Wir nutzen – wie ihr wahrscheinlich auch – nur noch Weihnachtsservietten für unsere gemeinsamen Abendessen und machen es uns so gemütlich wie möglich!

i

Auch die Fensterbank wollte – abgesehen von den darauf platzierten Adventskalendern – ein wenig festlich dekoriert werden. Zu diesem Zweck durfte ich mir ein paar schöne Stücke der Marke Ib Laursen via ediths aussuchen. Ein paar andere Produkte zeige ich euch ganz bald – heute dreht sich alles um die coolen, industriellen Beton-Weihnachtsbäumchen und das rote Metallschild, welches keinerlei Diskussion aufkommen lässt – Weihnachten ist ohne Zweifel „the most wonderful time of the year“!

Ich bin besonders großer Fan der Beton-Bäumchen – ich mag generell den cleanen, industriellen Stil sehr gerne und finde, dass diese Deko-Tannen mal etwas anderes sind. Schön finde ich auch, dass sich die Bäumchen vom Muster her unterscheiden. Der Größere ist momentan ausverkauft, aber ihr findet den Mittleren hier – zusätzlich habe ich für euch noch eine ganz kleine Version entdeckt, sodass ihr euch ebenfalls zwei Bäumchen aufstellen könntet, wenn ihr mögt.

img_8619

Wie habt ihr eurer Wohnung weihnachtlichen Geist eingehaucht? Ich finde es toll, wie auch in kleinen Wohnungen und mit geringem Aufwand und wenigen Handgriffen schnell weihnachtliche Stimmung herrschen kann. Ich freue mich schon darauf, jetzt in einem Jahr alles zu geben, was Christmas Decoration angeht – bis dahin bin ich mit unserer „Lite-Version“ doch ganz zufrieden.

// In Zusammenarbeit mit Ib Laursen via ediths

4 Kommentare

  1. 3. Dezember 2016 / 14:05

    Die Weihnachtsbäume sind ja genial!
    Danke für den Link :)

    Viele Grüsse vom MoKoWo Blog

    • 4. Dezember 2016 / 17:04

      Gerne doch! :D Finde die auch super :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.